Suchen

Rudi De Saer (Ruiselede, BE) wird allmählich zum ‘Weltstar’ mit nicht weniger als 3 Nationalsiegern des Jahres 2012 auf dem Schlag!

Vielleicht der ‘eine und einzige’ in der Welt, der momentan 3 Nationalsieger aus der vergangenen Saison 2012 beherbergt und dann noch von der eigenen Sorte! Auf dem eigenen Schlag gewann Rudi 2012 den 1. Nat. Limoges Alttauben und den 1. Nat. Souillac Alttauben, während auf den Schlägen von Martin De Poorter in Sluis (NL) der 1. Nat. St. Vincent mit einer reinen De-Saer-Taube gewonnen wurde.

Der Letztere ist der berühmte ‘Rainman’, der direkt von den Zuchtschlägen des BDS-Teams von Dr. Piet Blancke, Bart Declerck und Dirk Speybroeck stammt, wo er als Jungtaube der 3. Runde 2011 von Martin De Poorter gekauft wurde. Ein Superathlet, der kürzlich auf einer PIPA-Versteigerung gemeinsam von Rudi De Saer und dem BDS-Team gekauft wurde und seit Montag, dem 14. Januar auf den Zuchtschlägen in Ruiselede sitzt, um dort an die Besten der Besten der De-Saer-Zuchttäubinnen gepaart zu werden. Züchten aus absoluten Spitzentauben und versuchen, möglicherweise noch die eine oder andere dazuzuholen, um den Bestand noch zu verstärken, das ist der einzige Weg in Richtung absolute internationale Spitze auf der Taubensportleiter: Das sagt die Erfahrung von Rudi De Saer, und so machte er es!
Er selbst widerstand den astronomischen Beträgen, die ihm für seine beiden Nationalsieger des Jahres 2012 ‘New Jens’ und ‘Antonio’ geboten wurden. Rudi reservierte sofort auf seinem Zuchtschlag zwei Hochzeitssuiten für seine Paradepferdchen von 2012 und investierte mit in den Kauf des ‘Rainman’, des Gewinners des 1. Nat. St. Vincent in den Niederlanden (selbst eine 100% reine De-Saer-Taube), der kürzlich eine weitere Zuchtbox in Ruiselede bezog.

Ein Zuchtschlag, überquellend von Spitzentalent

So wie die Dinge jetzt liegen und wenn wir die Leistungen der letzten Jahre dazunehmen, können wir, ohne befürchten zu müssen, dass wir übertreiben, behaupten, dass in diesem Moment im Hause Rudi De Saer einer der vollständigsten Zuchtschläge anno 2013 am Werk ist. Ende 2009 lagen Antoine & Rudi De Saer bei allen Prognosen auf ‘Poleposition’ für den Gewinn des Titels 1. Nationaler Meister auf der Weitstrecke von Belgien KBDB. Durch einen Verfahrensfehler oder eine Unachtsamkeit des KBDB bei der Ausschreibung der Bedingungen für die nationalen Meisterschaften auf der Weitstrecke (auf dem Flug von Tulle stellten sich letztendlich auch die Ergebnisse der Jährigen als ‘gültig’ für die Weitstreckenmeisterschaft heraus) landeten sie schließlich auf dem 2. Platz. (Womit wir nicht die Verdienste der Familie Nihoul aus Senzeilles schmälern wollen, die korrekt nach den vorgeschriebenen Kriterien des KBDB gehandelt hat.) Antoine & Rudi ließen den Mut jedoch nicht sinken, im Gegenteil sogar, sie strengten sich doppelt an, und ein Jahr später standen sie in Ostende auf dem allerhöchsten Podium als stolze 1. Nationale Meister auf der Weitstrecke von Belgien KBDB 2010! Man kann es nennen wie man will: eine Revanche oder den Sieg der Gerechtigkeit! Der Schlag Antoine & Rudi De Saer hatte sich von einer provinzialen Größe zu einem ‘nationalen Superstar’ gemausert!

