Suchen

Jos und Lars Vercammen (Vremde, BE) drehten 2015 am laufenden Band Spitzenpreise

Die alten und jährigen Tauben belegten auf provinzialer, zonaler oder nationaler Ebene zwölf Preise unter den ersten 10. Die Jungtauben gewannen auf nicht weniger als vier der Flüge, an denen sie teilnahmen, den 1. Preis und das mit einem durchschnittlichen Preisprozentsatz von 64%, davon die Hälfte im ersten Zehntel. Diesen Leistungsnachweis können die Tauben von Lars und Jos Vercammen vorlegen. Eine glorreiche Saison liegt hinter ihnen.


Die Familie Vercammen

Immer in der Spitze der Preisliste zu finden

Wir sind inzwischen einiges von Jos und Lars Vercammen gewohnt. Jahr für Jahr gelingt es ihnen, auf den Nationalflügen zu glänzen und das Gros des - oder manchmal das ganze - Peloton hinter sich zu lassen. Auch 2015 war es auf diesem Gebiet nicht anders, aber was auffällt: Vater und Sohn platzierten ihre Tauben so gut wie jede Woche an der Spitze der provinzialen, zonalen oder nationalen Preisliste. Das Tüpfelchen auf dem i kam am Ende der Saison, als sie zwei Wochen hintereinander den Ersten in der Zone gewannen. Die Liste ihrer zwölf Spitzenpreise sieht folgendermaßen aus:

06.06.15:  5. National (2. Zonal) Châteauroux I Jährige
13.06.15:  2. Zonal Guéret Jährige
           9. Zonal Guéret Alttauben
06.07.15:  8. Zonal (5. Provinzial) La Souterraine I Alttauben
          10. Provinzial La Souterraine I Jährige
11.07.15:  3. Provinzial Brive Jährige
18.07.15:  5. Provinzial Jarnac Alttauben
           6. Provinzial Jarnac Jährige
25.07.15:  9. Provinzial Tulle Jährige
16.08.15:  5. Provinzial Argenton II Jährige
29.08.15:  2. National (1. Zonal) Issoudun Alttauben
06.09.15:  2. National (1. Zonal) Châteauroux IV Alttauben

Außer den alten und jährigen Tauben auf den Nationalflügen sorgte auch die junge Garde für Furore. Auf vier Flügen der Kleinen Mittelstrecke holte die Jungtiermannschaft den Siegeslorbeer nach Vremde. Die Jungtauben flogen im Durchschnitt 64% Preis, davon die Hälfte im ersten Zehntel. Zahlen, die Bände sprechen und für Vater und Sohn den Titel 5. provinzialer Meister auf der Mittelstrecke bei den Jungtauben in Antwerpen brachten. Alle Ergebnisse der alten, jährigen und jungen Tauben der vergangenen Saison sind hier aufgeführt.

Die drei Fahnenträger der Reisemannschaft

Zorro

Es war Zorro (BE15-6026003), der mithalf, Vater und Sohn Vercammen auf ihren provinzialen Spitzenplatz bei den Jungtauben zu hieven. Mit Superergebnissen wurde er selbst nämlich 3. Nationale Ass-Taube KBDB Kleine Mittelstrecke Jungtauben (2. Provinziale Ass-Taube Mittelstrecke Jungtauben). Schlau wie ein Fuchs gab er seinen Konkurrenten auf den ersten vier Flügen, an denen er teilnahm, das Nachsehen:

13.06.2015:  4. Melun   (310km) 1.288 Tb.
20.06.2015:  9. Melun   (310km) 1.464 Tb. (geschlagen von zwei Schlaggenossen)
27.06.2015:  2. Souppes (357km) 1.351 Tb.
11.07.2015: 10. Souppes (357km) 1.595 Tb. (geschlagen von zwei Schlaggenossen)

Auch am 4. Juli hätte er aktiv werden müssen, aber der Flug, für den er eingesetzt worden war, wurde abgesagt. Vier Preise bei vier Einsätzen also und als Krönung der 3. Platz bei den nationalen Ass-Tauben. Und er flog seine Preise sowohl bei Sonne als auch bei Regen, bei Rücken- und bei Gegenwind. Der Wettergott hat ihn wahrlich nicht begünstigt. Wir sind gespannt, was er im nächsten Jahr bringen wird, wenn Jos und Lars ihn wieder spielen werden!


Zorro, 3. Nationale Ass-Taube KBDB Kleine Mittelstrecke Jungtauben 2015

Zorros Mutter ist Connie (BE12-6196549), eine Halbschwester von Bolleke Junior, 3. Nationale Ass-Taube KBDB und 1. Olympia-Taube 2015 in Budapest. Connie stammt wiederum aus der  Dikke Blauwe, die auch die Mutter ist vom 1. Interprovinzial Libourne gegen 2.245 Tauben und die ihrerseits aus der 1. Nationalen Ass-Taube KBDB Lucky 85 stammt. Vater von Zorro ist der nicht zu unterschätzende Zuchtvogel Little Panter (BE08-6144332), der auch schon die Gewinner eines 1. Interprovinzial Blois, 2. Provinzial Châteauroux und 3. Provinzial Limoges gegeben hat. Little Panter ist dann wieder ein Enkel des Supervererbers Barco (BE01-6387350), zu dessen Enkelkindern auch der 1. National Châteauroux Mustang und der 2. Argenton gegen 30.045 Tauben zählen. Hier finden Sie den vollständigen Stammbaum von Zorro.

