Suchen

Freialdenhofen & Söhne (Aldenhoven, DE), die Bilanz einer sehr erfolgreichen Saison!

Am Ende meines Berichts über die Reisesaison 2013 schrieb ich: Die Saison 2013 ist beendet. Sie war äußerst erfolgreich in Aldenhoven. Wir sind schon gespannt auf die Saison 2014. Wetten, dass die Freialdenhofens wieder stark mitmischen werden? Es muss allerdings nicht immer der 1. national sein, ein 1. international tut es auch! Und sie haben wieder unwahrscheinlich stark mitgemischt.

Doch zuvor noch ein paar Worte zum Reisejahr 2013. Freialdenhofen und Söhne gewinnen 2013 den 1. National von Pau, den 1. National von Agen (Bordeaux) und den 1. National von Barcelona in Deutschland. Eine wirklich brillante Saison auch für einen vom Erfolg verwöhnten Weitstreckenschlag! Sie haben drei der großen Klassiker des Brieftaubensports in einem Jahr gewonnen und damit ihrer Ehrenliste ein paar weitere spektakuläre Siege hinzugefügt. Mittlerweile ist die Liste ihrer ganz großen Erfolge ellenlang geworden, darunter als ganz besonderes Highlight der internationale Sieg von Pau 2012 gegen 8.399 Tauben. Ja, sie sind schon eine Institution auf den internationalen Flügen.

Die internationalen Spitzenergebnisse

Lassen wir doch noch einmal die ganz großen Erfolge von über 10 Jahren internationalem Weitstreckenspiel Revue passieren:

1. International Dax Euregio 1.132 Tb. 1999
1. International Montelimar 979 Tb. 2000
1. International Bordeaux 1.785 Tb. 2003
1. International Marseille Euregio 1.180 Tb. 2004
1. International Barcelona Euregio 1.280 Tb. 2009
1. International Perpignan Euregio 700 Tb. 2010
1. International Tarbes Euregio 438 Tb. 2010
1. International Pau 8.399 Tb. 2012
1. International Pau Euregio 538 Tb. 2013
1. International Barcelona Euregio 1.436 Tb. 2013
1. + 2. International Agen Weibchen 2.517 Tb. 2014
2. International Bordeaux Weibchen 1.202 Tb. 2008
2. + 3. International Agen Jährige 8.845 Tb. 2014
3. International Bordeaux 9.686 Tb. 2002

Das Reisejahr 2014, einfach hervorragend!

Pau national 991 Tb.: 19., 59. und 86. (3 Preise/7 gesetzt);
Bordeaux-Agen national 1.348 Tb.: 2., 3., 12., 12., 15., 19., 24., 26., 36. usw. (27/57);
Bordeaux-Agen international Jährige 8.845 Tb.: 2., 3., 26., 27., 35., 75., 88. usw. (27/57);
Bordeaux-Agen international Weibchen 2.517 Tb.: 1., 2., 14., 56., 68., 102. usw. (9/16);
Barcelona national 1.408 Tb.: 21., 40., 120. usw. (6/15);
St. Vincent national 1.058 Tb.: 31., 43., 66., 84. usw. (7/11);
Marseille national 1.808 Tb.: 102., 169., 192. usw. (7/11);
Perpignan national 1.243 Tb.: 1., 4., 15., 29., 63., 68., 82.,  86., 102. usw. (18/21).

Sie sehen, auch das Reisejahr 2014 war wieder von besonderer Klasse. Die Frage stellt sich nun, wie die Freialdenhofens das machen. Ist es Glück oder ist es mehr? Nur mit Glück allein kann man nicht konstant so hervorragende Ergebnisse erzielen. Das Rätsel ist sehr schnell gelöst: Es ist einfach die Klasse ihrer Tauben und an der Spitze steht, wie schon so oft geschrieben, der Forrest Gump.

