Suchen

Helmut & Alfons Klaas (Rietberg, DE) weltweit fast unschlagbar auf den One Loft Races!

Die größten Flüge haben sie mit ihren Tauben gewonnen. Fast immer sind sie bei großen Rennen ganz vorne platziert. Einfach traumhaft was sie mit relativ wenig Tauben erreichen. Sie haben echte Winner-Typen, Tauben, die es können. Die Rede ist von Helmut & Alfons Klaas aus Rietberg (DE) und ihren Tauben.


Helmut und Alfons Klaas

Die Schlaggemeinschaft Helmut & Alfons Klaas

Zuerst einmal etwas über die Schlaggemeinschaft. Sie machen die Arbeit zu zweit: Vater Helmut Klaas (75 Jahre) und Sohn der Alfons (48 Jahre). Jahrelang haben sie ganz normal an den Flügen der RV Rietberg und Umgebung teilgenommen. Mit sehr gutem Erfolg, die Preislisten können das bestätigen. Helmut ist seit vielen Jahren Taubenzüchter. Zuerst spielte er mit seinem Zwillingsbruder Herbert und einem älteren Bruder in einer Schlaggemeinschaft, doch nach dem Bau eines eigenen Hauses wurde dann selbständig gereist. Es war im Jahre 1972, als der damals 7-jährige Alfons mit einstieg. Und seitdem gibt es also die SG Helmut & Alfons Klaas. Die Richtung im Taubensport wird heute vom Sohn Alfons bestimmt. So viel in aller Kürze über den Werdegang der unglaublich erfolgreichen SG Helmut & Alfons Klaas.

One Million Dollar Pigeon Race

Vor einigen Wochen, am 25. Januar 2014 um genau zu sein, lagen sie wieder hervorragend im Rennen. Sie gewinnen zwar nicht den Ersten, aber sie hatten drei Tauben unter den ersten 50. Das ist doch auch phantastisch. Doch darüber etwas später mehr.
Ihre spektakulärsten Erfolge hatten sie auf  dem größten One Loft Race erzielt, dem Sun City Million Dollar Race. Bereits zwei Mal haben Helmut und Alfons Klaas das Sun City Million Dollar Race mit einer ihrer Tauben gewonnen, und ich bin überzeugt, dass sie es noch einmal gewinnen werden, denn die Qualität der Klaas-Tauben und ihr Vermögen sich zu orientieren, ist nun einmal „unschlagbar“. Sie werden auf anderen Schlägen rasch heimisch, fühlen sich wohl, eine lange Phase der Ein- oder Umgewöhnungszeit ist nicht nötig. Es gibt Tauben, die sich nie auf einem neuen Schlag eingewöhnen, während andere sich in einer neuen Umgebung schnell heimisch fühlen. Und um solche Tauben geht es, will man erfolgreich an Tribünenflügen teilnehmen. Wenn sie dann noch von herausragender Abstammung sind, haben wir ganz einfach die ganz großen Sieger-Typen, die wir suchen.
Schauen wir uns einmal die beiden großen Sieger an. Fangen wir an mit dem 1. großen Sieg und damit auch dem Auftakt zu den ganz großen Erfolgen von Helmut und Alfons Klaas.


1. Beim 11. Sun City Million Dollar Pigeon Race 2007 gewinnen sie den 1. Preis mit Konstantin, 0507-06-860.  Dieser "Konstantin" stammt aus dem Paar 0507-03-994 mal 0507-96-660. Der 994 ist ein Sohn vom Ass des Schlages 0507-97-180 mit der 0507-01-123, Abstammung Steenbergen- Kösters. Der 180 fliegt 1999 von 13 Einsätzen 12 Preise mit 1.070 Ass-Punkten. Mehrere Enkel dieses Vogel fliegen zweistellige Preisflugergebnisse. Die Mutter 660 stammt aus dem Zuchtass Tim mit dem Zuchtass Konstance. Das also war der erste Streich. Die Siegprämie betrug  200.000 US$. Das war schon ein gewaltiger Erfolg.
2. Der nächste Streich folgte dann vier Jahre später beim 15. Sun City Million Dollar Pigeon Race. 2011 gewinnen die Kitchenbrand Lofts, ein Team, das aus Mark Kitchenbrand und Alfons Klaas besteht,  den 1. Preis mit Victor, einem Vogel der von Helmut & Alfons Klaas gezüchtet wurde.
Am Samstag, dem 22. Januar 2011, wurden die Tauben des 15. Sun City Million Dollar Pigeon Race um 7.35 Uhr auf einer Entfernung von 526 km in Hopetown bei leichtem Gegenwind und einer Temperatur von 22 Grad aufgelassen. Gleich beim Auflass löste sich ein kleiner Pulk aus dem 2.575 Tauben starken Schwarm. Ob es nun diese Tauben waren, die als erste den heimatlichen Schlag erreichten, weiß man allerdings nicht. Nach einer Flugzeit von gut neun Stunden traf die erste Taube in Sun City ein. Um 16.37.03 wurde der Sieger Victor konstatiert. Insgesamt waren 2011 6 Tauben, die auf dem Schlag Klaas gezüchtet worden waren, unter den ersten 300. 
Der Vater von Victor ist Contador, 0507-03-577, die Mutter ist Naomie, 0507-08-980. Der Contador stammt aus Pantani, 0507-95-511, und der wiederum stammt aus den Zuchtassen Tim mal Constance. Kommen wir zur mütterlichen Seite, zur Naomie. Sie stammt aus einem Halbbruder von Konstantin mit Juwelchen, 01769-07-100, von Andreas und Walter Drapa aus Carl mal Tochter Maya. Ist das eine Abstammung?

