Suchen

Hans und Evert-Jan Eijerkamp (Brummen, NL) erleben eine fantastische Saison

Die vielleicht bekannteste Taubenfamilie der Welt erlebt in ihrem 67. 'Taubenjahrgang' ihre wahrscheinlich beste Saison. Die Gegner beugen sich schon im Voraus der Eijerkamp-Hegemonie. In großer Konkurrenz wurden auf 17 Flügen nicht weniger als 12 erste Preise gewonnen, davon 2 auf Teletekst-Flügen!

Eijerkamp gilt schon seit Jahren als Sinnbild für Taubensport auf allerhöchstem Niveau. Dass sie auf jedem Flug, an dem sie teilnehmen, um den ersten Preis kämpfen, ist auch seit Jahren bekannt. Die Leichtigkeit, mit der 2012 jedoch gewonnen wird, ist noch nie dagewesen, und um allen Kritikern den Mund zu stopfen kann man Folgendes sagen: Von den erheblichen Mengen an Tauben, die eingesetzt werden, gewinnen überdurchschnittlich viele Spitzenpreise, und auch der Preisprozentsatz liegt oft über 50 %, um genau zu sein: bei 51,71% (ausgenommen Duffel 2, als das elektronische Systeem nach der Ankunft der ersten zwei Tauben versagte). Die besten Flüge von 2012 im Brummener  Ortsteil Cortenoever sind:

      Peronne - 3.582 Tb..
            3., 9. usw. (47/31 = 65,96%)
      Peronne – 687 Tb.
            1., 2., 3., 4., 6., 7. usw. (49/32 = 65,31%)
      NPO Peronne - 14.252 Tb.
            1., 3., 8., 9., 10. usw. (184/113 = 61,41%)
      Grimbergen - 5.880 Tb.
            2., 11. usw. (73/42 = 57,53%)
      Blois (NPO-Flug) - 1.608 Tb.
            1., 2., 3., 4., 6., 7., 9., 10. usw. (108/62 = 57,41%)
      Pommeroeul – 961 Tb.
            1., 5., 7., 8. usw. (59/33 = 55,93%)
      Breuil le Vert – 733 Tb.
            3., 4., 7., 8., 9. usw. (47/23 = 48,90%)
      Nanteuil la H. (NPO-Flug) - 3.605 Tb.
            1., 4., 9. usw. (53/25 = 47,17%)
      Salbris (NPO-Flug) - 1.611 Tb.
            1., 2., 3., 4., 5. usw. (104/49 = 47,12%)
      Orléans (NPO-Flug) - 2.052 Tb.
            1., 3., 7., 12. usw. (115/52 = 45,22%)
      Pommeroeul - 1.523 Tb.
            1., 2., 3., 4., 5., 7. usw. (173/73 = 42,20%)
      Geel - 5.835 Tb.
            2., 5.usw. (76/32 = 42,11%)
      Mantes la Jolie – 669 Tb.
            4., 5., 10. usw. (46/19 = 41,30%)
      Duffel 1 - 1.291 Tb.
            1., 2., 3., 9., 10. usw. (175/63 = 36,00%)
      Duffel 2 - 1.368 Tb.
            1., 3. danach System defekt (72/2 = 2,78%)

Wenn jemand eine große Schlaganlage und mehrere Gruppen von Tauben hat, die alle ihre Trainingsrunden drehen müssen, kann man sich vorstellen, dass das Training nach einem straffen Plan erfolgen muss. Männchen und Weibchen trainieren jeweils zwei Mal am Tag eine Stunde, und zwischendurch müssen auch noch die verschiedenen Jungtiergruppen und die neue Weitstreckenmannschaft (speziell zusammengestellt, um 2013 von Barcelona zu glänzen) ihre Flügel bewegen. Eine Mannschaft von 54 Vögeln und Täubinnen wird jede Woche auf den Kurz- und Mittelstreckenflügen gespielt. Die Mannschaft für die Eintagesweitstrecke startete mit 134 Vögeln und Täubinnen in die Saison. Diese Vögel werden vom ersten Flug an jede Woche eingesetzt und wenn die Eintagesweitstrecke begonnen hat alle 14 Tage. Die Täubinnen werden ab dem vierten Flug jede Woche eingesetzt und jetzt auf den Flügen der Eintagesweitstrecke ebenfalls alle 14 Tage. 

