Suchen

Tino Bergemann (Mittenwalde, DE) ist unwahrscheinlich erfolgreich auf nationaler Ebene

Er ist einer der ganz Großen im deutschen Brieftaubensport. 2009 war er 1. Deutscher Verbandsmeister, 2. Deutscher Jährigenmeister, er stellte das 3., 4. und 10. Ass-Männchen auf Bundesebene und das 4., 15., und 25. Ass-Weibchen auf Bundesebene.

Ein Jahr später, 2010 war er 4. Deutscher Verbandsmeister. 2007 war er schon 6. Deutscher Verbandsmeister. 2013 macht er auf acht von zehn Flügen den 1. Preis. Kurz und gut, er tummelt sich immer in der Spitze der leistungsstärksten deutschen Taubenzüchter. Mit ihm muss man immer rechnen.

Wer ist nun dieser Tino Bergemann, und wo wohnt er?  Zuerst einmal zur Person. Tino Bergemann ist 48 Jahre alt und damit ein verhältnismäßig junger Sportfreund. Er wohnt in Mittenwalde, einer Stadt im Landkreis Dahme-Spreewald im Bundesland Brandenburg. Mittenwalde liegt etwa 35 km südlich von Berlin. Am 31. Dezember 2012 hatte Mittenwald 8.663 Einwohner und einer davon ist also Tino Bergemann. Von Beruf ist der gelernte Maurer heute Hausmeister. Nebenbei betreibt er noch einen kleinen Futtermittelhandel.
Tino Bergemann reist in der RV Königs-Wusterhausen und damit im Regionalverband 351 Berlin-Brandenburg-Nord-Ost.

Eckpfeiler des Erfolges

Pünktlichkeit, Konsequenz und Disziplin, das sind neben Tauben allererster Klasse die Eckpfeiler seines Erfolges. Er verlangt seinen Tauben sehr viel ab, er ist sehr streng. Die Versorgung seiner Tauben findet ohne Ausnahme immer zur selben Zeit statt. Und das nicht nur in den Sommermonaten, nein, das ganze Jahr über. Man muss den einmal eingeschlagenen Weg konsequent verfolgen.

Alle Tauben, jährige und natürlich auch alte Tauben, nehmen am gesamten Reiseprogramm teil. Grundsätzlich zählen für Tino Bergemann die Ass-Punkte mehr als die Zahl der errungenen Preise. Für ihn gilt folgender Grundsatz: Eine Taube, die regelmäßig Preis fliegt, aber keine Spitzenplatzierungen erreicht, hat in der Reisemannschaft nichts zu suchen. Tino Bergemann ist somit ständig auf der Suche nach der Ass-Taube, nach dem echten Crack. Dass er dieses Ziel Jahr für Jahr erreicht, sieht man an den Spitzenplatzierungen auf Bundesebene in der Ass-Tauben-Konkurrenz. Es vergeht kein Jahr in dem er nicht ganz vorn auf höchster Ebene platziert ist. Besonders aufgefallen ist mir, dass Tino Bergemann auch noch mit alten Tauben spielt. So ist seine Nationalsiegerin eine dreijährige Täubin. Oft ist es doch heute so, dass es schon bei zweijährigen Tauben mit dem  Leistungsvermögen vorbei ist. Es spricht also für Tinos optimale Versorgung seiner Tauben und vor allem für die ganz große Klasse seiner Tauben. Und eins sollte auch noch erwähnt werden: Anders als bei den alten Tauben, die einer strengen Auslese unterworfen werden, wird bei den Jungtauben kaum selektiert. Tino hat zu oft erlebt, dass Jungtauben, die im Geburtsjahr nicht viel zeigten, sich später als wahre Asse entpuppten. Es werden darum auch so viele Jährige wie möglich auf dem Witwerschlag untergebracht. Steht das nicht im Widerspruch zu dem, was man nur allzu oft über die Auslese der Jungtauben hört und liest? Bei den meisten Züchtern werden doch nur die Jungtauben mit vielen Preisen und Spitzenleistungen behalten. Wie viele zukünftige Cracks sind da wohl schon ausgemerzt worden?

Erfolge 2013: bei 10 Flügen 8 Mal der 1. Konkurs auf der Altreise!

Ganze 10 Flüge konnte die Reisevereinigung durchziehen, mehr waren einfach aufgrund der Wetterlage nicht drin. Am 11.05. begann die Saison mit Wolfsburg (183 km). Gegen 1.023 in der RV gesetzte Tauben macht Tino mit 65 Tauben 49 Preise. Er beginnt in der RV mit dem 1., 2., 3., 4., 4., 6. und 8. Preis.

Eine Woche wird erneut von Wolfsburg geflogen. 965 Tauben waren in der RV gesetzt. Tino macht mit seinen 59 Tauben 49 Preise, das sind 83,1 %. Und er fängt wieder mit dem 1. und 2. Preis an. Nun könnte man auf den Gedanken kommen, dass es da keine Konkurrenz gibt, aber schauen Sie sich den nächsten Flug von Minden (327 km) an.
In der RV waren 816 Tauben gesetzt. Timo beginnt wieder mit dem 1. Preis und macht mit 60 Tauben 48 Preise, das sind 80 % Preis. In der großen Konkurrenz des Regionalverbandes gegen 8.403 Tauben beginnt er mit dem 3., 5., 6., 9. und 10. Preis. Insgesamt macht er im 1. Zehntel der gesetzten Tauben sagenhafte 35 Preise. Der 4. Preisflug wurde in Hamm (409 km) gestartet. Im Regionalverband waren 7.292 Tauben gesetzt. Er macht mit 58 Tauben sagenhafte 51 Preise, das sind 87,9 %  Preisausbeute. Und im Regionalverband fängt er mit dem 5., 6., 7., 8., 9. und 10. Preis an. 36 Preise lagen dabei im ersten Zehntel der gesetzten Tauben.