Die gesamte Reisemannschaft von großer Klasse, die für diese hohen Leistungsstandard verantwortlich war, wurde Ende 2010 auf PIPA versteigert, wodurch Antoine und Rudi 2011 mit einigen Jährigen (oder den Jungtauben von 2010) auf den Reiseschlägen erneut an den Start gingen. Das Schwergewicht sollte fortan auf den Nationalflügen der Eintagesweitstrecke liegen. Anfang Mai, bei der ersten Begegnung auf provinzialer Ebene des Jahres 2011, machte die Konkurrenz sofort Bekanntschaft mit einem ersten von vielen 'Hammerschlägen', die die neue Generation von dem Zeitpunkt an austeilen würde, indem sie sofort den provinzialen Sieg von Tours mit nach Ruiselede brachte. Die Freude über dieses Bombenergebnis war noch nicht verflogen, als Rudi den größten Verlust seines Lebens erleiden musste, denn ganz plötzlich starb Vater Antoine. Rudi stand plötzlich völlig unerwartet von einem Moment zum anderen ganz allein davor. Doch wie von großen Meistern nicht anders zu erwarten, ließ er den Mut nicht sinken, sondern krümmte den Rücken und strengte sich doppelt an, um den Namen De Saer in den höchsten Regionen des internationalen Taubensports zu festigen und womöglich noch stärker zu machen und damit seinem verstorbenen Vater Antoine die Ehre zu erweisen. Inzwischen hat die Mannschaft, mit der 2011 der Neustart gemacht wurde, schon ganz schön ihre Zähne gezeigt und wiederholt sehen lassen, welch ein Überfluss an Klasse und Spitzentalent momentan in Ruiselede auf den Schlägen beheimatet ist. Das ist nicht alltäglich! Tauben, die mit spielender Leichtigkeit erste Preise gewinnen von der Kleinen Kurzstrecke (lies: Arras) bis zur nationalen Weitstrecke, die, mit anderen Worten, von April bis Anfang August auf dem letzten nationalen Weitstreckenflug der Saison, dem von Tulle, 'da' sind. Kurz gesagt: Wo die De-Saer-Tauben am Start standen, war es, um zu gewinnen!
Ein schönes Beispiel, das das unterstreicht, ist der Flug von Arras am 14. April 2012, auf dem die De-Saer-Tauben der Konkurrenz sofort die Butter vom Brot nahmen:
Arras 191 Alttauben: 1-2-3-5-6-13-15-16-18-20-23-25-31-32-34-35-36 usw. (20/25)

Bemerkenswert ist dabei, dass der 1. Preis von ‘New Jens’, dem späteren Nationalsieger von Limoges gewonnen wurde! Den 2. Preis eroberte 'Antonio’, der spätere Gewinner des 1. National Souillac! Überzeugt? Wobei wir hier eigentlich schon das Ende der phänomenalen Erfolgsgeschichte des Jahres 2012 verraten, des Jahres, in dem zwei Nationalsiege auf der Weitstrecke verbucht wurden. 

2 x 1. National im Jahr 2012 und das Zuchtgold von Stammmutter ’t Goedje’

2012 stand diese Mannschaft der neuen Generation 'Gewehr bei Fuß', um zum ersten Mal als zweijährige Tauben auf der nationalen Weitstrecke anzugreifen. Auf ihrer allerersten Etappe der nationalen Weitstrecke, dem Flug von Limoges Anfang Juni 2012, übertrafen sie noch das Husarenstück von ihrem allerersten provinzialen Flug, das sie ein Jahr zuvor als Jährige geliefert hatten. Sie schossen sofort scharf und trafen direkt ins Schwarze mit dem Nationalsieg von ‘New Jens’ auf diesem Limoges-Flug. Zwei Wochen vorher hatte der 'Turbo' bereits den 1. Interprov. Châteauroux gewonnen. Dieser ‘New Jens’ ist ein Kraftpaket reinsten Wassers mit folgenden Aktiva auf dem Konto:

-‘New Jens’ BE10-3020896

Limoges       221 Tb. 1.
     Prov.  3.096 Tb. 1.
     Nat.  13.781 Tb. 1.
Ablis         547 Tb. 1.
Ablis         346 Tb. 1.
Arras         191 Tb. 1.