Hauptschlagpfleger Gerard Boesveld gibt in gemeinsamer Überlegung mit Evert-Jan und Generalmanager Henk Jurriëns am Anfang der Saison die großen Linien vor. Für Hand- und Spanndienste stehen Gerard mehrere Assistenten zur Seite. Der Mann hinter dem Erfolg berichtet: "Beim Einkorben werden die Partner niemals gezeigt, und bei der Heimkehr sitzt der Partner immer im Schlag und wartet. Je nach Flug dürfen sie mehrere Stunden oder sogar eine ganze Nacht zusammenbleiben." Dass die Weibchen erst ab dem vierten Flug mit voller Kraft eingesetzt werden, hat vor allem praktische Gründe. "Der Greifvogel ist hier ein enormes Problem. Dadurch können viele Tauben erst spät im Frühjahr zum ersten Mal Freiflug bekommen. Da die Jährigen auch noch auf ihren neuen Schlag umgewöhnt werden mussten, kamen sie erst im April zum ersten Mal nach draußen. Anhand des Trainings konnte ich sehen, wie sie zurecht waren, und darum konnte ein Teil erst auf dem vierten Flug zum ersten Mal eingesetzt werden."

Dass die Mannschaft für die Eintagesweitstrecke fast drei Mal so groß ist wie die für die Kurz- und Mittelstreckenflüge zeigt, wo das Team Eijerkamp die Prioritäten setzt, nämlich auf den Mittelstrecken-Teletekst-Flügen und vor allem auf den eintägigen NPO-Flügen. 2012 wurden in diesen Kategorien schon folgende Platzierungen unter den ersten 10 erobert:

       1. NPO Peronne (335 km)              - 14.252 Tb.
       1. NPO Nanteuil le Haudouin (408 km) -  8.663 Tb.
       3. NPO Orléans (556 km)              -  5.783 Tb.
       3. NPO Peronne (335 km)              - 14.252 Tb.
       5. NPO Salbris (598 km)              -  4.095 Tb.
       7. NPO Nanteuil le Haudouin (408 km) -  8.663 Tb.
       8. NPO Peronne (335 km)              - 14.252 Tb.
      10. NPO/Nat. Blois(611 km)            - 17.591 Tb.
      11. NPO/Nat. Blois(611 km)            - 17.591 Tb.

Spitzentauben gibt es in so einer unvergleichlichen Saison auf den Eijerkamp-Schlägen selbstverständlich im Überfluss, aber auch in so einem Bestand gibt es einige Tauben, die alle anderen überragen, Brillianten, die bei verschiedenen Gelegenheiten mit Abstand die Vorhut übernehmen. Da ist zum Beispiel NL08-1100068 ‘Vivian’, 100% Heremans-Ceusters aus ‘Jackpot’ (dem Zuchtcrack aus ‘Olympiade’) x ‘Artemis’ (Schwester Olympia-Taube ‘Finette’). ‘Vivian’ gewann schon den 1. NPO Nanteuil 8.663 Tb., 2. NPO Breuil 5.848 Tb. sowie 1. Preise von Meer (7.001 Tb.) und Pommeroeul (968 Tb.).
 

Auch 2012 wieder auf der richtigen Spur ist NL08-1100200 ‘Lisa’. Welch ein Juwel! Beim Europa Cup in Dortmund 2012 war sie die 1. niederländische Mittelstreckentaube, und in diesem Jahr gewann diese Enkelin von ‘Rossi’ x ‘Spinneke’ (Heremans-Ceusters) und ‘Flits’ (Janssen x Van Loon) auf dem letzten Mittelstreckenflug den 1. im Kreis Zutphen, wodurch sie ihre Ehrenliste 2012 weiter verlängerte:

      1. Peronne      –   548 Tb.
      2. Peronne      –   687 Tb.
      9. Nanteuil     – 3.604 Tb.
      12. Peronne     – 4.904 Tb.

Ein weiteres Wunderkind der Saison 2012 ist NL10-1274037 ‘Celena’. Sie glänzte in diesem Jahr auf den NPO-Flügen mit 3 Teletekst-Meldungen:

      1. NPO Peronne 2012   – 14.253 Tb.
      3. NPO Orléans 2012   –  5.783 Tb.
      11. Nat. Blois 2012   – 17.591 Tb.
      38. Nat. Blois 2011   – 24.774 Tb.

Ihr Vater ist ein Sohn von ‘Don Leo’ (x Supertäubin ‘Joke’ Kaman), dessen Nachkommen in der zweiten Generation in dieser Saison die Eintagesweitstrecke auf den Eijerkamp-Schlägen dominieren. Mutter von ‘Celena’ ist ‘Kentucky’, eine Van-Loon-Zuchttäubin der Spitzenklasse aus ‘Atilla’ x ‘Miss Antonia’, Gewinnerin des 1. NPO Bourges.