Aber es ging noch besser. Am 8. Flugtag stand Recklinghausen auf dem Programm. Das sind kleine 458 km. Timo spielt 40 Tauben und macht 38 Preise oder 95 % Preis. Im Regionalverband fängt er gegen 4.314 Tauben mit dem 4., 6., 6., 9. und 10. Preis an.

Am 13.07.13 stand der Nationalflug Bergen op Zoom (659 km) auf dem Programm. National waren 11.528 Tauben gesetzt. Eigentlich war es ein schlechter Flug für Timo, denn er macht mit seinen 40 Tauben nur 19 Preise (47,5 %), aber andererseits wurde es doch ein hervorragender Flug für ihn: Seine gehämmerte Täubin 04715-10-1025 gewinnt den 1. Preis national!

Und dann kam noch der 10. Flug von Minden. Im Regionalverband waren 3.576 Tauben gesetzt. 30 davon hatte Timo eingekorbt, und er gewinnt sensationelle 30 Preise, also 100% Preis. Im Regionalverband beginnt er mit dem 1., 2., 3., 4., 5., 6., 7., 8., 9. und 10. Preis. Ein tolles Ergebnis!

Nach 10 Flügen lag die Reiseleistung bei 73,5 %. Ein geradezu traumhaftes Ergebnis. Nur schade, dass 2013 nur 10 Flüge durchgeführt werden konnten.

04715-10-1025, die Nationalsiegerin

Es war um 16.06.37 Uhr am 13.07.13, als die Täubin 04715-10-1025 vom Nationalflug Bergen op Zoom über die Antenne lief. Mit einer Fluggeschwindigkeit von 1.328 m/min schaffte sie es, den 1. Preis national zu fliegen. So ideal war das Flugwetter nicht. Es wehte ein leichter Nordostwind, der den Tauben die Heimkehr gar nicht so leicht machte. Zwei Regionalverbände mit 447 Teilnehmern und einem Aufgebot von 11.528 Tauben beteiligten sich an diesem Flug. Die beiden Regionalverbände erstrecken sich fast über das gesamte Gebiet des Landes Brandenburg. Es handelt sich also um eine große Konkurrenz sowohl von der Taubenzahl als auch von der Fläche her. Die 1025 flog übrigens in der Saison 2013 bei 10 Einsätzen 8 Preise mit 522 Ass-Punkten.


Der Samson

Zuchttauben

Ein Großteil seiner Tauben stammt vom Schlag Bernd Haas, zu dem Tino ein sehr freundschaftliches Verhältnis hat. Weitere Tauben sind von Hans Hirn dazugekommen. Und dann sind da noch die Van-Koppen-Tauben. Seit einiger Zeit ist Tino sehr eng mit Cees van Koppen befreundet, und da konnte es nicht ausbleiben, dass er auch von dort schon viele erstklassige Tauben geholt hat. Das ist in etwa die Zuchtbasis. Dass auch noch andere Züchter ihren Teil dazu beigetragen haben, versteht sich von selbst.

Es ist sehr schwer, bei so einem Spitzenschlag besondere Zuchttauben hervorzuheben. Aber ich will es versuchen und werde mit Der Samson, B 99-4099260, beginnen. Dieser Vogel stammt von Samson & Sohn und hat sich auf Tinos Schlag als Supervererber entpuppt. Der Vater von Der Samson ist der B 92-4188003. Dieser Vogel hat in 6 Jahren 121 Preise gewonnen, darunter 26 1. Konkurse. Solche Tauben sucht Tino Bergemann. Mit den verschiedensten Weibchen brachte Der Samson unglaublich gute Nachzucht.


Der Sohn Bernie, auf der Reise und in der Zucht gleichermaßen erfolgreich

Ich möchte Ihnen noch einen anderen Zuchtcrack vorstellen. Es ist der Sohn Bernie, 04115-05-770. Er stammt aus dem Bernie, 0645-03-1789, einem Vogel von Bernd Haas. Der Vater von Bernie ist ein Bruder Eurostar von M. & C. van Koppen und der wiederum stammt aus Real King x Blue Queen. Gepaart war der Bruder Eurostar mit einer Enkelin des Zitter von C. & G. Koopman. Die Mutter des Sohn Bernie ist die 0645-03-1734 von Bernd Haas. Ihr Vater ist ein Urenkel des Eric von C. & G. Koopman. Muss ich noch mehr sagen? Der Sohn Bernie hat sich bereits als Superzuchtvogel gezeigt. Kinder von ihm fliegen zweistellig, und sie fliegen 1. Konkurse.


Der 590 ist ebenfalls ein hervorragender Zuchtvogel

So, das war nur ein kleiner Überblick. Sie können sich nun in aller Ruhe ihre eigenen Gedanken über die Erfolge von Tino Bergemann machen.

Kommentare

Super Tauben,tolle Leistung über viele Jahre.
Sehr guter Freund.