Suchen

Norbert Ally (Aarsele, BE) schon mehr als 10 Jahre ununterbrochen an der Spitze der belgischen Großen Mittelstrecken- und Weitstreckenszene

Seit Tierarzt Norbert Ally aus dem westflämischen Aarsele, einem Ortsteil von Tielt auf der Grenze zwischen West- und Ostflandern, mit dem Taubensport begonnen hat, darf er mit großem Stolz auf eine äußerst erfolgreiche Karriere zurückblicken.


Stefan & Norbert Ally

Seine Karriere ist gespickt mit nationalen und provinzialen Siegen und/oder Spitzenplätzen, geschmückt mit provinzialen Ass-Tauben, mit Serienergebnissen auf Flügen von 100 bis 700 km, mit mehreren ersten Preisen und das sowohl mit alten als auch mit  jährigen und jungen Tauben. 

Im Lauf der vielen Jahre wurde ein besonders begabter Taubenstamm aufgebaut, der auf folgenden Blutlinien basiert:

  • Gaby Vandenabeele (70 %) u..a. die Linien “Kleinen”, “Wittenbuik”, “Kolonel”, “Bliksem”
  • N & F Norman (15 %) u.a. Linien “Zorro” und “Nicolas”
  • Robert Willequet: Linie “Vooruit”
  • Rol. Dewaele: “Ronaldo”
  • Eric  Limbourg: aktuell die Linie des “Blue Ace”

Mehr Informationen über den Stammaufbau können Sie auf der Website von Norbert Ally finden.

In diesem Artikel wollen wir eine Übersicht über die besten Leistungen des Schlages Ally bis heute geben und Ihnen die Cracks der Reisemannschaft 2012 vorstellen. 

Übersicht über die Leistungen des Schlages Norbert Ally

Auf nationaler Ebene:

Seine Spitzensaison 2010 ist noch frisch im Gedächtnis, in der Ally die Taubenwelt verblüffte, als er bei herrlichem sommerlichem Wetter den 1., 2. und 4. national Souillac gewann. Im selben Jahr wurde Norbert Ally auch zum Allgemeinen Nationalen Meister KBDB gekrönt. Selbstverständlich gewinnt man so einen Titel nicht durch Zufall. Wenn man die Leistungen des Schlages Norbert Ally während der letzten 15 Jahre analysiert, kann man nur den Schluss ziehen, dass dieser Schlag während dieser gesamten Zeit ununterbrochen an der Spitze des Geschehens auf der Großen Mittelstrecke und Weitstrecke von Belgien, dem tonangebenden Taubenland, mitmischt. 

Nationale Platzierungen unter den erste 25 in der Zeit von 1997-2012:

1. national   Souillac    (697 km)  7.039 Tb. (2010)
2. national   Limoges     (595 km) 24.084 Tb. (1999)
2. national   Libourne    (729 km)  8.269 Tb. (2011)
2. national   Souillac              7.756 Tb. (2012)
2. national   Souillac              7.039 Tb. (2010)
4. national   Souillac              7.039 Tb. (2010)
6. national   Souillac              7.756 Tb. (2012)
6. national   Châteauroux (482 km) 15.902 Tb. (2012)
6. national   Perigueux   (678 km)  5.594 Tb. (1997)
6. national   Limoges              10.737 Tb. (1999)
7. national   Bordeaux    (747 km)  7.519 Tb. (2004)
7. national   Brive       (665 km)  7.446 Tb. (2004)
7. national   Gueret      (549 km) 12.558 Tb. (2007)
8. national   Argenton    (508 km) 19.816 Tb. (2010)
8. national   La Souterr. (547 km) 11.649 Tb. (1997)
10. national  Dax         (875 km)  5.026 Tb. (2003)
10. national  La Souterraine       15.406 Tb. (2005)
12. national  Châteauroux          17.109 Tb. (2010)
16. national  La Souterraine       14.957 Tb. (1999)
16. national  Brive                20.310 Tb. (2005)
17. national  Narbonne    (868 km)  6.032 Tb. (2006)
17. national  Limoges              17.456 Tb. (2005)
21. national  Bourges     (440 km) 38.172 Tb. (1997)
22. national  Brive                22.026 Tb. (2001)

Auf provinzialer Ebene:

In Westflandern muss er es jede Woche mit Größen wie Vandenabeele Gaby,  De Saer A. & R., Pollin Marc, Norman N. &F., Cools Rik, Devos Etienne und Clicque Gino aufnehmen.


