Johny Janssens, Eksel Nationalsieger gegen 21.123 Jährige und ebenfalls die Schnellste gegen 36.950 Tauben!

Der Flug ab La Châtre war ein Sprintflug der ganz besonderen Art. Es wurden Geschwindigkeiten von 1891,09 Mtr./Min. durch die Siegertaube von Johny Janssen aus Hechtel-Eksel ertzielt. Das entspricht mehr als 113 km/h!!!

Trotz der schlechten Wettervorhersage am Samstag und nach dem sehr schweren Nationalflug ab Chateauroux vor zwei Wochen, hatte der KBDB 36.950 Tauben für den zweiten Flug zur Verfügung (geteilt in 15.827 Alttauben und 21.123 Jährige). Trotz allen Nachrichten und Vorhersagen durch den Wettermann, war es an diesem Samstagmorgen ein leicht bewölktes, jedoch schönes Wetter, sodass frühe Auflässe gewährleistet waren (ausser der Nationalflug Cahors). Durch den starken Südwestwind und heraufziehenden Regen, flogen die Tauben extrem schnell. Die Spitzentauben wurde im Osten des Landes erwartet und so traf es auch zu. Gegen 10:00 Uhr begann es in Flandern sehr stark zu stürmen, was sich natürlich auch auf die Tauben auswirkte. Die Konkurszeit bei den Alttauben betrug ungefähr 25 bis 30 Minuten und die der Jährigen 35 Minuten, man kann also behaupten das die Tauben in den letzten 100 km in starke Turbulenzen geraten sind. La Châtre wurde also nicht nur durch Spitzengeschwindigkeiten, sondern auch durch Rekordkonkurszeiten bestimmt!

Die schnellste Taube hatte Johny Janssen aus Eksel. Um 12:09:36 Uhr konstatierte er sie von 566,577 km. Was eine Fluggeschwindigkeit von 1891,09 Mtr./Min. macht. Gut genug für den Nationalsieg bei den Jährigen gegen 21.123 Tauben und noch die Schnellste des Gesamtauflasses gegen 36.950 Tauben! Johny ist kein Unbekannter im belgischen Taubensport. Er wurde schon Nationaler Meister mit den Jungtauben KBDB. Einige seiner besten Resultate der vergangenen Jahre waren u.a.:

1. Nationaler Meister "Weitstrecke" Jungtauben 2005 
1 Olympiadetaube "Weitstrecke" KBDB 2007 in Oostende 
1. Superstar des Jahres in Belgien "Weitstrecke" ‘Gouden Duif’ 2006
1. National Zone C Limoges usw… 

Und nun kann Johny den 1. National La Châtre gegen 21.123 Jährige hinzufügen!

Seine Siegertaube B10-5119500,  eine Sommerjunge von 2010, gezogen aus den besten Linien seines Schlages. Der Vater ist der "Enkel Superkoppel"  B06-5037965(aus "Sohn Superkoppel 277/04" gepaart mit Originalen von van Leest-Peeters. Die Superkoppel besteht aus dem "Sohn Bruder Super 74" 312/98 x "Die 389/00" aus ihrem Bruder kam der 1. Provinzional Gueret der "Super 74" gewann 9 x 1. Konkurs!). Die Mutter die "Tochter Super Camiel Nulens" B03-5240556(aus einem Halbbruder der 1. Nationalen Austaube Mittelstrecke KBDB 2002). Sie ist ebenfalls Mutter zu "Camiel" - Miterringerin der Nationalen Meisterschaft "Weitstrecke" KBDB 2005! Der Apfel fällt also nicht weit vom Stamm!

Der neue Nationalsieger flog u.a.:The brand new national winner previously performed as follows: 

"Der 1. Nationaal La Châtre" B10-5119500


Vervins      741 Tb. 40. Konkurs
Laon         767 Tb. 62. Konkurs
Bourges      207 Tb. 63. Konkurs
  Prov.     2.500 Tb. 573. Konkurs
Chateauroux  160 Tb. 17. Konkurs
  Prov.     2.253 Tb. 142. Konkurs
La Châtre 21.123 Tb. 1. Konkurs 