Hulk

Bei den alten Tauben ist Hulk (BE13-6026138) das Aushängeschild. Er machte in der vorigen Saison auf sich aufmerksam, als er u.a. den 1. Poitiers gegen 394 Tb. (18. Zonal 2.708 Tb.) und 2. Provinzial Limoges gegen 634 Tb. (8. National 2.298 Tb.) flog. Beim ersten wichtigen Auftrag, den er in der Saison 2015 ausführen sollte, glänzte er durch Abwesenheit. Einen Tag später zeigte sich, wo der Hund begraben lag: Hulk kam am Abend schwer verletzt nach Hause. Nach einer langen Genesungszeit wurde er erst am 11. Juli wieder für Brive eingekorbt, von wo er einen 12. Provinzial gegen 741 Tauben flog. Eine prächtige Leistung nach so einer langen Zeit der Rekonvaleszenz. "Mit all den Erfahrungen, die er gesammelt hat, muss er im nächsten Jahr glänzend in Form sein. Darum werden wir ihn 2016 auch spielen", sagt Lars. Auf demselben schweren Brive-Flug zeigte sich übrigens, dass Hulk auch ein guter Vererber ist. Sein gehämmerter Sohn BE14-6175156 flog bei den Jährigen nämlich den 3. Provinzial gegen 842 Tauben.

Hulk ist genau wie Zorro ein Urenkel von Barco. Auch die 8. Nat. Ass-Taube KBDB Leeuw (BE03-6277418) von Marc Wouters ist einer seiner Urgroßväter. Beide sind die Großväter von Hulks Vater Loki, der wiederum ein voller Bruder des BE13-6026050 Origi ist, des provinzialen Siegers von Limoges. Kurzum, väterlicherseits hat Hulk die richtigen Gene. Auch bei seiner Mutter Mulan strömt echtes Siegerblut durch die Adern. Sie ist eine volle Schwester von Aladdin, dem Schnellsten von Bourges gegen 64.621 Tauben. Ihre Mutter Polina, eine Tochter des Leeuw, zeigte noch andere Beweise für ihre Eignung zur Zucht als Mutter von Bourges Diamond (2.-Schnellster von Bourges gegen 9.716 Tauben) und Großmutter von des 1. Zonal Tulle gegen 3.448 Tauben Polar. Betrachten Sie hier den vollständigen Stammbaum von Hulk.

Ariana

In der Kategorie der Jährigen richten sich alle Augen auf Ariana (BE14-6175056). Sie gewann in der vergangenen Saison zwei Spitzenpreise, und zwar den 9. National Châteauroux gegen 25.710 Tauben (4. Zonal 7.877 Tb.) und den 2. Zonal Guéret gegen 5.821 Tauben (16. national 16.262 Tb.). Auch sie kann sich rühmen, das richtige Blut zu führen. Ihre Mutter La Bomba (BE10-6052045), die auch die 1. National Guéret 2014 La Perla in die Welt setzte, gewann selbst mehrere Spitzenpreise gegen mehr als 3.000 Tauben, während ihr Vater Salgo (BE07-6221050) auch den 1. Etampes 4.157 Tb. und 10. Interprovinzial 6.257 Tb. gab. Ferner finden wir auch noch Deco (BE01-6387351), den Vater der 4. Nat. Ass-Taube Porto, zwei Mal in ihrem Stammbaum. Schauen Sie sich hier den Stammbaum von Ariana an.

Starke Basis

Die starken Vererber Barco und Leeuw sind nicht nur in den Stammbäumen der obenstehenden Flieger zu finden. BE13-6026245 Vespa, 2. National Châteauroux 2015 und BE14-6175226 Eva, 2. National Issoudun 2015, sind ebenfalls mit ihnen verwandt. Auch der Zuchtschlag ist mit erfolgreichen Nachkommen dieser beiden Vögel bevölkert, denn wer ernten will, muss zuerst säen. Die wichtigsten Zuchtvögel und damit Nachkommen von Barco und/oder Leeuw sind:

Mustang

Der Nationalsieger von Châteauroux im vorigen Jahr ist ein Enkel von Barco und ein Ururenkel von Leeuw. In seinem Stammbaum finden wir auch den Namen Elektro. "Einer der besten Zuchtvögel der Welt", meint Lars. Eine kühne Aussage, in der aber Wahrheit steckt, wenn wir uns die Referenzen ansehen. Die Jungen von Mustang (BE14-6175237) nahmen in diesem Jahr zum ersten Mal an den Flügen der Kleinen Mittelstrecke teil. Mit dem Potenzial, das sie zeigten, dürften sie im nächsten Jahr auf den Nationalflügen hoch punkten. Lesen Sie hier noch einmal die Reportage über den Nationalsieg von Mustang. Den vollständigen Stammbaum von Mustang finden Sie hier.

