Suchen

Versteigerungswochenende bringt 320.000 EUR! Thibaut-Boons 20.500 EUR – 19.000 EUR -…

Am Sonntagf, dem 17. Februar endeten folgende Versteigerungen: Kubacek Lubomir (CZ), Jeroen & Stijn Rans (BE), Thibaut-Boons (BE), Stef Bals (NL), Co & Piet Verbree (NL), Gebrüder Scheele (NL), John Crehan (UK) & Karlo Van Rompaey (BE).

Lubomir Kubacek (CZ) – 8 Tauben – 2.169 EUR/Taube

Den Anfang bildete die Versteigerung von Lubomir Kubacek, dem Meister von Tschechien. Er erzielte einen prächtigen Durchschnitt von fast 2.200 EUR/Taube. Teuerste Taube der Versteigerung wurde eine Tochter des legendären Rudy von Gaby Vandenabeele. Sie wurde für 7.400 EUR verkauft. Andere Blickfänger waren Tiger, 4. Nat. Ass-Taube und Hattrick, 1. Nat. Sie brachten 2.700 EUR bzw. 2.600 EUR. Die Käufer wohnen in Taiwan (3), Deutschland (2), Großbritannien (1) und Ägypten (1).

 

Jeroen & Stijn Rans (BE) – 8 Tauben - 1.825 EUR/Taube

Die Gebrüder Rans sind auf die schwerere Arbeit spezialisiert. Bis auf eine wurden alle Tauben von demselben Käufer aus Großbritannien gekauft. Diese eine Taube bleibt in Belgien. Der Blickfänger der Versteigerung war ein Kind aus Frans, 1. Nat. Perpignan x Zwarte Weduwe, 1. Nat. Pau. Es brachte 3.200 EUR.

 

Stef Bals (NL) – 6 Tauben – 4.383 EUR/Taube

Dieser junge Bursche bot mit seinem Golden Yearling eine Spitzentaube an. Kein Wunder, dass es einen heftigen Bieterstreit gab. Letztendlich erfolgte der Zuschlag bei sage und schreibe 18.200 EUR! Die Inzuchtprodukte auf Miss Universe von Maarten Huijsmans erzielten auch ansehnliche Preise, nämlich 3.400 EUR und 2.200 EUR. Der Golden Yearling zieht nach China um, 4 Tauben bleiben in den Niederlanden und eine geht nach Deutschland.

 

Thibaut-Boons (BE) – 115 Tauben – 2.006 EUR/Taube

Hauptakteur dieses Nachmittags war die Versteigerung aller Tauben von 2016 und älter von Thibaut-Bones. Die Spitzenqualität wurde ihrem Wert entsprechend eingeschätzt, denn diese Taubengruppe brachte nicht weniger als 230.650 EUR. Teuerste Taube der Versteigerung wurde Sylvie, 7. Nat. Ass-Taube KBDB, die für 20.500 EUR nach China geht. Vikie, 1. Olympia-Taube und 3. Nat. Ass-Taube KBDB folgte in ihrem Kielwasser und zieht für 19.000 EUR ebenfalls nach China um. China war der große Aufkäufer dieser Versteigerung, denn nicht weniger als 43 Tauben finden im Land der aufgehenden Sonne eine neue Heimat. Die anderen Tauben gehen nach Taiwan (23), Belgien (20), Polen (6), Japan (5), Deutschland (4), Großbritannien (4), USA (4), Ägypten (2), Kuweit (2), Singapur (2), Philippinen (2), Frankreich (2), Irland (1), Katar (1), Rumänien (1), Saudi-Arabien (1) und Südafrika (1).

 

Co & Piet Verbree (NL) – 9 Tauben – 1.367 EUR/Taube

Seit Jahrzehnten liefern Co und Piet Verbree Beweise für die einzigartige Qualität ihrer Supertauben. In dieser Versteigerung boten sie Junge aus ihren besten Zucht- und Reisetauben an. Teuerste Taube wurde eine Tochter ihrer 1. Nat. Ass-Taube, Anita, die für 2.200 EUR nach Taiwan umzieht. Insgesamt gehen 3 Tauben nach Taiwan. Die Käufer der anderen Tauben wohnen in den Niederlanden (2), Ägypten (2), China (1) und Irland (1).

 

Gebr. Scheele (NL) – 14 Tauben – 886 EUR/Taube

Auch 2018 reihten die Gebrüder Scheele einen Höhepunkt an den anderen. Auch sie boten Junge aus ihren besten Zucht- und Reisetauben an. Es ist nicht erstaunlich, dass ein Kind aus ihrem Spitzenpaar Sonny x Cher am teuersten wurde. Es ging für 2.100 EUR nach Taiwan. Insgesamt gingen 4 Tauben nach Taiwan, 4 bleiben in den Niederlanden und 3 gehen nach China. Jeweils eine zieht nach Katar, Südafrika und Frankreich um.

 

John Crehan (UK) – 5 Tauben – 920 EUR/Taube

Die Zusammenarbeit, die John Crehan und Jan Hooymans vor einiger Zeit begannen, kann mehr als gelungen genannt werden. Jan fand in dem hervorragenden Züchter John Crehan einen idealen Partner, um seine Tauben auf der britischen Insel zu testen. So standen auch in dieser Versteigerung Tauben mit sehr viel Hooymans-Blut. Teuerste Taube der Versteigerung war eine ingezüchtete Enkelin von Harry, die für 1.600 EUR nach Deutschland verkauft wurde. 3 Tauben gehen nach Taiwan und 1 nach Rumänien.

 

Karlo Van Rompaey (BE) – 8 Tauben -  1.831 EUR/Taube

Mit großem Erfolg brachte Karlo Van Rompaey Anfang 2018 seine gesamte Zucht- und Reisemannschaft auf PIPA unter den Hammer. Nationalsieger Prima Dora und Hattrick hatten Geschichte geschrieben, und die Nachkommen dieser Cracks waren heiß begehrt und fanden bei Züchtern in der ganzen Welt eine neue Heimat. Karlo bot nun noch einige der letzten Kinder, die er aus seinen besten Tauben gezüchtet hatte, an. Blickfänger der Versteigerung im vorigen Jahr war Hattrick. So ist es auch nicht verwunderlich, dass ein Sohn von Hattrick am teuersten wurde. Er bleibt für 4.800 EUR in Belgen. Ein Halbbruder von Prima Dora, dem anderen Nationalsieger von Bourges, brachte 2.200 EUR und eine volle Schwester 2.000 EUR. Die Tauben sind in folgende Länder verkauft worden: België (3), Taiwan (2), China (1), Deutschland (1) und Vereinigte Arabische Emirate (1).