Nicht nur bei den Jährigen zog Johny die Blicke auf sich, sondern er konstatierte auch eine schnelle Alttaube. Sie belegte am Ende den 4. Konkurs! Diese Taube ist ein absoluter Crack und ein Enkel der oben genannten "Superkoppel". Sein Vater ist der "Supervlieger" B02-5046561 (Sohn der "Superkoppel").  Seine Mutter ist die "Tochter 2. National La Souterraine" B04-522865 (gezogen aus "2. Nat. La Souterraine 840/96" x "Enkelin Olympiadf 89" 806/01). Hier einige Topresultate des 4. National La Châtre:

Der ‘4e Nat. La Châtre’ B08-5049068

21. Nat. Argenton       25.583 Tb. ’08 (1. Club 157 Tb.)
84. Prov. Bourges        4.293 Tb. ’08
825. Nat. Bourges        41.783 Tb. ’08
41. Semi-Nat. Montluçon  9.350 Tb. ’09 (18. Prov. 2.630 Tb.)
79. Nat. Argenton        6.410 Tb. ’09 (1. Club 116 tb.)

In 2011:

 4. Nat. La Châtre Alttauben 15.827 Tb.
 2. Chateauroux           110 Tb.
19. Prov. Chateauroux    1.665 Tb.
10. Bourges               204 Tb.
128. Prov. Bourges        3.541 Tb.
11. Gien                  210 Tb.
18. Nanteuil              328 Tb.
32. Laon                  625 Tb.
30. Vervins               635 Tb. 

und weiter: 93. Chimay 579 Tb. , 63. Melun 334 Tb. in 2011… usw.
Seine Nestschwester fliegt ebenfalls sehr gut, u.a.:

1. Prov. Melun          3.574 Tb.
26. Nat. La Souterraine 21.258 Tb. (1. Club 127 Tb.) 

Stark sein - das ganze Jahr über

Der Nationalsieg La Châtre ist das I-Tüpfelchen für den Schlag Johny Janssen. Anders gesagt die Krönung einer starken Serie Woche für Woche. Für La Châtre korbte er 15 Alttauben unf 18 Jährige (gesamt 33 Tauben) ein. Davon erzielten 24 Tauben Preise! Hier einige Ergebnisse der letzten Wochen:

18/6 La Châtre    119 Alttauben:
3-11-14-16-17-20-22-23-24-26-30-32-40 (15/13 Preise)
18/6 La Châtre    164 Jährige:
1-6-7-8-9-10-13-14-20-41-55 (18/11 Preise)
11/6 Chateauroux  110 Alttauben:
2-5-6-11-12-14-15-16-19-32 (14/10 Preise)
11/6 Chateauroux  160 Jährige:
3-9-12-14-17-21-23-26-40-42-45-48 (24/12 Preise)
04/6 Chateauroux  153 Alttauben:
1-4-8 (3/3 Preise)
04/6 Chateauroux  160 Jährige:
2-7-14 (4/3 Preise)
28/5 Bourges      204 Alttauben:
6-10-12-16-19-23-27-31-35-37-40-42-44-47 (20/14 Preise)
28/5 Bourges      207 Jährige:
7-8-14-15-16-18-21-24-28-32-33-47-55-63 (30/14 Preise) 

Herausragende Ergebnisse und letztenendes keine leichte Sache. Vor allem wenn man starke Konkurrenz im Verein Lommel hat! Wie z.B. Daniel Timmers, Johan Bleyen und viele mehr! 

Normalerweise zeigt Johny die Partner vor dem einkorben nicht. Ihnen ist es aber jeden Mittwoch erlaubt für 2 Stunden zusammen zu bleiben wenn er sie trainiert hat (von ungefähr 30 km Entfernung). Aber niemals am Donnerstag vor dem einkorben! Für La Châtremachte er jedoch eine Ausnahme und zeigte die Partner vor dem einsetzen. Gab dies etwas extra Motivation?! 

Johny schwört beim Futter auf die Matadormischungen. Am Anfang der Woche gibt er 50-50 Start und Premium Race und gegen Ende der Woche wechselt er auf 50 % Race und 50 % Energy. Die letzten beiden Mahlzeiten bestehen dann zu 100 % aus Energy! Damit müssen sie auskommen. Das Resultat hat ja jeder sehen können und jeder der Johny kennt weiss das er nichts dem Zufall überlässt!

Loading ...

Loading ...


Loading...