Schon diese beiden Beispiele lassen erkennen, über welche unwahrscheinliche Klasse die Tauben von Helmut & Alfons Klaas verfügen. Alle Tauben stammen aus sehr guten Linien. Oft ist ein Partner sehr eng gezogen, der dann mit anderen Linien gekreuzt wird. Man kann bei der Sorte von Helmut & Alfons durchaus von einem eigenen Stamm sprechen, vielmehr man sollte es auch, denn im Laufe von vielen Jahren - seit 1987/1988 - wurde dieser Stamm auf wohldurchdachte Art und Weise geformt und mit besonderen Tauben weiter ausgebaut. Es ist ein Taubenstamm, der seinesgleichen sucht.

Der 25. Januar 2014

Es ist noch nicht lange her, dass die SG Helmut & Alfons Klaas wieder einmal für Schlagzeilen sorgte. Und es war wieder das Million Dollar Pigeon Race in Südafrika. 3.478 Tauben waren noch im Rennen. Aufgelassen wurden sie um 6.00 Uhr auf einer Distanz von 661 km. Und es wurde ein sehr schwerer Flug. Um 15.43.49 Uhr erreichte die Siegertaube den Schlag, 2 Minuten später kam Taube Nr. 2. Die Spitzentauben kamen in sehr großen Abständen nach Hause. Auf dem 16. Platz landete eine Taube von Helmut und Alfons Klaas, der Alfonso jun. Er kam um 16.58.20 Uhr, also mehr als eine Stunde nach der ersten Taube. Die zweite und dritte Taube der SG Klaas, Hurrican und Hasty, belegten den 44. bzw. 46. Platz. Dabei wurde Hurrican auch 3. Grand Average Ass-Taube gegen 5.808 Tauben international und 1. Grand Average Ass-Taube Deutschland gegen 1.562 Tauben. Alfons jr. wurde 4. Grand Average Ass-Taube gegen die 5.808 internationalen Tauben und 2. Grand Average Ass-Taube gegen die 1.562 deutschen Tauben. Insgesamt kamen am ersten Tag 53 Tauben nach Hause, davon waren drei von Helmut & Alfons Klaas, die insgesamt 18 Tauben für den Endflug aktiviert hatten. Kein anderer Züchter hatte drei von seinen Tauben „zu Hause“. Die Klaas-Tauben waren einfach sensationell geflogen. Kein anderer Züchter kam an dieses Ergebnis heran. Es hatte sich wieder einmal gezeigt, aus welchem Holz die Klaas-Taube geschnitzt ist. Über ihre besonderen Qualitäten haben wir ja schon weiter oben berichtet.

Ein kurzer Überblick über weitere Erfolge auf  One Loft  Races 2013

Der Januar 2013 fing gleich ganz hervorragend an. Der Purdey, DV 05369-12-1121, der von Helmut und Alfons Klaas gezüchtet wurde und für das Team Klaas-Esser ins Rennen ging, wurde 1. Grand AverageAss-Taube und belegte den 3. Platz auf dem Endflug. Die Mutter kam von Hans-Paul Esser, und der Vater war vom Team Klaas-Esser bei PIPA gekauft worden.
Eine Klaas-Taube flog bei 35 °C und Gegenwind den 1. Preis beim Carnival City Race mit 47 Minuten Vorsprung auf 521 km, und sie hatten die 1. Ass-Taube beim Grand Average.
Im März belegte der Gallopin Garbage der SG Klaas den 1. Platz beim Endflug des Derby Arona Teneriffa nach einem Flug von 300 km über das Meer und wurde außerdem 2. Ass-Taube beim Grand Average. Im Oktober kam noch der 16. Platz beim Portugal Algarve Race hinzu.
2012 gewann die SG Klaas 15. Preis bei dem Rennen in Peking (China) gegen 3.812 Tauben. Es war die 1. Taube aus Europa.
Das sind nur einige der herausragenden Ergebnisse.
Alle diese Erfolge beweisen das gewaltige Leistungsvermögen der Klaas-Tauben, das sich bei den unterschiedlichsten Bedingungen manifestiert, sodass man auch in Zukunft auf allen großen Tribünenflügen in der ganzen Welt mit den Klaas-Tauben rechnen muss.

Kommentare

First of all "Alfie" is one of our best friends in pigeon sport Smile

Amazing pigeons from an amazing person an great champion !!!

We are so happy to own almost 50 original Klass pigeons from his best breeders and racers , pigeons with whom we are sure we gonna start win in OLR around the world.

All the best,

Team Florea Sorin

Breeders wonderful Wishes them success Regards

I bought a bird from Alfons from Pipa a year ago.
1426
brilliant bird!!
Two of his offspring won in the first year that i bred from him!
Thank you Alfons , for being an honest pigeon fancier who doesnt mind sharing his birds and results!!!
Chris Swanepoel