Suchen

Versteigerungswochenende mit Spitzenpreisen u.a. 32.500 EUR (Kind Super Romeo), 28.500 EUR (Kind Meeuwke 12) und Superdurchschnitten von 8.271 EUR/Taube und 7.820 EURO/Taube

Am Sonntag, dem 6. Januar endeten 9 Versteigerungen mit insgesamt 121 Tauben, die insgesamt 310.375 EURO brachten oder 2.565 EURO pro Taube. Unten finden Sie die Berichte für die einzelnen Versteigerungen.

Johnny Maenhout – 5 Tauben – 7.820 EURO/Taube
Der Versteigerungstag begann mit einigen Spitzenversteigerungen. Den Anfang machte eine kleine Gaby-Vandenabeele-Kollektion von Johnny Maenhout mit einem sehr exklusiven Angebot, und zwar einem Spitzenzuchtvogel aus der Paarung Super Romeo X Mona (Mutter Gloria). Nach einem Bieterstreit von fast zwei Stunden zusätzlich war der Endpreis für diesen Crack 32.500 EURO. Er geht nach China. Außerdem wurden auch einige Jungtauben verkauft. Die 5 Tauben brachten zusammen 39.100 EURO und gehen nach China (3), Taiwan (1) und Belgien (1).

Stormont Lofts – 4 Tauben – 2.938 EURO/Taube
Eine kleine Versteigerung mit 4 Originalen von Gaston Van De Wouwer, die von Großbritannien aus angeboten wurden. Alle 4 Tauben hatten in Großbritannien schon gute Nachzucht gebracht und wurden nun auf PIPA in einer Versteigerung angeboten. Teuerste Taube wurde Angebot 1, ein Enkel des Kaasboer, der für 5.600 EURO nach China geht. Die 4 Tauben brachten 11.750 EURO und gehen nach China (2), Rumänien (1) und Großbritannien (1).

Sakis Minovgioudis – 7 Tauben – 8.271 EURO/taube
Schon seit Jahren erzielt Sakis Minovgioudis als Filialschlag von Ludo Claessens bei seinen Versteigerungen Spitzenpreise, aber was an diesem Wochenende passierte, war selbst für Sakis ein unglaubliches Ergebnis. Ein Gesamterlös von nicht weniger als 57.900 EURO für 7 ungeflogene Tauben. Teuerste Taube wurde selbstverständlich Angebot 1, ein Kind von Meeuwke 12, das für 28.500 EURO nach China gaat. Dort werden auf Tribünenflügen mit den Tauben von Sakis und den alten Ludo Claessens-Linien enorme Erfolge verbucht, und das ist auch zweifellos der Grund, warum 6 der 7 Tauben nach China gehen. Die siebte Taube geht nach Katar.

Gert Noels – 8 Tauben – 1.213 EURO/Taube
Inzwischen gehört Gert schon seit ein paar Jahren zu den gefestigten Werten in der Spitze von Limburg und Belgien. In dieser Versteigerung bot er 2 alte Tauben und 6 Junge an. Die 2 alten Tauben wurden auch die 2 teuersten. Angebot 1 geht für 2.400 EURO nach China, Angebot 2 für 1.600 EURO in den Iran. Von den 6 Jungtauben bleiben 5 in Belgien und 1 geht nach China. Die 8 Tauben brachten insgesamt 9.700 EURO.

Collectors Items – 40 Tauben – 1.986 EURO/Taube
Etwa 3 Mal im Jahr gibt es auf PIPA eine Versteigerung von Collector’s Items. Tauben mit außergewöhnlichem Stammbaum, die oft nur noch schwer zu finden sind. Die 2 teuersten Tauben waren nicht zufällig 2 Originale von Gaby Vandenabeele, die jeweils 7.000 EURO brachten. Die eine ist ein Sohn Rambo II, der nach China geht, die andere ist eine Tochter Helena und geht nach Taiwan. Die 40 Tauben brachten insgesamt 79.425 EURO und gehen nach China (12), Taiwan (8), Belgien (6), Niederlande (5), Deutschland (4), Japan (3), Ägypten (1), Frankreich (1) und Großbritannien (1).

Rik Cools – 11 Tauben – 2.627 EURO/Taube
Eine sehr erfolgreiche Versteigerung für Rik Cools, der 11 Junge aus seinen besten Zuchttauben anbot und die zusammen ein prächtiges Endergebnis von 28.900 EURO brachten. Angebot 1, eine Tochter Rex und Angebot 11 (Enkelin Marieke) wurden am teuersten. Sie brachten jeweils 4.200 EURO und gehen nach China bzw. Taiwan. Auch die übrigen Jungtauben erzielten Stück für Stück für einen schönen Preis, sodass ein Endergebnis von 2.627 EURO pro Taube herauskam. Die 11 Tauben ziehen um nach China (4), Taiwan (4) und Belgien (3).

Verweij De Haan – 16 Tauben – 1.331 EURO/Taube
Michel Verweij & Peter De Haan bilden eine der Spitzenschlaggemeinschaften auf der Großen Weitstrecke in Westeuropa. Ein starker Stamm von Tauben, die alle mit Milos & Toon verwandt sind. In dieser Versteigerung boten sie 16 Junge aus ihren besten Zucht- und Reisetauben an. Teuerste Taube wurde eine Tochter von Milos, die für 3.800 EURO nach Belgien geht. Zweitteuerste Taube wurde ein Kind ihrer neuen Supertaube Robben, das für 2.800 EURO nach Deutschland geht. Die 16 Jungtauben brachten zusammen 21.300 EURO und gehen nach Niederlande (5), Philippinen (3), Deutschland (3), Belgien (1), Frankreich (1), Großbritannien (1), Polen (1) und Rumänien (1).

Sky Chen – 14 Tauben – 1.471 EURO/Taube
Sky Chen ist ein chinesischer Taubenliebhaber, der regelmäßig in Spitzentauben investiert, um sie dann in Europa züchten zu lassen. So kaufte er in der Vergangenheit Spitzenweibchen wie Chanel Nr. 5 von Veenstra und Magic 092 von Erik Limbourg. Teuerste Jungtaube der Versteigerung wurde ein Kind aus einer Gemeinschaftszucht von Magic 092 und Miracle Ace von Freddy & Jacques Vandenheede. Es geht für 5.200 EURO nach China. Die 14 Tauben brachten zusammen 20.600 EURO und gehen nach Taiwan (5), Thailand (2), Niederlande (2), Polen (1), Kanada (1), China (1), Dänemark (1) und Kroatien (1).

Performance Pigeon Auction – 16 Tauben – 2.606 EURO/taube
In dieser Versteigerung wurde eine Auswahl von Leistungstauben von vor allen belgischen Spitzenzüchtern angeboten. Traditionell ist dies eine Versteigerung, bei der der größte Teil der Tauben nach China geht. Das war auch diesmal wieder der Fall, denn letztendlich gehen 14 der 16 Tauben nach China, 1 nach Italien und 1 nach Taiwan. Teuerste Taube wurde Son Victoire von Casaert-Senechal, der für 5.200 EURO nach China geht. Die 16 Tauben brachten insgesamt 41.700 EURO.