Suchen

Glänzendes Versteigerungswochenende: + 416.000 EUR. G & S Verkerk 5.000 EUR/Taube, Cor de Heijde 3.500 EUR/Taube, Theo Yskout 3.350 EUR/Taube, Pigeons for Life 3.200 EUR,...

Es wurde ein Wochenende mit fantastischen Versteigerungsergebnissen. Die 138 Tauben, die am Sonntag unter den Hammer kamen, wurden für einen Durchschnittspreis von mehr als 3.000 EUR/Taube verkauft!

Jos Cools – 8 Tauben – 2.063 EUR/Taube
Jos Cools gehört schon seit Jahr und Tag zu den Spitzenzüchtern des bärenstarken Tienverbond. Jahr für Jahr gelingt es ihm, sich bei den nationalen Meistern und Ass-Tauben einzureihen. So auch 2018 wieder, als er mit Remco die 3. Nat. Ass-Taube KBDB auf der Kurzstrecke stellte. Alle seine Erfolge wurden in dieser Versteigerung gebührend eingeschätzt. Teuerste Taube wurde eins der ersten Kinder von Remco, die verkauft wurden. Es zieht für 2.800 EUR nach China um. Ein Kind des anderen Spitzenfliegers, Cher Ami, wurde für 2.800 EUR ebenfalls nach China verkauft. Nicht weniger als 6 der 8 Tauben gingen nach China. Die restlichen 2 gingen nach Deutschland und Großbritannien.

Theo Yskout – 31 Tauben – 3.350 EUR/Taube
Theo Yskout darf mit Fug und Recht als Ikone des Taubensports bezeichnet werden. Nicht nur er selbst spielt knallhart mit Tauben, sondern auch unzählige andere Züchter sind überaus erfolgreich mit seinen Blutführungen. Gesundheitliche Probleme zwangen ihn, einen schweren Entschluss zu fassen und alle Tauben wegzugeben. Diese Versteigerung wurde ein Wahnsinnserfolg. Die 31 Tauben brachten nicht weniger als 103.850 EUR. Die teuersten Tauben dieser prächtigen Versteigerung wurden The Nevers und sein Vater, Den 200, die zusammen verkauft wurden. Sie finden für nicht weniger als 16.800 EUR in China eine neue Heimat. Ein anderer Höhepunkte der Versteigerung war Lucky Boy, 4. Nat. Châteauroux und zugleich Spitzenzuchtvogel, der für 14.000 EUR nach China ging. Auch für die Nestschwestern Adeline und Fauwke gab es hohe Gebote. Sie ziehen für 13.000 EUR bzw. 12.200 EUR ebenfalls nach China um. China war sowieso der große Abräumer bei dieser Versteigerung. Nicht weniger als 20 Tauben ziehen nach China um. Die anderen Käufer wohnen in Großbritannien (8), Taiwan (4), Japan (2), Italien (1) und Belgien (1).

Gevaert-Lannoo – 16 Tauben – 2.588 EUR/Taube
Die großen Meister mit dem kleinen Korb, diesen Ruf haben Paul Gevaert und Carlos Lannoo in der Taubenwelt. Sie boten 16 Junge aus ihren besten Zuchttauben an. Absoluter Blickfänger der Versteigerung war Princess Amelie aus der Gemeinschaftszucht ihres 11 Jahre alten Spitzenzuchtvogels King Gaby mit Amalia vom PEC. Der Zuschlag für sie erfolgte bei sage und schreibe 16.000 EUR. Sie bleibt in Belgien. Ein anderer Blickfänger war das letzte Kind, das noch aus dem Paar CEO Bliksem x Chipa (Tochter Chipo Steveninck) verkauft wurde und das für  5.000 EUR nach China geht. Die Tauben wurden gerecht zwischen China (7) und Belgien (7) verteilt. Die restlichen 2 Tauben haben einen neuen Besitzer in Großbritannien gefunden.

Cor de Heijde – 33 Tauben – 3.517 EUR/Taube
Zum ersten Mal bot Idol Cor de Heijde eine größere Gruppe von Jungtauben auf PIPA an. Und es wurde ein Erfolg! Die 33 Jungtiere wurden für einen Gesamtbetrag von mehr als 116.000 EUR verkauft. Hier waren die Blickfänger 2 Kinder vom Jonge Don Michel, die beide von demselben Niederländer für 15.200 EUR pro Stück ersteigert wurden. Derselbe Käufer kaufte auch noch einen Sohn von Diamantje für 10.200 EUR und eine Tochter von Marianne für 8.400 EUR. Die Cor de Heijde-Tauben sind nun in der ganzen Welt verteilt und zwar in folgenden Ländern: Belgien (6), Japan (6), Niederlande (6) China (3), Frankreich (3), Taiwan (3), Rumänien (3), Großbritannien (2) und Polen (1).