Andere Tauben, die sich in diesem Jahr herausragend gezeigt haben sind u.a.:
- NL10-1271607 ‘Elles’
Taartjunge von 2010 und Gewinnerin von 1. Salbris 1.611 Tb. (5. NPO 4.095 Tb.) 2012, 8. Bourges 1.347 Tb. 2012, 36. NPO Châteauroux 2.397 Tb. 2011 usw.
Vater: ‘Donkere Van Loon’ (Zuchtvogel 3. Nat. Ass-Taube Mittelstrecke mit 10 x 1.)
Mutter: NL09-1836978 ‘Rebel’, aus ‘Fabio’ x ‘Dimple’
- NL09-1833298 ‘Nani’
Gewinner von 1. Duffel 1.261 Tb., 5. Pommeroeul 1.523 Tb., 5. Pommeroeul 908 Tb., 7. Strombeek 5.312 Tb., 7. Nanteuil 760 Tb.
Vater: ‘Abel’, 3. Nat. Auto-Taube Best of the Best 2004) und neuer Spitzenzuchtvogel aus ‘Chicago’ x ‘Miss Saigon’
Mutter: ‘Super Blauwe 155’ , super Reisetaube Meulemans x Janssen
- NL11-1341752 ‘Leanne’
Als Jährige Gewinnerin von 1. Duffel 1.368 Tb., 2. Geel 5.835 Tb., 7. NPO Nanteuil 8.663 Tb.
Vater: ‘Heracles’, original Heremans-Ceusters und Enkel von ‘Olympiade’  und ‘Blauwe As’
Mutter: ‘Hera’, aus dem Superpaar ‘Olympiade’ x ‘Wonderaske’ (Heremans-Ceusters).

Die Bezeichnung ‘Taart-Tauben' fiel schon kurz bei der Vorstellung einiger Spitzentauben. Nach dem Beispiel einiger anderer Züchter entschied sich die Familie Eijerkamp, eine Gruppe von Jungtauben auf den Taart-Flügen anzutrainieren. Diese Flüge beginnen in der dritten Septemberwoche. Hans Eijerkamp: “Die massenhaften Verluste auf den Jungtierflügen sind zu einem wirklich großen Problem geworden. Wir beginnen in einer Zeit, die klimatologisch gesehen nicht gut ist (Mitte Juli, die Red.). Mitte Juni wäre viel besser. Darum haben wir beschlossen, 2012 nicht mehr an den Jungtierflügen teilzunehmen und das auch schon deswegen, weil drei Wochen später die Nachsaisonflüge auf dem Programm stehen. Um das Risiko zu verteilen, haben wir uns dafür entschieden, zwei Jungtiermannschaften abzusetzen. Am Anfang der Saison züchten wir die Jungtauben für die Nachsaisonflüge und danach die Jungtauben für die Taart-Flüge. Bei diesen Taart-Flügen achten wir nicht auf die Mauser. Es geht nur darum, Erfahrungen zu sammeln. Nach einem einmaligen Einsetzen in der direkten Umgebung korben wir sie in Oldebroek op de Veluwe ein. Wir müssen dafür gut 60 km fahren, aber hier werden zirka 6.000 Tauben eingesetzt, die auf Entfernungen von 80, 120, 140, 160, 160 km aufgelassen werden. Unsere Tauben ziehen auf den ersten Flügen in großer Zahl entlang dem Veluwemeer mit und kommen danach fast alle einzeln zurück. Auf den letzten Flügen sehen wir jedoch auch Tauben aus der richtigen Richtung kommen und dann auch mehrere Tauben zugleich."

Diese 'Taart-Tauben' werden eigentlich erst als Jährige für die Programm-Flüge eingesetzt und nehmen ganz normal an den Flügen teil, für die auch ihre Schlaggenossen eingesetzt werden. Gerard Boesveld: “Während der ersten Wochen oder sogar Monate merkt man, dass sie noch lernen müssen. Sie senken dann auch den Preisprozentsatz ganz erheblich, aber in der zweiten Hälfte der Saison zeigt sich, dass diese Tauben aufholen und absolute Spitze fliegen können." 2007 begann Eijerkamp mit dieser Art des Trainings (zunächst für die Weitstreckentauben, aber jetzt für alle Kategorien). Einige erfolgreiche "Taart-Junge" sind ‘Michelle’ (1. NPO Bourges) und ‘Blauwe Wijnands’ (12. Nat. Cahors 2010 und 95. Nat. Bergerac 2009). 2012 waren die ersten beiden Tauben von Salbris Taart-Junge von 2010, während der 1. Grimbergen im Kreis Zutphen ebenfalls von einem Taart-Jungen von 2010 gewonnen wurde.