Für seine vollständige Ehrenliste und Informationen: klick hier
Für seinen vollständigen Stammbaum: klick hier
Er ist also ein Sohn von ‘Gino Boy’ BE09-3171413 (ein Original von Gino Clicque), der auch schon Vater von ‘Rapido’ und ‘Fiston’ ist, beides hervorragende Erste-Preis-Gewinner! Mutter des ‘New Jens’ ist die ‘Zuster 2 Jens’ BE05-3177117, eine volle Schwester von Supercrack ‘Jens’, dem Miterringer des Titels 1. Nationaler Meister auf der Weitstrecke KBDB 2010!
Klick hier für die vollständige Ehrenliste und Informationen über ‘Jens’

Ein anderer voller Bruder von ‘Jens’ ist der ‘Late Jens’ BE07-3128597, der sich sofort als gigantischer Zuchtvogel entpuppte und Vater von ‘Schicht’, ‘Inzaghi’, ‘Brionneke’ und dem fantastischen ‘Blue Boy 1’ wurde, einem Crack von einem Jährigen im Jahr 2012, der folgende Leistungen aufweisen kann:

-‘Blue Boy 1’ BE11-3123620

8. Ass-Taube Weitstrecke KBDB Westflandern 2012
Montluçon  Prov.   2.609 Tb. 51.
         N.Zone.   7.828 Tb. 265.
           Nat.   22.875 Tb. 1301.
Argenton   Prov.   2.844 Tb. 59.
         N.Zone.   8.476 Tb. 308.
           Nat.   22.384 Tb. 786.
Châteauroux Prov.  2.905 Tb. 64.
            Nat.  15.902 Tb. 133.
Limoges    Prov.   2.867 Tb. 159.
           Nat.   17.735 Tb. 821.

Der Nationalsieg von Limoges war die Ouvertüre für eine erneut glänzende Weitstreckensaison 2012 mit einer nach Weitstreckenmaßstäben doch unerfahrenen Mannschaft von 2-jährigen Tauben. Das nächste Geschoss, das voll ins Schwarze traf, wurde von Souillac abgefeuert, wo Rudi seinen zweiten Nationalsieg der Saison in die Tasche steckte. Der Sieger war einer der Lieblingsvögel von Rudis verstorbenem Vater Antoine, dem zu Ehren er dann auch dessen Namen bekam. 

-‘Antonio’ BE10-3020860

Souillac    Nat.  7.756 Tb. 1.
Cahors      Nat.  8.348 Tb. 142.
Limoges     Nat. 13.781 Tb. 204.
Brive       Nat. 11.130 Tb. 1519.
Châteauroux Prov. 3.486 Tb. 41.

Klick hier für seine vollständige Ehrenliste

Er ist ein voller Bruder und/oder Halbbruder einer ganzen Reihe von Spitzentauben des Schlages De Saer, denn seine Mutter ist das goldene Stammmütterchen ’t Goedje’ BE05-3177035, die zur Zeit so etwas wie das ‘klopfende Herz’ des Schlages von Rudi De Saer ist. Seine Abstammung:
Vater: ‘Zoon Groten’ BE02-3185762
War selbst 2. Prov. Ass-Taube Weitstrecke Alttauben KBDB 2006 mit:  35. Châteauroux 4.308 Tb., 64. Limoges  5.804 Tb., 31. prov. Brive 1.251 Tb., 34. nat. Brive 9.466 Tb., 264. nat. Brive 20.310 Tb.
GV: ‘De Groten’ BE98-3240120 (gewann u.a. 1. Tours 267 Tb., 1. Chartres 341 Tb., 1. Angoulème, 2. Blois 441 Tb. , 5. Tours 2.409 Tb., 7. Blois 1.332 Tb., 11. Poitiers 2.766 Tb.)
GM: ‘Rebecca’ BE98-3240153, exzellente Tochter aus dem ‘Geschelpten Limoges 277/95’ x ’t Wittenbuikske 275/95’ (Tochter ‘Wittenbuik’ Gaby Vandenabeele)

