Suchen

Sangers Pigeons (NL) 56.300 EURO für 21 jungtauben, Tom Van Gaver (BE) 2.455 EURO/Taube, Jutla Brothers (UK) 2.225 EURO/Taube

Obwohl sich die Welt im Bann des Corona-Virus' befindet, erzielten die folgenden Züchter doch ein gutes Versteigerungsergebnis: Kas & Karel Meijers (NL), Ivan Baetens (BE), Roger Mylle (BE), Jutla Brothers (UK), Sangers Pigeons (NL), Tom Van Gaver (BE), Francis Franssen (BE) & Kristof Mortelmans (BE).

Kas & Karel Meijers (NL) - 13 Tauben - 1.277 EURO/Taube
Aus dem Besten der Olympia-Familie hatten Kas & Karel etliche Tauben ausgewählt, die sie auf PIPA angeboten haben. Insgesamt brachte die Versteigerung 16.600 EURO. Teuerste Taube wurde Nikkie, die für 3.200 EURO in den Irak umzieht. Die anderen Käufer wohnen in Taiwan (4), China (3), Belgien (3), Niederlande (1) und Polen (1). 

Ivan Baetens (BE) - 16 Tauben - 1.111 EURO/Taube
Die Versteigerung von Ivan Baetens begann mit einer direkten Tochter des Rudy von Gaby Vandenabeele. Auf diese schöne Täubin hatten es mehrere Käufer abgesehen, und so wurde sie schließlich für 4.600 EURO verkauft und bleibt in Belgien. Die teuerste Jungtaube wurde ein Kind van Red Ace, 1. nationale Ass-Taube KBDB Große Weitstrecke 2016, das für 2.100 EURO nach Taiwan geht. Die übrigen Tauben finden in folgenden Ländern eine neue Heimat: Belgien (7), Taiwan (3), China (2), Deutschland (1) und Türkei (1).

Roger Mylle (BE) - 8 Tauben - 881 EURO/Taube
Roger stellte eine kleine Auswahl von Nachkommen seiner Nationale-Ass-Tauben-Linien zusammen, die er auf PIPA anbot. Es waren 8 Tauben, die insgesamt 7.050 EURO brachten und in folgende Länder verkauft wurden: Belgien (3), Taiwan (2), China (1), Frankreich (1) und Japan (1). 

Jutla Brothers (UK) - 6 Tauben - 2.225 EURO/Taube
In der Versteigerung der englischen Jutla Brüder bildeten zwei bewährte Zuchttauben den Dreh- und Angelpunkt. Und es waren nicht die Geringsten, nämlich eine direkte Tochter des Rudy von Gaby Vandenabeele und Fyther 74. Beide Tauben sorgten für mehrere erste Preise, und so wurden sie auch die teuersten Tauben der Versteigerung. Die eine ging für 7.000 EURO nach Taiwan und die andere für 3.800 EURO nach China. Die anderen vier Tauben ziehen nach China (2), Deutschland (1) und Großbritannien (1) um. 

Sangers Pigeons (NL) - 21 Tauben - 2.681 EURO/Taube
Eine prächtige Gruppe von Jungtauben aus der Van-Den-Bulck-Kollektion von Marcel Sangers sorgte an diesen Sonntag für Aufsehen. Marcel eröffnete die Versteigerung mit Golden Glow, einem speziell gezogenen Jungtier aus Gold Dust, der Schwester von Kittel, in der Verbindung mit einem Sohn von Kittel, genannt Skittel. Golden Glow wurde die teuerste Taube der Versteigerung und wird in Großbritannien für Nachkommen sorgen. Insgesamt brachte die Versteigerung 56.300 EURO. Die Käufer kommen aus folgenden Ländern: China (6), Deutschland (4), Polen (4), Großbritannien (1), Macao (1), Niederlande (1), Katar (1), Slowakei (1), Taiwan (1) und USA (1). 

Tom Van Gaver (BE) - 11 Tauben - 2.455 EURO/Taube
Ricky, Little Ricky, Finn und so weiter. Das war alles bei einer exklusiven Versteigerung von Jungtauben aus den Athleten von Tom zu bekommen. Der Favorit von Marnik, genannt Ricky's Eye, wurde die teurste Taube der Versteigerung. Er brachte 5.000 EURO. Der Gesamterlös aus dem Verkauf der 11 Tauben beträgt 27.000 EURO. Die Käufer kommen aus Belgien (4), Deutschland (3), China (1), Großbritannien (1), Niederlande (1) und Taiwan (1). 

Francis Franssen (BE) - 27 Tauben - 881 EURO/Taube
Francis Franssen bot in seiner Versteigerung etwas ganz Besonderes an, nämlich den 1. National Sint Vincent von 2014. Der bewährte Zucht- und Reisevogel wurde dann auch die teuerste Taube der Versteigerung von Francis. Er zieht für 6.400 EURO nach Taiwan um. Die 27 Tauben treten nun die Reise in folgende Länder an: Belgien (11), China (3), Iran (3), Japan (3), Taiwan (3), Frankreich (1), Ungarn (1), Philippinen (1) und Rumänien (1).

Kristof Mortelmans (BE) - 8 Tauben - 713 EURO/Taube
Für 1.400 EURO wurde eine volle Schwester von Red Ace an einen Käufer aus China verkauft und wurde damit die teuerste Taube der Versteigerung. Die Versteigerung von Kristof, bei der die Farbe rot vorherrschte, endete mit insgesamt 5.700 EURO. Die Käufer kommen aus Belgien (2), China (4), Irak (1) und den Philippinen (1).