Stefan & Norbert Ally

17 provinziale und Zonen-Siege in der Zeit von 2005 - 2012:

1. Provinzial   Blois          (409 km)  5.645 Tb. (2012)
1. Provinzial   Brive          (665 km)  3.400 Tb. (2005)
1. Provinzial   Tours          (447 km)  3.320 Tb. (2007)
1. Provinzial   Argenton       (509 km)  2.838 Tb. (2008)
1. Provinzial   Blois          (409 km)  2.525 Tb. (2006)
1. Provinzial   Tours          (447 km)  2.394 Tb. (2008)
1. Provinzial   Gueret         (549 km)  2.069 Tb. (2007)
1. Provinzial   Souillac       (697 km)  1.569 Tb. (2010)
1. Provinzial   La Souterraine (547 km)  1.563 Tb. (2005)
1. Zone         Argenton       (509 km)  1.389 Tb. (2007)
1. Provinzial   Libourne       (729 km)  1.254 Tb. (2011)
1. Provinzial   Narbonne       (868 km)    809 Tb. (2006)
1. Provinzial   Blois          (409 km)    765 Tb. (2011)
1. Zone         Argenton       (509 km)    759 Tb. (2005)
1. Provinzial   Blois          (409 km)    678 Tb. (2008)
1. Provinzial   Orléans        (357 km)    536 Tb. (2006)
1. Provinzial   Blois          (409 km)    465 Tb. (2011)

Allgemeine Meisterschaft der Inter-Westvlaamse Vereniging (I.W.V.) in der Zeit von 1998 - 2012:

  • 4 x 1. Allgemeiner Meister (1998, 2008, 2009 und 2011)
  • 2 x 2. Allgemeiner Meister (1999 und 2003)
  • 4 x 3. Allgemeiner Meister (2002, 2005, 2006 und 2010)

Die Meisterschaften der Inter-Westvlaamse Vereniging (I.W.V.) gelten ohne Wenn und Aber als die prestigeträchtigsten Meisterschaften für die Liebhaber der Großen Mittelstrecke und Weitstrecke in der Provinz Westflandern. Wer bei der Allgemeinen Meisterschaft einen Spitzenplatz erobern will, muss von Mai bis September an jedem Wochenende auf den klassischen Flügen zwischen 400 und 900 km exzellente Leistungen liefern. Wenn man dazu noch weiß, dass die Elite von Westflandern jede Woche für diese Flüge in die Arena tritt, kann man sich schon ein Bild machen, wie stark hier gegeneinander konkurriert wird. Jedes Jahr ist es ein Kampf der Giganten auf Biegen und Brechen.

2012 - das sovielte Spitzenjahr hintereinander

Einige spektakuläre Ergebnisse von 2012:

2-6 usw.                  nat.   Souillac 7.756 Tb. (7/17 im ersten Zehntel)
6-47-113-123-134-155 usw. nat.   Châteauroux 15.902 Tb. (17/30 im ersten Zehntel)
1-17-19-35 usw.           prov.  Blois 5.645 Tb. (10/26 im ersten Zehntel)
2-13-41-42-44 usw.        prov.  Blois 3.317 Tb. (13/60 im ersten Zehntel; 1.- und 2.-Ben. in der Spitze)
3-4-11-14-20-24 usw.      prov.  Tours 1.052 Tb.  (9/18 im ersten Zehntel)
5-6 usw.                  prov.  La Souterraine 2.856 Tb.  (9/23 im ersten Zehntel)

Die Stützen der Reisemannschaft 2012:

Bei Norbert Ally wird mit alten und jährigen Tauben nur mit Männchen auf klassischer Witwerschaft gespielt. Diese kommen, wenn die Flüge der Mittelstrecke beginnen, jede Woche in den Korb. Bei den Jungtauben wird mit beiden Geschlechtern an den Flügen teilgenommen (System halbe Witwerschaft, mit der Schiebetür). 

Der 'Superstar' der heutigen Reisemannschaft ist zweifellos "Lucas" (10-3075506). Er ist zugleich die allerbeste Taube, die Norbert Ally je gezüchtet hat.

Seine Leistungen als Witwer (2011 - 2012):

2.   Nat. Souillac    (697 km) 2012    7.756 Tauben -  (1193 m/min)
15.  Nat. Argenton    (509 km) 2011   19.782 Tauben -  (1159 m/min)
30.  Zone Montluçon   (520 km) 2012    6.081 Tauben -  (1409 m/min)
58.  Nat. Châteauroux (482 km) 2012   16.479 Tauben -  (1217 m/min)
141. Nat. Châteauroux          2011   25.263 Tauben -  (1069 m/min)
182. Nat. Limoges     (595 km) 2012   14.679 Tauben -  (1733 m/min)
227. Nat. Bourges     (440 km) 2012   20.589 Tauben -  (1156 m/min)

Norbert ist besonders stolz darauf, dass seine bis heute allerbeste Taube aus dem Allerbesten stammt, was der Ally-Stamm zu bieten hat. Klick hier für den Stammbaum von Lucas.

Außerdem gibt es unter den alten Tauben noch weitere Cracks. Sie können ihre Stammbäume ansehen, wenn Sie ihre Namen anklicken. 