Mutter: B05-3177035 ’t Goedje’
Ebenfalls 100% Gaby Vandenabeele, eine Enkelin von dessen Stammvater ‘Kleinen 253/81’.
GV: B93-3050291 ‘Zoon Kleinen’, wie sein Name schon sagt ein direkter Sohn von der Stammtaube von Gaby, dem ‘Kleinen 253/81’ x ‘Georgette 708/86’.
GM: B97-3062343 ‘Dana 1’, Tochter von ‘Nicolaas 169/93’ (original Vandenabeele) x ‘Lady Turbo 563/96' (original Vandenabeele aus dem Supercrack ‘Turbo 128/90’, seinerseits 1. Prov. Ass-Taube Weitstrecke KBDB 1993, 2. Prov. Ass-Taube Weitstrecke KBDB 1994, x ‘Lady Blue 220/91’).
Für den vollständigen Stammbaum von 'Antonio': klick hier

Dieser ‘Antonio’ ist außerdem ein voller Bruder des anderen Supercracks und Favoriten von Rudi aus der Mannschaft der 2-Jährigen, nämlich des:
-‘New Tours’ BE10-3020802

1. Ass-Taube Fondclub 2011
4. Ass-Taube Mittelstrecke KBDB Westflandern 2011
6. Ass-Taube Weitstrecke KBDB Westflandern 2011
8. Ass-Taube Weitstrecke Fond KBDB Westflandern 2012

Klick hier für den Stammbaum von ‘New Tours’

Dass ’t Goedje’ sich im Hause De Saer zum 'Huhn, das goldene Eier legt' entwickelte, wird mehr als deutlich, wenn man die Stammbäume der Spitzenflieger dieses Schlages unter die Lupe nimmt. Denn außer von ‘Antonio’ und ‘New Tours’ ist sie auch die Mutter von zwei Nachwuchstalenten, die 2012 als Jährige schon fantastische Karten ausspielten und nicht den geringsten Zweifel an ihrer überragenden Flugbegabung zuließen. Wir stellen ihnen diese beiden Söhne von ‘Black Pearl’ BE08-3037377 (Enkel des Superpaares ‘Groten 120/98’ x  ‘Rebecca 153/98’) gepaart mit ’t Goedje’ kurz vor:

-‘Close’ BE11-3123679

Tulle      Prov.  1.032 Tb. 2.  (Lok. 114 Tb. 1.)
           Nat.  10.251 Tb. 4.
Argenton   Prov.  2.844 Tb. 101.
Montluçon  Prov.  2.609 Tb. 126.
Châteauroux Nat. 15.902 Tb. 262.

-‘Close 2’ BE11-3123680

7. Prov. Ass-Taube Weitstrecke KBDB Westflandern 2012
Tulle       Prov.  1.037 Tb. 25.  (Lok. 114 Tb. 3.)
            Nat.  10.251 Tb. 58.
Châteauroux Prov.  2.905 Tb. 39.  (Lok. 197 Tb. 6.)
            Nat.  15.902 Tb. 83.
Montluçon   Prov.  2.609 Tb. 61.  (Lok. 154 Tb. 7.)
          N.Zone   7.828 Tb. 314.
            Nat.  22.875 Tb. 1467.
Argenton    Prov.  2.844 Tb. 269.
            Nat.  22.384 Tb. 3181.
Châteauroux Prov.    884 Tb. 105.
Clermont    Lok.     366 Tb. 17.

