Suchen

Versteigerungswochenende bringt 513.000 EURO – Golden Algarve-Sieger für 60.000 EURO verkauft

Am Sonntag, dem 18. November endeten 10 Versteigerungen, die insgesamt 513.375 EURO für 177 Tauben brachten, was einem Durchschnitt von 2.900 EURO pro Taube entspricht. Unten finden Sie für jede Versteigerung einen Bericht.

Crehan & O’Conner – 17 Tauben – 2.312 EURO/Taube
Wie jedes Jahr verkaufte John Crehan auf PIPA seine besten Reisetauben, die alle von Jan Hooymans gezüchtet worden waren. Teuerste Taube wurde Angebot 2, die 3 X einen 2. Preis gewonnen hatte und die für 7.600 EURO nach Taiwan geht. Zweitteuerste Taube war Angebot 1, ein Bruder von Baron Harry mit u.a. 2 X 1., der für 4.400 EURO nach Großbritannien geht. Die 17 Tauben brachten insgesamt 39.300 EURO und gehen nach China (5), Taiwan (5), Belgien (1), Tschechien (1), Frankreich (1), Großbritannien (1), Japan (1), Niederlande (1) und Polen (1).

Gordon Brothers – 16 Tauben – 2.153 EURO/Taube
Einer der besten Schläge von Irland wandte sich an PIPA, um seine Kollektion von André-Roodhooft-Tauben zu versteigern und dazu einige Spitzenflieger aus diesen Tauben. Teuerste Taube wurde ein voller Bruder von Sandra, 1. Nat. Ass-Taube KBDB bei André Roodhooft. Sie geht für 3.800 EURO in die USA. Anschließend gab es 2 Tauben, die für jeweils 3.600 EURO verkauft wurden. Die eine, Angebot 3, geht nach China und die andere, Angebot 6, geht ebenfalls in die USA. Insgesamt brachten die 16 Tauben 34.450 EURO, und sie gehen nach China (7), USA (6), Irland (1), Japan (1) und Taiwan (1).

Carlo Gyselbrecht – 5 Tauben – 2.100 EURO/Taube
Eine kleine aber feine Gruppe qualitativ hochwertiger Jungtauben von Carlo Gyselbrecht wurde in dieser Versteigerung angeboten. Es waren nur 5 Stück. Teuerste Taube wurde Angebot 2, ein zweifaches Enkelkind von New Laureaat, das für 5.000 EURO nach Taiwan geht. Zweitteuerste Taube wurde Angebot 5, die für 2.100 EURO in Belgien bleibt. Die 5 Jungtauben brachten insgesamt 10.500 EURO und gehen nach Belgien (2), Taiwan (1), Großbritannien (1) und Frankreich (1).

Wojciech Handerek – 9 Tauben – 2.239 EURO/Taube
Die Nummer 1 in Polen hat sich dafür entschieden, ihre Tauben exklusiv auf PIPA zu versteigern und erzielt schon seit Jahren sehr gute Preise. Auch diesmal wurde ein prächtiger Durchschnitt geholt, und zwar 2.239 EURO pro Jungtaube. Teuerste Taube wurde ein Kind aus seiner 1. Olympia-Taube Dakar x einer Tochter New Laureaat, das für 3.400 EURO nach Rumänien geht. Zweitteuerste Taube wurde das Geschwistertier aus demselben Gelege, das für 3.000 EURO nach Taiwan geht. Die 9 Jungtauben brachten insgesamt 20.150 EURO und gehen in folgende Länder: Rumänien (3), Taiwan (2), Trinidad & Tobago (2), Niederlande (1) und China (1).

Chris Debacker – 6 Tauben – 1.375 EURO/Taube
Eine kleine Versteigerung von Chris Debacker mit Jungtauben, alle Inzucht auf Stammvogel Nick. Teuerste Taube wurde Angebot 1, ein voller Bruder von Spitzentaube Camillo, der für 2.700 EURO nach China geht. Die 6 Jungtauben brachten insgesamt 8.250 EURO und gehen nach China (4), Taiwan (1) und Belgien (1).

Mark Gilbert – 9 Tauben – 2.689 EURO/Taube
2018 erlebte Mark Gilbert sein bisher bestes Jahr mit nicht weniger als 3 X einem 1. national auf den internationalen Klassikern der Großen Weitstrecke. New Laureaat kam in den Stammbäumen seiner Nationalsieger sehr oft vor, und darum wurde ein New Laureaat Special organisiert. In dieser Versteigerung standen 9 Jungtauben, die alle eng verwandt sind mit den besten Kindern des New Laureaat im Hause Gilbert. Teuerste Jungtaube wurde ein voller Bruder des 1. National Agen 2018, ein Enkel von New Laureaat & Kleine Jade, der für 5.000 EURO nach Taiwan geht. Zweitteuerste Taube wurde ein Halbbruder des 1. National Poitiers, ein zweifacher Enkel des New Laureaat. Er wurde für 3.400 EURO ebenfalls nach Taiwan verkauft. Die 9 Jungtauben brachten 24.200 EURO und gehen nach Taiwan (6), China (1), Großbritannien (1) und Japan (1).