G & S Verkerk – 15 Tauben – 5.007 EUR/Taube
Gerard und Bas Verkerk hatten wieder einmal eine traumhafte Saison. Das eine Aufsehen erregende Ergebnis folgte dem anderen. Das schlug sich auch in dieser prächtigen Versteigerung von 15 Jungen aus den besten Zuchttauben nieder. Sie brachten insgesamt gut 75.000 EUR. Teuerste Taube der Versteigerung war ein Kind von Equal First x Eye Catcher, das für 12.600 EUR nach Taiwan verkauft wurde. Ein anderer Höhepunkt der Versteigerung war ein Kind von Ridge x Feline, das für 8.600 EUR nach China umzieht. 5 Tauben wurden nach China verkauft und 5 nach Taiwan. Die anderen Käufer kommen aus Frankreich (2), den Niederlanden (2) und Belgien (1).

Philippe Dobbelaere – 6 Tauben – 1.367 EUR/Taube

 

Philippe verkaufte in dieser Versteigerung 2 Leistungstauben und 4 Junge aus seinen besten Zuchttauben. Die 2 Leistungstauben wurden die teuersten der Versteigerung und brachten beide jeweils 1.800 EUR. Eine volle Schwester der 3. Nat. Ass-Taube KBDB 2017 wurde dann wieder für 1.700 EUR verkauft. 2 Tauben gingen nach China und jeweils eine nach Belgien, Japan, Taiwan und die Philippinen.

 

Mark Gilbert – 8 Tauben – 1.450 EUR/Taube
Die Einführung von direkten Kindern des starken Euro Diamond von Hans-Peter Brockamp ebnete Mark Gilbert den Weg zur internationalen Spitze. Mark kann sich inzwischen rühmen, der englische Züchter mit den meisten Nationalsiegen auf internationalen Flügen zu sein. Es war diese Euro Diamond-Linie, aus der er 8 Jungtauben verkaufte. Die teuersten Tauben stammten aus einer Paarung von Sohn New Laureaat x Romee mit einer Enkelin von Euro Diamond. Für beide erfolgte der Zuschlag bei 2.100 EUR. Die Tauben ziehen in diese Länder um: Taiwan (4), Großbritannien (2), Kuweit (1) und China (1).

Pigeons For Life – 7 Tauben – 3.214 EUR/Taube
Eine kleine Auswahl von illustren Tauben mit hervorragender Abstammung, die auf einer gemeinsamen Versteigerung von weltberühmten Züchtern angeboten wurden, die ein Herz für den guten Zweck hatten. Der Taubensport hat wieder einmal gezeigt, dass er auch an weniger Glückliche denkt. Der Erlös kommt voll und ganz sozialen Einrichtingen zugute. So können vier verschiedene Organisationen finanziell unterstützt werden. Es kamen dank PIPA und den Züchtern, die alle ihr Scherflein beitrugen, 22.500 EUR zusammen. Diese Züchter stifteten jeweils eine Taube aus ihren allerbesten Paaren: Carlo Gyselbrecht (5.000 EUR), Batenburg-vd Merwe (4.600 EUR), Bart Geerinckx (3.400 EUR), Jelle Roziers (3.400 EUR), PEC (2.900 EUR), Jelle Jellema (1.700 EUR) und Gaston Van de Wouwer (1.500 EUR). Die Käufer wohnen in 7 verschiedenen Ländern: Belgien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande und Taiwan.

Alfons Klaas – 14 Tauben – 1.493 EUR/Taube
Die Klaas-Taube hat im internationalen Taubensport einen gewaltigen Ruf. Auf vielen Tribünenflügen in der ganzen Welt zeigen die Tauben von Helmut und Alfons Jahr für Jahr aus welch edlem Holz sie geschnitzt sind. Teuerste Taube der Versteigerung wurde South Africa Super Boy, der für 2.700 EUR verkauft wurde. Andere Blickfänger der Versteigerung waren Nice Birdy, der 2.500 EUR brachte, und Victoria Falls Magic 461, der ebenfalls für die Summe von 2.500 EUR verkauft wurde. Die Käufer wohnen in folgenden Ländern: China (3), Mexiko (3), USA (3), Kuweit (2), Tschechien (1), Deutschland (1) und Thailand (1).