Forrest Gump, Forrest Gump und kein Ende

Er überragt einfach alle, er ist der vielleicht beste Zuchtvogel, den die Freialdenhofens je hatten, und es sind nicht nur seine Kinder, die gut fliegen. Auch die Enkel und Urenkel verfügen über seine Sieger-Gene. Wie viel nationale und internationale Siege haben sie schon errungen! Es ist einfach phantastisch. Nur schade, dass er schon ein wenig in die Jahre gekommen ist, eigentlich kann man sagen, dass er schon sehr alt ist. Die Rede ist natürlich von dem Supervererber Forrest Gump, 06348-00-789. Wer hat zur Zeit einen besseren Vererber auf dem Schlag? Wer besitzt einen Zuchtvogel, der auch nur annähernd so viele Sieger zu seinen direkten Nachkommen zählen kann? Ich denke, dass man da lange vergeblich suchen wird. Forrest Gump ist einfach ein Phänomen.
Ein direkter Sohn von ihm, der 06348-12-668, ist der Nationalsieger von Perpignan des Jahres 2014. Als Zwölfjähriger hat Forrest Gump noch so einen Klassevogel nachgezogen. Ich war gespannt zu erfahren, wie dieser Supervogel heute noch drauf ist. Darum fragte ich Dirk Freialdenhofen, ob der Forrest Gump noch lebt. Er hat nur gelacht und gesagt, dass der Forrest Gump nicht nur noch lebt, sondern auch noch fast jedes Ei befruchtet. Dazu muss man sagen, dass der Vogel in einer Zuchtbox untergebracht ist und natürlich allerbestens versorgt wird. Aber wer würde so einen Vogel nicht auf Händen tragen?
Einer seiner Söhne, der Son Forrest Gump, 06348-05-420, ist der Vater von Forrest Junior, 06348-10-196, der 2012 den 1. International Pau gewonnen hatte. Forrest Gump stammt aus der alten Freialdenhofen- Basis, und das ist die Sorte von den Gebr. Saya aus den Niederlanden mal Yves Van de Poel/Buckley (Geetbets, B). Man muss klar und deutlich sagen, dass die Freialdenhofens Meister in der Zucht sind, und das macht ganz sicher einen Großteil ihrer überragenden Erfolge auf der großen Weitstrecke aus. Wer solche Vererber hat, der hat auf Jahre hinaus ausgesorgt. Oder etwa nicht?
Übrigens werden in der Versteigerung drei Jungtiere aus dem Forrest Gump angeboten, natürlich mit DNA-Analyse. Ein sensationelles Angebot!
Genauso sensationell ist das Angebot von Jungtieren aus Forrest Junior.

Vor zwei Jahren: Forrest Junior, der internationale Sieger!

Die Freialdenhofens gewannen 2012 den internationalen Flug  von Pau gegen 8.399 Tauben mit ihrem zweijährigen Crack 06348-10-196, genannt Forrest Junior.  Obwohl er noch relativ jung war, konnte er schon einige beachtliche Erfolge vorweisen. Im Jahr 2011 flog er bereits den 3. National von Bordeaux gegen 966 Tauben und zugleich den 28. International gegen 11.444 Tauben. Das ist schon eine Klasseleistung für solch einen jungen Burschen, und auch seine Abstammung ist vom Feinsten. Sein Vater ist der Son Forrest Gump (06348-05-420), ein Sohn des hier schon mehrfach genannten Supervererbers Forrest Gump (06348-00-789) mit der Jenny (06348-99-62). Auch Jenny  ist eine überragende Zuchttaube, die oft in den Freialdenhofen-Stammbäumen zu finden ist. Die Mutter von Forrest Junior die Daughter Carcassonne (06348-07-616), eine Tochter des Carcassonne (06348-05-665) mit der Daughter First Lady (06348-05-614). Wir finden in diesem Stammbaum also illustre Namen mit einem enormen Potenzial an Zucht- und Siegertauben. Studieren wir den Stammbaum des 1. International von Pau erkennen wir ganz klar, wie ‚einfach‘ es sein kann, aus Siegern der großen Weitstreckenflüge  von Perpignan, Marseille und Barcelona wieder Sieger zu züchten. Nur, man muss diese Sieger erst einmal haben! Im nun abgelaufenen Reisejahr 2014 hat Forrest Junior seine Vererbungsqualitäten bereits nachgewiesen. Er ist der Vater vom 2. International Agen gegen 8.845 Tauben, und darüber hinaus ist er auch der Großvater vom 3. International Agen gegen 8.845 Tauben.