Origi

Origi (BE13-6026050) gewann, wie wir schon schrieben, den 1. Provinzial Limoges 2014 gegen 643 Tauben. Auch den 9. Provinzial Brive konnte er schon verbuchen. Er ist ein Enkel von sowohl Barco als auch Leeuw und auch eng verwandt mit dem weiter oben beschriebenen Hulk, dessen Vater Loki ein voller Bruder von Origi ist. Sein bestes Kind ist 163/14:

 4. Noyon          (208km) 1.206 Tb.
 6. Souppes        (357km) 1.155 Tb.
13. Souppes        (357km) 2.093 Tb.
41. Bourges (Zone) (479km) 7.739 Tb.

Lesen Sie hier, wer noch zu den Vorfahren von Origi gehört.

Lotus

Ein gehämmerter Spitzenflieger, der auf eine schöne Karriere zurückblicken kann, ist Lotus (BE12-6196084). Auf seiner Ehrenliste stehen unter anderem folgende Preise:

 2. Provincial Tulle (657 km)   847 Tb. (6. National 6.972 Tb.)
 2. Zonal Limoges    (675 km) 2.174 Tb. (nach Schlaggenossen)
 5. Vierzon          (476 km)   627 Tb.
16. Zonal Issoudun   (504 km) 1.182 Tb. (38. National 5.670 Tb.)
49. Zonal Poitiers   (595 km) 2.538 Tb.

Über seinen Vater Jaguar ist er ein Enkel von Beckham (BE01-6387174), dem 1. Provincial Argenton gegen 2.166 Tauben und von Melody, der Mutter des 3. Provinzial Limoges 517 Tb., Schwester des 1. Zonal Limoges 2.174 Tb. und Enkelin von Leeuw. White Spirit, die Mutter von Lotus, ist mütterlicherseits eine Enkelin von Leeuw. Ihr Vater Extreem ist ein echter Crack, auf dessen Ehrenliste u.a. folgende Preise stehen: 1. Provinzial Blois, 2. Provinzial Argenton und Vierzon sowie 3. Provinzial Châteauroux. Lotus ist also über seine beiden Eltern mit Leeuw verwandt. Siegerblut, das er auch an seine Nachkommen vererbt, darunter der BE14-6175181. Der gewann bis jetzt schon einen 74. National Tulle 8.621 Tb. und 87. Zonal Guéret 5.821 Tb. Schauen Sie hier den vollständigen Stammbaum von Lotus an.

Elektro

BE08-6174630 Elektro, wir haben schon kurz erwähnt, dass der gehämmerte Vogel für Lars einer der besten Zuchtvögel der Welt ist und dass seine Referenzen Bände sprechen. Lesen Sie, was seine Nachkommen geflogen haben und urteilen Sie selbst:

Sohn 'Paulo' (BE09-6248171):         1. Interprovinzial Blois 1.519 Tb.
Tochter 'Latina' (BE10-6052292):     1. Interprovinzial Blois 1.165 Tb.
Sohn 'Samsung' (BE15-6026082):       1. Souppes 9.294 Tb.
Tochter 'Shakira' (BE10-6052293):    9. National Montluçon 17.865 Tb.
Enkel 'Mustang' (BE14-6175237):      1. National Châteauroux 22.818 Tb. (Schnellster von 33.018 Tb.)
Enkelin 'Eva' (BE14-6175226):        2. National Issoudun 2.216 Tb. (1. Zonal 615 Tb.)
Enkelin 'Alina' (BE11-6282258):      3. National Never 2.918 Tb. (1. Zonal 633 Tb.)

Elektros Vater ist Extreem, der Supercrack, dessen Leistungen wir weiter oben schon aufgeschrieben haben. Mütterlicherseits ist er ein Enkel der nationalen Ass-Taube Leeuw, der auch schon wieder Vater ist der 1. Nationalen Ass-Taube und 1. Olympia-Taube Ad und, wie bereits erwähnt, Großvater von Aladdin, dem Schnellsten von Bourges gegen 64.621 Tauben. Kurzum, auch er ist ein Vogel mit überragenden Genen, der voll und ganz in die Fußspuren des anderen Superzuchtvogels Barco tritt. Schauen Sie hier den vollständigen Stammbaum von Elektro an. Die vielen Zuchtreferenzen von Barco sind hier noch einmal aufgelistet.

Wohin soll das noch führen?

Einerseits gibt es bei den Vercammens den Elektro als Taube mit goldenen Genen und die anderen vielversprechenden - und vor allem noch sehr jungen - Zuchtvögel und andererseits die vielen Spitzenergebnisse der Reisetauben und Zorro, der 2016 wieder voll einsteigen wird. Niemand wird daran zweifeln, dass Vater und Sohn ihre Schäfchen für die Zukunft im Trocknen haben. Bleibt für uns nur die Frage, wo das in Zukunft noch alles hinführen soll.