Suchen

Versteigerungswochenende bringt 390.000 EURO – Gino Clicque fast100.000 EURO für 39 Jungtauben

Am Sonntag endeten 10 Versteigerungen mit insgesamt 215 Tauben, die zusammen 389.725 EURO brachten oder im Durchschnitt 1.812 EURO/Taube. Untenstehend finden Sie die Berichte für die einzelnen Versteigerungen.

Februar-Auktion – 55 Tauben – 2.161 EURO/Taube
Eine Gruppe von Tauben, die nach vorhergehenden Versteigerungen auf PIPA nicht bezahlt worden waren. Es wurde ein prächtiges Endergebnis erzielt, wobei die Beträge, für die die Tauben bei der ursprünglichen Versteigerung verkauft worden waren, bis auf einige hundert EURO erneut erzielt wurden. Teuerste Taube wurde eine Tochter Rudy von Gaby Vandenabeele, die für 15.000 EURO nach China geht. Die 55 Tauben wurden in folgende Länder verbreitet: China (14), Japan (7), USA (7), Großbritannien (6), Belgien (5), Taiwan (4), Deutschland (3), Österreich (2), Rumänien (2), Kanada (1), Tschechien (1), Irland (1), Italien (1), Malta (1), Philippinen (1). Die 55 Tauben brachten zusammen 118.850 EURO.

Marc De Cock – 7 Tauben – 1.729 EURO/Taube
Eine kleine aber feine Versteigerung mit 7 Jungtauben aus dem Allerbesten von Marc De Cock. Es wurde ein sehr gutes Ergebnis erzielt mit einem Gesamtbetrag von 12.100 EURO für 7 Junge. Teuerste Taube wurde Angebot 1, eine Tochter von Rockefeller, die für 3.800 EURO nach China geht. Zweitteuerste Taube wurde eine Halbschwester von Rockefeller, die für 2.000 EURO ebenfalls nach China geht. Die 7 Tauben gehen in folgende Länder: China (2), Rumänien (2), Taiwan (1), Niederlande (1) und Belgien (1).

Kees Nijeboer – 13 Tauben – 819 EURO/Taube
Kees bot in dieser Versteigerung 2 Leistungstauben und 11 Jungtauben an.Teuerste Taube wurde Angebot 1, die für 1.300 EURO in den Niederlanden bleibt. Die 13 Tauben brachten zusammen 10.650 EURO und gehen nach China (4), Niederlande (4), Frankreich (2), Belgien (1), Katar (1) und USA (1).

Freddy & Jacques Vandenheede – 8 Tauben – 1.594 EURO/Taube
Nur 8 Tauben boten die Brüder aus Zingem in dieser Versteigerung an, die insgesamt 12.750 EURO brachte. Alle Tauben in dieser Versteigerung stammten aus der Limoges-lLinie. Teuerste Taube wurde Angebot 1, eine prächtige Enkelin des berühmten Limoges, die für 3.200 EURO in Belgien bleibt. Die 8 Tauben gehen nach Belgien (3), Taiwan (1), China (1), Japan (1), Polen (1) und Thailand (1).

Hardy Krüger – 6 Tauben – 2.050 EURO/Taube
Zum ersten Mal stand die Supertäubin “Miss Black” durch diese Versteigerung voll im Licht der Öffentlichkeit. Sie ist das neue Zuchtwunder von Hardy Krüger für die One Loft Races. In dieser Versteigerung bot Hardy 2 Kinder und 4 Enkelkinder von Miss Black an, die zusammen 12.300 EURO brachten. Teuerste Taube wurde ein direktes Kind von Miss Black, Angebot 1, das für 3.200 EURO nach Taiwan geht. Die 6 Tauben ziehen nach Katar (2), Marokko (2), Taiwan (1) und Belgien (1) um.

Leo & Gerry Dockx – 10 Tauben – 1.260 EURO/Taube
Vater und Sohn Dockx verfügen über einen der wenigen Filialschläge von Gaston Van De Wouwer. Speziell für diese Versteigerung hatten sie einige Tauben in Inzucht auf die besten Linien von Gaston zusammengesetzt. Die 10 Jungtauben brachen 12.600 EURO. Am teuersten wurde ein in Inzucht auf Kim gezogenes Jungtier, das für 3.200 EURO nach China geht. Die 10 Tauben fanden Käufer in folgenden Ländern: China (5), USA (2), Taiwan (1), Japan (1) und Belgien (1).

Gino Clicque – 39 Tauben – 2.523 EURO/Taube
Es war das zweite Mal in dieser Versteigerungssaison, dass Gino Clicque eine große Jungtaubenversteigerung auf PIPA abhielt und wiederum wurde es ein großer Erfolg mit einem Gesamterlös von 98.400 EURO. Teuerste Jungtaube wurde ein direktes Kind aus Golden King X First Lady, den zwei 1. nationalen Ass-Tauben von Gino Clicque von 2018, die hier miteinander gepaart waren. Dieses Jungtier geht für 13.400 EURO nach Deutschland. Zweitteuerste Taube wurde ein Kind von Golden Princess, das für 7.800 EURO nach China geht. Die 39 Jungtauben gehen nach China (14), Belgien (8), Deutschland (7), Japan (4), USA (2), Frankreich (1), Taiwan (1), Vereinigte Arabische Emirate (1) und in die Schweiz (1).

Jos Martens – 11 Tauben – 2.359 EURO/Taube
Nachdem er 2018 erneut eine Supersaison hatte, entschloss sich Jos Martens, ab Frühjahr 2019 exklusiv mit PIPA zu versteigern. Seine erste Versteigerung mit 11 Jungtauben wurde auf Anhieb ein voller Erfolg mit einem Gesamtergebnis von 25.950 EURO. Teuerste Taube wurde ein Kind von Helios, 1. Int. Perpignan 2018, das für 5.200 EURO in den Niederlanden bleibt. Zweitteuerste Taube wurde eine volle Schwester von Helios, die für 4.200 EURO nach Indien geht. Die 11 Tauben gehen nach Belgien (4), Niederlande (2), Frankreich (1), Indien (1), Japan (1) Trinidad & Tobago (1) und Taiwan (1).

Jespers-Van der Wegen – 8 Tauben – 731 EURO/Taube
Insgesamt waren es 8 Junge aus ihren besten Zuchttauben, die Jespers-Van der Wegen anboten. Teuerste Taube wurde ein Kind von Spitzenzuchtvogel Poupou, das für 1.200 EURO nach China geht. Die 8 Jungtauben brachten 5.850 EURO und gehen nach Belgien (4), Taiwan (3) und China (1).

Extreme Long Distance-Auktion – 58 Tauben – 1.384 EURO/Taube
Bei der letzten Versteigerung dieses Tages brachte eine Reihe von Liebhabern der Großen Weitstrecke eine Auswahl von jungen Talenten für die ganz schwere Arbeit. Teuerste Taube wurde ein Sohn von Romee von Jelle Jellema, der für 5.600 EURO nach Tschechien geht. Zweitteuerste Taube wurde eine Tochter von Joyce, ebenfalls von Jelle Jellema, die für 4.000 EURO nach Großbritannien geht. Die 58 Tauben brachten 80.275 EURO und gehen nach Taiwan (16), Belgien (12), Japan (6), Niederlande (6), Großbritannien (5), Frankreich (4), Deutschland (3), Rumänien (2), China (1), Tschechien (1), Ungarn (1) und USA (1).