Sie müssen wissen, dass dasselbe Zuchtmütterchen ’t Goedje’ auch die Mutter ist von Supertauben wie ‘King’, ‘Crackske’, ‘Champion’ und nicht zu vergessen der Wonderboys
- ‘Bleken’ BE07-3128456: 4. Nat. Ass-Taube Weitstrecke KBDB 2010 (klick hier für seine Ehrenliste)
- ‘Tours’ BE06-3125960 (klick hier für seine Ehrenliste)

Der ‘Champion’ BE09-3040476 ist in der Verbindung mit ‘Bliksemgirl’ (Enkelin ‘Bliksem’ Gaby Vandenabeele) bereits Vater der absoluten Gallionsfigur bei den Jährigen und Top-Favorit von Rudi De Saer selbst, daher auch sein Name:
-De ‘Favoriet’ BE11-3123742

4. Ass-Taube Weitstrecke KBDB Westflandern 2012
4. Ass-Taube Mittelstrecke KBDB Westflandern 2012
Châteauroux  Lok.    197 Tb. 1.
            Prov.  2.905 Tb. 19.
          N.Zone   6.962 Tb. 39.
            Nat.  15.902 Tb. 40.
Argenton    Lok.     263 Tb. 2.
            Prov.  2.844 Tb. 7.
          N.Zone   8.476 Tb. 54.
            Nat.  22.384 Tb. 172.
Clermont    Lok.     366 Tb. 7.
Châteauroux Prov.    884 Tb. 33.
Montluçon   Prov.  2.609 Tb. 88.
          N.Zone   7.828 Tb. 394.
            Nat.  22.875 Tb. 1697.
Limoges     Prov.  2.867 Tb. 547.

Die ‘Nestzus Tours’ (Nestschwester Tours) BE06-3125959 ist in der Verbindung mit dem ‘Black Pedro 623/10’ (Enkel des anderen Spitzenpaares ‘Perigueux’ x ‘Corry’ oder den Eltern von u.a. dem ‘Zwarten As’: klick hier für seine Ehrenliste) Mutter des vielversprechenden ‘Raket’, der als Jungtaube bereits 3 x den 1. Preis gewann, darunter:

-‘Raket’ BE12-3120001

Clermont   401 Tb. 1.
Clermont   344 Tb. 1.
Clermont   217 Tb. 1.

Sogar in der dritten Generation der ’t Goedje’-Nachkommen gibt es bereits überragende Cracks, denn aus dem ‘Zwarten Twee’ BE05-3177008, 100% Vandenabeele (Vater von ‘Black Lola’, ‘Black Ace, ‘Fritz’ und auch ein Sohn aus ‘Perigueux’ x ‘Corry’) x ‘Kapot Pootje’ BE10-3020791, einem Original von Rik Cools (aus einem Bruder ‘Marieke’, 1. Prov. Ass-Taube Weitstrecke KBDB 2000, dem ‘Darling Junior’ (oder Sohn von Superzuchtvogel ‘Gaby’s Bliksem’ x ‘Darling’, 1. Prov. Ass-Taube KBDB 2004) x ‘Crackske’ oder einer vollen Schwester von ‘King’, ‘Tours’und en ‘Bleken’, also einer Tochter von ’t Goedje’) stammt die Spitzenfliegerin ‘Black Ace’ und die flog folgendermaßen:

-‘Black Ace’ BE12-3120035

10. Prov. Ass-Taube Weitstrecke KBDB Westflandern 2012
Gueret      Lok.     170 Tb. 4.
            Prov.  3.318 Tb. 34.
            Nat.  16.988 Tb. 394.
La Souterraine       239 Tb. 6.
            Prov.  2.856 Tb. 26.
Argenton    Prov.  4.525 Tb. 252.

