Suchen

Gaston Van de Wouwer (Berlaar, BE) immer mehr an nationalen Erfolgen der belgischen Großen Weitstrecke beteiligt

Am vergangenen Wochenende wurden weitere Beweise dafür geliefert, denn in beiden Nationalsiegern von Montluçon strömt das edle Blut aus der Linie des 'Kaasboer', des goldenen Stammvaters von Gaston Van De Wouwer aus Berlaar.


Gaston mit seinem Paradepferdchen, dem Spitznezuchtvogel 'Kaasboer'

Die Liste von grandiosen Referenzen für diese goldene Linie wird Jahr für Jahr länger. Wirklich eindrucksvoll! Gaston Van De Wouwer selbst gewann auch schon den Nationalflug von Gueret bei den Jungtauben 2009 und den Nationalflug Bourges I bei den Jährigen 2010, und das jedesmal mit einem Nachkommen aus der illustren 'Kaasboer'-Linie. Der 'Kaasboer' ist der goldene Stammvater von Gaston, den er von Käsebauer Jozef Goovaerts bekam.

Der verstorbene Jozef Goovaerts – alias de ‘Kaasboer’ (Käsebauer) - reiste nicht nur selbst gewaltig, auch bei zahllosen anderen Züchtern, die sich in Beerzel-Putte bevorrateten, standen die Tore zum Erfolg plötzlich sperrangelweit offen und das nicht im Geringsten bei Gaston Van De Wouwer. "Der ‘Kaasboer’ (denn so wurde Jozef von aller Welt genannt) war der einzige Kurzstrecken-Spieler, dem es fast jede Woche gelang, uns das Geld abzunehmen", erzählt Gaston. "Wir tauschten ein paar Tauben, darunter ein Sommerjunges, dass wir beide in unseren Volieren für den eigenen Bedarf sitzen hatten." Das Sommerjunge, das aus der Voliere von Jozef Goovaerts in Beerzel-Putte auf die Schläge in Berlaar kam, war niemand anders als - der illustre ‘Kaasboer’! Der Rest der Geschichte ist uns allen bekannt, eine Erfolgsgeschichte, die sich allmählich zu einem umfangreichen Epos entwickelt. 

An der Melkouwen in Berlaar landete am vergangenen Wochenende die Nationalsiegerin von Montluçon bei Wim Storms, einem gegenüber wohnenden Nachbarn von Gaston, auf dem Einflug. Siegerin ‘Janne’ ist ein Inzuchtprodukt auf den Stammvater ‘Kleine Blauwe 461/91’ von Jozef Goovaerts. Das ist die Linie, aus der auch der illustre ‘Kaasboer’ von Gaston Van De Wouwer hervorgegangen ist. Aber auch bei Gaston selbst läuft der 'Taubenladen' 2012 wie geschmiert. Das beweisen die Akten der ersten Wochen auf der Großen Weitstrecke:

12.05. Melun 847 Alttb.:
7-16-48-50-86-256 (6/6)
12.05. Melun  1.155 Jähr.:
17-29-31-32-59-76-110-116-197-350-356 (11/13.)
19.05. Vierzon  6.257 Alttb. Semi-Nat:
29-41-78-84-139-144 (6/6)
19.5. Vierzon 3.585 Jähr. Semi-Nat:
33-51-90-94-99-149-157-460 (8/12)
02.06. Châteauroux 1.762 Prov. Alttb.: 
24-90-369-385 (4/4)
02.06. Châteauroux 2.139 Prov. Jähr.: 
12-39-62-211-225-254 (6/8)

Auch auf anderen Schlägen überragend!

Eine bemerkenswerte Tatsache ist auch, dass die Van-De-Wouwer-Tauben in der laufenden Saison auf anderen Schlägen ebenfalls an der Basis für provinziale und nationale Siege liegen, ganz zu schweigen von den zahlreichen Erfolgen auf lokaler Ebene. Auch auf den allerersten Klassikern des Jahres 2012 wurde das wieder deutlich, wobei der Einfluss der Van-De-Wouwer-Tauben wirklich nicht zu übersehen ist. Wir wollen uns hier nur auf Spitzenleistungen auf nationaler und provinzialer Ebene beschränken:

1. Nat. Montluçon 22.875 Jährige bei Marcel & Gunter Vercammen (Vremde) ist eine Enkelin von ‘Gastona’  (ihrerseits eine Enkelin  ‘Kaasboer’), einer Originaltäubin von Gaston Van de Wouwer.

1. Nat. Montluçon 17.865 alte Tauben bei Wim Storms (Berlaar) aus derselben Linie des verstorbenen Jozef Goovaerts wie die Zuchtlegende ‘Kaasboer’von Gaston Van De Wouwer.

1. Nat. Zone B Limoges 3.986 alte Tauben bei Marc De Cock (Temse) dessen Mutter ‘Enkelin Kaasboer’ ist.

1. Prov. Châteauroux  2.478 Tauben bei  Daniel De Pauw ist zu 50%  ein Van De Wouwer.

2. Prov. Châteauroux 1.862 Tauben bei Bart Verbeeck ist zu 100% ein Van De Wouwer.

2. Prov. Châteauroux 2.478 Tauben bei Bart & Nance Van Oeckel ist zu 50% ein Van De Wouwer.

Auf jeden Fall kann hier folgender Schluss gezogen werden: Mit Stammvogel ‘Kaasboer’ hat Gaston sich pures Zuchtgold ins Haus geholt, das auf zahllosen Schlägen für überragende und Aufsehen erregende Leistungen auf den provinzialen und nationalen Klassikern der Großen Mittelstrecke sorgte. Ja, die ‘Kaasboer’-Linie ist auf dem besten Wege, sich zu einer der besten Blutlinien von Belgien für die Flüge von zirka 450 bis 600 Kilometern zu entwickeln. Wer Nachkommen davon besitzt, nimmt beim Erklimmen der Erfolgsleiter mehrere Sprossen zugleich. Mehrere provinziale und nationale Siegespalmen zeugen davon. Sie lügen nicht und sind der sicherste Beweis für den enormen Zuchtwert und das Leistungsvermögen der Tauben von Gaston Van De Wouwer met Zuchtlegende ‘Kaasboer’ als absoluter Galionsfigur!