Die Jährigenmannschaft von Norbert Ally flog 2012 trotz des wechselhaften Wetters mit vielen Flügen, die durch hohe Geschwindigkeiten geprägt waren, hervorragend. So wurde Norbert Ally 2. Jährigenmeister bei der Inter-Westvlaamse. Norberts Konkurrenten wissen nur zu gut, dass sich die Ally-Tauben bei guten Wetterverhältnissen mit Geschwindigkeiten zwischen 1100 m/min und 1300 m/min am wohlsten fühlen. Das beste Ergebnis der Saison bei den Jährigen wurde dann auch nicht zufällig auf dem Nationalflug von Châteauroux am 2. Juni erzielt.  Gegen 15.902 Tauben wurden folgende Preise errungen: 6, 47, 113, 123, 134, 155, 190, 227, 237, 387, 399 usw. (21/30 mit 17 Preisen im ersten Zehntel). So gut wie alle besten Jährigen waren pünktlich zur Stelle: ‘Young Bordeaux’, ‘Brother Souillac Junior’, ‘Last Speedy Boy’, ‘Robbe’, ‘Federer Talent’, ‘Promise’, um nur einige zu nennen. (Klicken Sie auf die Namen dieser Tauben, um die Stammbäume anzusehen.)

'Gouda' und 'Belle': die zwei Paradepferdchen der Jungtaubenmannschaft 2012

“Gouda” (12-3111204) ist eine der allerbesten Jungtauben von Belgien des Jahres 2012 (mit einem Koeffizienten von 0,78 auf 4 Flügen der Großen Mittelstrecke). 'Gouda' kam leider nicht für einen nationalen Ass-Tauben-Titel in Betracht, weil der KBDB 2012 nur für die Kurz- und Kleine Mittelstrecke eine Ass-Taubenmeisterschaft für Jungtauben ausgeschrieben hatte. Wirklich jammerschade, denn solche jungen Spitzentauben sind doch zweifellos sehr selten! Ihre Leistungsübersicht:

1.   Club  Blois            726 Tb.
2.   Prov. Blois          3.317 Tb.
17.  Prov. Blois          5.645 Tb.
6.   Prov. La Souterraine 2.856 Tb.
18.  Prov. Argenton       4.524 Tb. - 48. Nat. 25.949 Tb.
176. Prov. Gueret         3.408 Tb.

Die Mutter von 'Gouda' ist eine von Norberts hoffnungsvollsten Zuchttäubinnen mit Namen 'Federa Beauty' (09-3018195). Sie war mit einem 'Enkel Kaasboer' von Gaston Vandewouwer gepaart. 'Federa Beauty', die laut Norbert in der Hand eine besonders schöne Täubin ist, verfügt auch über einen Stammbaum, bei dem einem das Wasser im Mund zusammenläuft. Deshalb wurde sie nicht gespielt, sondern sofort auf den Zuchtschlag gesetzt. Innerhalb kurzer Zeit wurde sie Mutter von mehreren Spitzentauben. So ist sie auch die Mutter der anderen Supertaube aus der Jungtiermannschaft 2012: 'Belle'.

'Belle' (12-3111318) flog bei 6 Einsätzen vier absolute Spitzenpreise: 1. provinzial Blois 5.645 Tb., 1. Clermont 530 Tb., 3. Fontenay 504 Tb. und 13. provinzial Blois 3.317 Tb. Doch nach diesem letzten Flug schlug das Schicksal zu, und Belle verschwand während eines ganz normalen Trainings vom Schlag. Klick hier für den Stammbaum von 'Belle'.

Die jahrelang von Norbert Ally erzielten Spitzenpreise blieben bei seinen Taubenzüchterkollegen natürlich nicht unbemerkt. Sehr viele gut reisende Züchter aus seiner Gegend investierten in Tauben von seinem Schlag und hatten damit häufig großen Erfolg. So züchtete Norbert Sierens seinen Ersten national Châteauroux bei den alten Tauben 2010 aus einer 100% Ally-Täubin. Das ist nur ein Beispiel aus einer langen Reihe von Erfolgsmeldungen, die Sie zusammengefasst auf der Website von Norbert Ally finden können.

Kommentare

Ingezonden reactie / Comment Norbert Ally:

De 'Gouda' deed met 0,78% op vier zware halve fondvluchten beter dan de 1°nationale asduif halve fond KBDB (coëfficiënt 1,00%). De resultaten van'Gouda' werden niet ingestuurd naar de KBDB omdat de officiële criteria ondubbelzinnig voorschreven dat enkel kleine halve fondvluchten meetelden (voor West-Vlaanderen tot en met Orleans). Dit bleek later een spijtig misverstand te zijn. Helaas was de uiterste datum van indiening dan al overschreden waardoor 'Gouda' niet meer geklasseerd kon worden in het nationale asduifkampioenschap jongen halve fond. Tot op heden zijn er mij echter geen jonge duiven bekend die een beter coëfficiënt hebben dan 0,78% op vier halve fondvluchten.

The ‘Gouda’ achieved a coefficient of 0.78% over four extreme middle distance races, which is better than the 1st National Ace Pigeon Middle Distance KBDB (coefficient: 1.00%). The results of ‘Gouda’ were not submitted to the KBDB because the official criteria state unambiguously that only small middle distance races are taken into account (for West Flanders: races as far as Orleans). This turned out to be a misunderstanding. Unfortunately the deadline for submission had already passed, as a result of which ‘Gouda’ could not be ranked in the National Ace Pigeon Championship Young Birds Middle Distance. Still, I cannot think of any young bird that has ever achieved a better coefficient than 0.78% over four middle distance races.