Überzeugt von der Weltklasse dieser Linie? Sie versetzte den Schlag von Antoine & Rudi De Saer in die Lage, in den letzten Jahren eine tonangebende, um nicht zu sagen dominante Rolle im Weitstreckengeschehen von Belgien zu spielen. Dies ist zweifellos eine der derzeit besten Linien des internationalen Taubensports, eine Linie, die gewaltig im Kommen ist und über die bei Weitem das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. 

Zum Schluss dieser Revue von Spitzenathleten, die der Schlag Rudi De Saer beherbergt, wollen wir Ihnen auch den neuesten Zuwachs und zugleich dritten Nationalsieger auf dem Schlag De Saer, den 'Rainman', nicht vorenthalten. Er führt zu 100% De-Saer-Blut, wodurch ein Stück eigener Weltklasse wieder zurückgeholt wurde. 

-‘Rainman’ BE11-4245800
Ein Original vom BDS-Team und zu 100% ein Rudi De Saer. Er ist ein Sohn des Superpaares ‘Brother Monty’ BE08-3190047 (ein voller Bruder der 1. Prov. Ass-Taube Weitstrecke KBDB Westflandern 2005 ‘Monty’ mit 11. Nat. Montauban 6.654 Tb., 34. Nat. Souillac 7.039 Tb., 150. Nat. Brive 17.456 Tb., 244. Nat. Limoges 11.869 Tb.) x ‘Blue Angel’ BE08-3190061, einer vollen Schwester von ‘Blue Rudi’ (Vater von 1. FCI Thailand 2009) und ‘One Eye Blind’ (Mutter von 9. Nat. Bourges 2011 und 14. Nat. Cahors 2011) und damit eine Tochter des Spitzenzuchtpaares 'Perigueux 699/99' (6. Prov. Perigueux 1.053 Tb., 14. Prov. Ruffec 2.710 Tb., 24. Prov. Poitiers 2.413 Tb. und Sohn des Superzuchtpaares ‘Geschelpte Limoges 277/95’ Vandenabeele x ‘Wittenbuikse 275/95) x ‘Corry 189/01’ (original Gaby Vandenabeele aus dem ‘Turbo’, 1. Prov. Ass-Taube Weitstrecke KBDB 1993 und 2. Prov. As-Taube Weitstrecke KBDB 1994) oder der Eltern der 1. Prov. Ass-Taube KBDB 2009, 3. Prov. Ass-Taube KBDB 2006, 4. Prov. Ass-Taube KBDB 2005 (für den vollständigen Stammbaum: klick hier)! Kein Zufall also, dass dieser ‘Rainman’ folgende Kassenreißer aus den Flügeln schüttelte:

St.Vincent  Nat. 3.161 Tb. 1.
Bordeaux    Nat. 4.228 Tb. 76.
Niergnies         1.662 Tb. 25.
Peronne          1.737 Tb. 36.
Mantes La Jolie  6.328 Tb. 37.
Peronne          1.134 Tb. 44.

Der beste Weitstreckenschlag von Belgien?

Antoine & Rudi De Saer mischen bereits seit vielen Jahren an der absoluten Weitstreckenspitze ihrer Provinz mit, doch in den letzten Jahren machten sie sich auch auf nationaler Ebene nachdrücklich bemerkbar mit Titeln wie 2. und 1. Nationaler Meister auf der Weitstrecke KBDB 2009 bzw. 2010 sowie zwei Nationalsiegen in der vergangenen Reisesaison 2012. Dazu kommen 3  x 1. Preis Provinzial, 2 x 2. Preis Provinzial, 22 Preise unter den ersten 100 National und nicht weniger als 30 weitere 1. Preise! Das gewinnt man nicht mal so nebenbei, dafür ist Klasse und Qualität nötig. Die fanden sie hauptsächlich in der nahen Umgebung, denn die Basis stammt von keinem Geringeren als Maestro Gaby Vandenabeele aus Dentergem, eine Qualitätsspritze, die 1995 zum ersten Mal gesetzt wurde, und die sie schließlich nach jahrelangem gewaltigem Spiel auf der provinzialen Großen Mittelstrecke und Kleinen Weitstrecke auf das höchste nationale Podium gebracht hat und ihnen zu nationalem Ruhm verholfen und die Tore zur ‘Hall of Fame’ sperrangelweit geöffnet hat. 