Ein wichtiger Maßstab für die Qualität der Zuchtschläge sind seit Jahr und Tag die Erfolgsmeldungen von anderen Schlägen, die auf Greenfield Stud in großer Zahl einlaufen. Faxe, Anrufe und E-Mails, die 2012 schon eingegangen sind, zeigen, dass viele Züchter auch dank der Eijerkamp-Tauben auf sehr hohem Niveau reisen. Hier sind die besten Referenzen von 2012:

      1. NPO Laon gegen 27.258 Tauben (Comb. Doornenbal-Jonker-Peters, Didam)
      1. prov. Sezanne gegen 21.881 Tauben (Comb. VD Wiel-Schreuder, Luyckgestel)
      1. Nijvel gegen 19.482 Tauben (Piet Theunis, Volendam)
      1. Grimbergen gegen 12.106 Tauben (Jan Westen, Ter Apel)
      1. NPO Mantes la Jolie gegen 7.911 Tauben (Wim vd Kooy, Voorhout)
      1. NPO Salbris gegen 7.180 Tauben (Gebr. Niks & Söhne, Westerhaar)
      1. Sens Noordelijke Unie gegen 6.450 tauben (Gert-Jan Beute, Wilhelminaoord)
      1. Geel gegen 5.965 Tauben (Erik Plant, Leuvenheim)
      1. NPO Orléans gegen 5.835 Tauben (Gert-Jan Beute, Wilhelminaoord)
      1. Hasselt gegen 3.572 Tauben (H. Doldersum und Sohn, Westerhaar)
      1. Nat. Limoges Sector IV gegen 2.942 Tauben (Sjaak Buwalda, Nijemirdum)
      1. Pommeroeul gegen 2.329 Tauben (Gert-Jan Beute, Wilhelminaoord)
      1. Duffel gegen 1.691 Tauben (Jan van Minkelen, Dieren)
      1. Reims gegen 1.646 Tauben (H. Doldersum und Sohn, Westerhaar)
      1. Epehy gegen 1.015 Tauben (A.Welgraven, Spankeren)
      1. Kurzstreckenmeister von Limburg Total Nord (H.&J. Herman, Broekhuizenvorst)
      1. Kurzstreckenmeister mit Unbenannten Afd. Friesland (Gebr. Homma, Steggerda)
      2. NPO Pithiviers gegen 7.110 Tauben (B. Bomers und Sohn, Eibergen)
      2. NPO Sezanne gegen 6.928 Tauben (A. Vermulst und Sohn, Stipthout)
      2. NPO St. Quentin gegen 4.097 Tauben (Hennie van Berkel, De Bilt)
      2. Nanteuil Le Haudouin gegen 3.569 Tauben (Jos de Ridder, Asperen)
      2. Nat. Limoges Sector IV gegen 2.942 Tauben (Sjoerd Grouwstra, Stavoren)
      2. Ravenstein gegen 2.024 Tauben (J. Buter, Bedum)
      2. Pommeroeul gegen 1.158 Tauben (Gebr. Jager, Blijham)
      3. NPO Orléans gegen 5.835 Tauben (Bert Albers, Landgraaf)
      3. St. Quentin gegen 5.072 Tauben (Jos de Ridder, Asperen)
      3. Duiven gegen 2.760 Tauben (Roelof Staal, Pesse)
      3. Lille gegen 2.377 Tauben (J. van Reeven, Rozenburg)
      3. Grimbergen gegen 1.873 Tauben (Bram Scherpenzeel, Twello)

Kommentare

Very Nice Smile

Give me the pigeons Lisa, Celena and Wiekie from above story and I'd breed you something of interest !!

Best pigeons give you best result. This is the most important theory of our pigeon sports.
They breed from the best and share the best to the others people around the globe. I have Mr. Eijerkamps pigeons at home. I am very happy with them. Specially with Grd. Euro, Son Don Leo, Grd. Don Leo, Grd son Attila, Grd Silver Shadow, Grd. Rominger and others. Only the best. Thanks to Eijerkamps family for sharing their best with us. Wish them very best.

Outstanding Result.

Formidabele referenties al jaren !
Hans,Evert Jan,Gerard en Henk,in een woord klasse !

Groet Peter Grootheest-Meerssen