Käthe, 1. National Barcelona 2013

Im vergangenen Jahr hat Käthe, 06348-11-427, den dritten Nationalsieg in einem Jahr für die Freialdenhofens erobert. Da stellt sich natürlich die Frage, ob der Forrest Gump auch hier involviert ist, oder ob die anderen Linien von Freialdenhofen eine Rolle spielen. Auf den ersten Blick ist Forrest Gump nicht zu erkennen, aber so ganz ohne ihn geht es auch hier nicht. Doch gehen wir der Reihe nach vor. Vater der Käthe ist der Son Barcelona (06793-08-927), Abstammung Bauhaus-Devers. Dieser Son Barcelona hat bereits hervorragende Nachzucht gebracht. Er ist der Vater vom 4. National Perpignan 2014, 10. National Narbonne 2012, 20. National Bordeaux 2011, 52. Narbonne 2012 und 96. National Bordeaux 2012, mit anderen Worten: Er hatte schon exzellente Nachzucht gebracht und nun die 1. National von Barcelona. Die Eltern des Son Barcelona können sich auch sehen lassen. Da ist einmal sein Vater, der Brother Dax (06793-03-739), er war 1. Internationale Ass-Taube in den Jahren 2006 bis 2008 und 6. Internationale Ass-Taube in den Jahren 2007 bis 2009. Der Brother Dax war gepaart mit der 12. Ass-Taube 2007. So viel also zur Seite der Vaters.
Die Mutter von Käthe ist die Irun Lady (06348-04-839), die selbst den 1. National 2007 von Irun gegen 2.633 Tauben gewann. Sie gewann auch den 33. International 2005 von Narbonne gegen 5.870 Tauben und u.a. den 83. National von Carcassonne gegen 2.717 Tauben im Jahr 2006. Und sie ist über ihre Mutter eine Halbschwester von Forrest Gump. Kommen wir nun zum Vater der Irun Lady, und der ist ein Halbbruder von Forrest Gump. Sie sehen, in gewisser Weise ist auch hier die großartige Linie des Forrest Gump vertreten. Ein Bruder von Käthe hat seine Fähigkeiten auch unter Beweis gestellt. Als Jähriger gewann er den 10. National Narbonne 2012, und in diesem Jahr flog er den 4. National Perpignan 2014. Auch von der Käthe werden Jungtiere in der Versteigerung angeboten.

Was die Freialdenhofens hier anbieten, ist einfach unglaublich. Aber schauen Sie sich die Abstammungen der zum Verkauf stehenden Tauben in aller Ruhe an und entscheiden Sie, welche dieser potenziellen Cracks in Ihren Stamm passen würden. Ich habe hier zwar ein Loblied auf den Forrest Gump gesungen, aber es ist nicht dieser Vogel allein, der für den Erfolg von Freialdenhofen & Söhne verantwortlich ist. Auch alle anderen haben ihren Beitrag geleistet.

Und so haben Freialdenhofen-Tauben auf anderen Schlägen geflogen:

1st National Ace Pigeon Cocks International races 2014 (Germany)
1st National St. Vincent 987 km 3.824 p 2014 (Netherland)
1st Regional Karlsruhe 792 km 2014 (Denmark)
1st National Barcelona Hens 1.094 km 2014 (Germany)
1st Interprovincial Bordeaux 775 km 2.113 p 2014 (Germany)
1st prize Zone III St. Vincent 2014 (Germany), the same pigeon wins also 1 price Pau Zone III 2014
1st prize Zone III Pau 2014 (Germany)
1st prize Sektion from Limburg 691 km 2014 (Denmark)
1st prize Cycow 540 km 9.320 p 2014 (Romania)
1st prize Maslow 306 km 3.673 p 2014 (Poland)
1st prize Olkusz 100 km 3.118 p 2014 (Poland)
1st prize TF13 SCMDPR 121 km 3.903 p 2014
1st Place Ace Marathon Neamt 2013 (Romania)
1st Place Marathon Neamt 2013 (Romania)
1st Place Marathon Palmares Neamt 2013 (Romania)
1st National Primus Inter Pares Barcelona 2009 – 2013 (Germany)
1st ace pigeon yearling 2013 Nowy Sacz II (0233) in Poland
1st Ace yearling Marathon over 700 km Nowy Sacz II (0233) in Poland
1st Ace pigeon Extrem Marathon 2012 (Romania)
1st prize Gdansk – I - 3.023 p 1.045 km 06.07.2012 (Romania)
1st prize Gdansk – II - 1.006 p 1.064 km 26.07.2012 (Romania)
1st National Perpignan 1.185 p 2012 (Germany)
1st Nat. ace pigeon hens 2012 (Germany)
1st Nat. Grand Averages ace pigeon by the SCMDPR 2012
1st + 2nd Sector II Olympiade race London 2012 (Germany)
1st prize sektion fra Trier 2012 (Denmark)
1st prize sektion fra München 2012 (Denmark)
1st National Narbonne 1.180 p 2011 (Germany)
1st Sector II PAU 2011 (Germany)
1st Sector II Tarbes (Agen) 2011 (Germany), the same pigeon also wins 1 price Pau Zone II 2011
1st,  2nd, + 3rd price Varsovia 780 km regional club Bacau 857 p 2011 (Romania)
1st prize regional from München 2011 (Denmark)
1st National ace pigeon Barcelona 2008 – 2010
1st prize 633 p 2010 (Taiwan)
1st prize 215 p 2013 (Taiwan), the race season started with more than 1.200 p
1st ace pigeon RegV. 411 over the 6 races from 400 until 650 km against more than 15 000 p at Theo Vollmer