Auf den nationalen Spitzenklassikern der Eintagesweitstrecke zu glänzen, das war für Rudi De Saer die Herausforderung, die er vor zwei Jahren annahm und die er mit Bravour bestand. Die Frage, die jedem nach dem Lesen dieses Berichtes auf den Lippen brennt, ist wohl die: Ist dies der zur Zeit beste Weitstreckenschlag von Belgien? Das Urteil überlassen wir dem Leser, aber nach unserer Meinung sehr wahrscheinlich!

Klick hier für Top-Referenzen, errungen mit Rudi-De Saer-Tauben

Ein Blick auf die Bombenergebnisse der Saison 2012

30 x 1. Preis
2 x 1° National

3 x 1° Provinzial
3 x 1° Drei-Provinzen
2 x 2. Provinzial (Bourges & Tulle)
22 x unter den ersten 100 National

19.5. Châteauroux Prov. 3.486 Alttb.:
1-5-36-41-50-68-88-89 usw. (20/24)
19.5. Châteauroux 885 Jähr.:
6-8-9-19-22-31-32-33 usw. (22/33)

02.6. Châteauroux Prov. 2.905 Jähr.:
19-20-38-39-42-63-64 usw. (20/32)
Nat. 15.902 Jähr.: 40-41-76-83-87 usw. (20/32)
02.6. Châteauroux Prov. 2.572 Alttb.:
15-24-30-94 usw. (12/12)
Nat. 16.479 Alttb.: 34-56-68 usw. (12/12)

02.6. Limoges Prov. 2.441 Alttb.:
1-11-57-111 usw. (8/13)
Nat. 13.781 Alttb.: 1-18-102-204-348 usw. (8/13)

17.6. Cahors Prov. 1.149 Alttb.:
5-36-37-59-68 usw. (7/10)
Nat. 8.348 Alttb.: 95-138-142-214 usw. (7/10)

07.7. Brive Prov. 2.083 Alttb.:
21-32-44 usw. (12/21)
Nat. 11.130 Alttb.: 48-81-102 usw. (12/21)

22.7. Souillac Prov. 1.527 Alttb.:
1-13-42-72 usw. (14/20)
Nat. 7.760 Alttb.: 1-17-55-104 usw. (14/20)

04.8. Tulle Prov. 1.037 jähr.:
2-25-34-58-69 usw. (9/11)
Nat. 10.251 Jähr.: 4-58-82 usw. (9/11)

Kommentare

Keigoede melker met steengoeie duiven,kwaliteit van de bovenste plank. Van harte proficiat.

Congratulations and nice brids supreme quality . Laughing

topduiven onder leiding van een topmelker = succes

Hallo Rudy,

proficiat met het 'wereld'seizoen dat je in 2012 neerzette! Twee maal nationaal winnen in één seizoen op fondklassiekers dat zullen bijzonder, bijzonder weinigen jou nadoen. Dat deze vluchten verliepen onder de meest selectieve weersomstandigheden is beslist geen toeval. Doe zo verder, al heb je de lat voor jouzelf nu wel bijzonder hoog gelegd... .

Sportieve groeten,

Norbert & Stefan Ally

very nice pigeons and very good fancier

Proficiat Rudi De Saer, grote klasse in het seizoen 2012. Al jarenlang toonaangevend in de Belgische duivensport. Geen toeval dus.
Doe zo voort.