Golden Algarve One Loft Race – 32 Tauben – 4.500 EURO/Taube
Schon seit einigen Jahren beauftragt Rui Emidio, der Organisator des Golden Algarve One Loft Race, PIPA, die Sieger seines Tribünenfluges zu versteigern. Jedes Jahr werden höhere Preise erzielt, was deutlich zeigt, dass sich dieses One Loft Race stark im Aufwind befindet und inzwischen zu den prestigeträchtigsten Tribünenflügen der Welt gehört. In diesem Jahr gab es eine sehr schwere Ausgabe, was auch dafür sorgte, dass die besten Tauben nach vorn kamen. Der Sieger auf dem Endflug über 500 km hatte sage und schreibe 24 Minuten Vorsprung vor der zweiten Taube. Dieser Sieger wurde gezogen von Schulte-Kornelius aus Deutschland und wurde für nicht weniger als 60.000 EURO an Ganus Family Loft in USA verkauft. Zweitteuerste Taube dieser Versteigerung wurde die 3. Ass-Taube, gezogen von Henk Simonsz, die für 9.600 EURO nach China geht. Die 32 Tauben wurden für insgesamt 144.000 EURO versteigert und gehen nach Deutschland (7), Taiwan (7), China (6), USA (5), Irland (2), Großbritannien (2), Belgien (1), Bulgarien (1) und in die Schweiz (1).

Untenstehend ein Foto des Siegers, der von Ganus Family Loft – USA gekauft wurde.

Flanders Collection – Leo Heremans-Kollektion – 26 Tauben – 1.078 EURO/Taube
Flanders Collection hat eine der umfangreichsten Leo-Heremans-Kollektionen der Welt mit u.a. Kindern und Geschwistern von Bolt, Gilbert usw. In dieser Versteigerung boten sie 26 Junge aus ihren besten Heremans-Zuchttauben an. Teuerste Jungtaube wurde ein Enkelkind von Euro, das für 5.200 EURO nach China geht. Die 26 Jungtauben wechselten für insgesamt 28.025 EURO die Besitzer und gehen nach China (6), Polen (5), Taiwan (4), Deutschland (4), Irland (2), Japan (1), Philippinen (1), Frankreich (1), Großbritannien (1) und Belgien (1).

Flanders Collection – Dirk Van Den Bulck-Kollektion – 36 Tauben – 3.708 EURO/Taube
Einer der zurzeit größten Hypes dreht sich um die Dirk Van Den Bulck-Tauben. Sehr viele Spitzenschläge im In- und Ausland haben mit der Rasse Van Den Bulck Erfolg, und das erklärt auch den Erfolg der heutigen Versteigerung, die nicht weniger als 133.500 EURO für 36 Jungtauben brachte. Zwei Blickfänger waren die 2 Jungen aus Kittel x seiner Mutter Olympic Rosita. Das eine der beiden geht für 31.500 EURO in den Irak, das andere geht für 18.200 EURO nach Sangers Pigeons in den Niederlanden. Die Käufer kommen aus 13  verschiedenen Ländern: Großbritannien (10), Belgien (6), Deutschland (5), China (3), USA (3), Niederlande (2), Polen (1), Rumänien (1), Taiwan (1), Tschechien (1), Irak (1), Kanada (1) und Malta (1),

Mike Ganus – 21 Tauben – 3.381 EURO/Taube
Neben der Tatsache, dass Mike Ganus die teuerste Taube dieses Wochenendes bei der Versteigerung des Golden Algarve Race kaufte, versteigert er selbst auch 21 Jungtauben, die zusammen 71.000 EURO brachten. Teuerste Taube wurde ein Kind von Laura Is A Big Winner Today, der Gewinnerin des SAMDPR von Mike Ganus selbst. Diese Jungtaube geht für 7.800 EURO in die USA. Zweitteuerste Taube wurde ein Kind von Said in Spun Silver, 2. auf dem Endflug des SAMDPR 2012, gepaart mit dem 2. beim Endflug 2014. Dieses Jungtier ging für 7.000 EURO nach China. Das drittteuerste Jungtier geht für 5.400 EURO ebenfalls nach China, und zwar handelt es sich um ein Kind von Sun City, dem Vater von 2 verschiedenen SAMDPR-Gewinnern. Die 21 Jungtauben finden eine neue Heimat in den USA (6), China (5), Bulgarien (3), Deutschland (2), Südafrika (2), Großbritannien (1), Irland (1) und Kuweit (1).