Suchen

PIPA-IATP-Rangliste 2016

Das Paradepferd der PIPA-Ranglisten, die IATP-Rangliste, hat dieses Jahr französische Sieger, Alain und Valérie Pocholle, die voriges Jahr schon Dritte waren. Die Silbermedaille geht an Hubert Stollenwerk (Deutschland) und die Bronzmedaille an Freddy Van Acker (Belgien). Züchter aus drei verschiedenen Ländern!

 

Schauen Sie sich hier das vollständige Ergebnis der IATP-Rangliste 2016 an.

Die PIPA-IATP-Rangliste (International All Times Pigeon) ist eine von PIPA organisierte Meisterschaft für die erstbenannten Tauben auf den sechs Internationalflügen an denen alle Länder teilnehmen dürfen: Pau, Barcelona, St.-Vincent, Marseille, Narbonne und Perpignan.

Ziele des PIPA IATP Rankings:

1. Werbung und Förderung für die westeuropäischen Weitstreckenflüge
2. Schaffung einer glaubwürdigen und ehrlichen Rangliste
3. In der Rangliste enthalten sind so viele Züchter wie möglich, die an den internationalen Flügen teilnehmen.
4. Es werden wirkliche Spitzenergebnisse gewürdigt, und zwar in der Weise, dass 4 Spitzenergebnisse höher gewertet werden als 5 Durchschnittsergebnisse.
5. Jeder kann teilnehmen. Es ist nicht nötig, sich anzumelden oder Ergebnisse einzureichen. Die Rangliste wird automatisch vom Veranstalter für jeden Züchter berechnet, der auch nur an einem der Flüge teilnimmt.
6. Das Ranking versucht, jedem die gleiche Chance zu geben. Das gilt genauso für die sogenannten großen Profi-Schläge wie auch für den „kleinen Züchter“, vorausgesetzt, dass man mit mindestens einer Taube an jedem Flug teilnimmt.
7. PIPA wird die vollständige Rangliste weltweit im Internet veröffentlichen.
8. Der Sieger wird eine schöne einmalige Auszeichnung bekommen. Dieser Preis kann dank der Zusammenarbeit mit Sponsoren verliehen werden.

Klicken Sie hier für PIPA IATP-Reglement