Suchen

Außergewöhnliche Durchschnittspreise! Jelle Roziers 6.850 EURO– Simeon Monev 4.725 EURO – Tochter Antonio De Saer 19.000 EURO - Versteigerungswochenende gut 410.000 EURO

Am Sonntag, dem 23. Dezember endeten 10 Versteigerungen mit insgesamt 149 Tauben, die zusammen 411.125 EURO brachten oder 2.759 EURO/Taube. Unten stehend finden Sie nähere Erklärungen zu den einzelnen Versteigerungen.

Wout Spierings – 17 Tauben – 1.275 EURO/Taube
Die erste Versteigerung des Tages war die von Wout Spierings. Nach einer prächtigen Saison 2018 bot er nun eine Gruppe von Jungtauben an, die speziell für diese Versteigerung gezogen worden waren und die insgesamt 21.675 EURO brachten. Teuerste Taube wurde ein Kind aus Sohn Harry X Schwester Dolce Vita, das für 2.700 EURO nach Taiwan geht. 4 Tauben gehen nach China, 4 nach Taiwan, 2 in die Niederlande und nach Frankreich sowie jeweils 1 nach Argentinien, Belgien, Deutschland, Großbritannien und in die USA.

Jos Goessen – 24 Taubden – 2.752 EURO/Taube
Dieser Spitzenzüchter aus dem niederländischen Limburg bot seine Kollektion von original Gaby Vandenabeele-Tauben an, sowie einige spezielle Jungtauben. Die 24 Tauben brachten insgesamtl 66.050 EURO, wobei eine Tochter Super Romeo herausragte, die für 8.600 EURO nach China geht. Die Tauben gehen nach China (11), Taiwan (4), Niederlande (3), Japan (2), Katar (1), USA (1), Griechenland (1) und Frankreich (1).

André & Bert Leideman – 12 Tauben – 1.963 EURO/Taube
Die Brüder André & Bert Leideman gehören nun schon seit einigen Jahren zur absoluten Spitze der Niederlande. Was sie Woche für Woche an Leistung bringen, ist nicht zu übertreffen. Speziell für die PIPA-Versteigerung zogen sie 12 Junge aus ihren besten Zucht- und Reisetauben. Wie erwartet wurde das Kind aus Goed Grijs, dem absoluten Star ihres Schlages, am teuersten. Es geht für 4.400 EURO nach Kuweit. Die 12 Tauben brachten 23.550 EURO und gehen in die Niederlande (4), nach Kuweit (3), Katar (1), Taiwan (1), Belgien (1), Frankreich (1) und Großbritannien (1).

Kubacek Lubomir – 6 Tauben – 3.525 EURO/Taube
Der PIPA-Agent für Tschechien Lubomir Kubacek ist einer der Spitzenzüchter seines Landes und bietet jedes Jahr eine kleine aber feine Gruppe von Leistungstauben an, die mit einigen Jungtauben ergänzt wird. Der Blickfänger war hier Angebot 1, Bingo, der für nicht weniger als 10.200 EURO nach China gaat. Zweitteuerste Taube wurde sein voller Bruder, der ebenfalls hervorragend geflogen hatte und der für 6.000 EURO nach Taiwan geht. Die 6 Tauben brachten 21.150 EURO und wurden nach Taiwan (3), China (2) und Kuweit (1) verkauft.

Hardy Krüger – 11 Tauben – 1.827 EURO/Taube
Noch kürzlich wurden mit Hardy-Krüger-Tauben in China große Summen gewonnen. So ist es nicht erstaunlich, dass für diese Versteigerung großes Interesse aus China bestand. Der Stamm von Black Power zeigt mehr und mehr auch auf anderen Schlägen, wozu er in der Lage ist. Die 11 Tauben brachten 20.100 EURO. Teuerste Taube wurde Angebot 1, ein Kind von Black Ocean, das für 3.400 EURO nach China geht. Die 11 Jungtauben ziehen nach China (8), USA (2) und Schweden (1) um.

Team BDS – 14 Tauben – 3.129 EURO/Taube
Eine sehr schöne Kollektion von Tauben stand in dieser Versteigerung. Alle waren mit Nationalsiegern verwandt und wurden von Team BDS angeboten. Absoluter Höhepunkt war Angebot 1, eine Tochter von Spitzenzuchtvogel Antonio von Rudi De Saer, die für sage und schreibe 19.000 EURO nach China geht. Zweitteuerste Taube wurde ein Enkelkind von Kaasboer, das für 4.600 EURO ebenfalls nach China geht. Insgesamt brachten die 14 Tauben 43.800 EURO und gehen nach China (4), Taiwan (4), Großbritannien (2), Belgien (2), Marokko (1) und in die Niederlande (1).

Jelle Roziers – 6 Tauben – 6.850 EURO/Taube
Schon seit Jahren ein Phänomen auf den nationalen Jungtaubenflügen. Mit u.a. einem 1. National Bourges bei den Jungtauben und der 1. Nationalen Ass-Taube bei den Jungtauben auf der Großen Mittelstrecke hat Jelle Roziers innerhalb kurzer Zeit mit Jungtauben in Belgien  2 prestigeträchtige Titel gewinnen können. Alle diese Cracks und ihre Eltern sitzen noch auf den Schlägen von Jelle. In dieser Versteigerung bot er eine sorgfältig ausgewählte Gruppe von 6 Jungtauben an und das nach dem Motto: Qualität geht über Quantität, und so gab es auch den prächtigen Gesamterlös von 41.100 EURO. Teuerste Jungtaube wurde ein Kind von New Queen L, der 1. Nat. Ass-Taube KBDB 2017, gepaart mit Gust, 1. Nat. Bourges bei den Jungtauben. Dieses Jungtier geht für 17.200 EURO nach China. Zweitteuerste Taube wurde ein voller Bruder von New Queen L, der für 9.200 EURO ebenfalls nach China geht. Von den 6 Tauben in der Versteigerung gehen 5 nach China und 1 nach Kanada.

Barcelona Special – 39 Tauben – 2.595 EURO/Taube
Der jährliche Höhepunkt unserer Versteigerungssaison für die Barcelona-Liebhaber. In dieser Versteigerung standen 39 Jungtauben von der absoluten Spitze der westeuropäischen Barcelona-Züchter. Teuerste Jungtaube wurde eine Tochter von Sumerian Fighter, 1. Int. Barcelona 2017, der jetzt auf den Schlägen von Batenburg-Van de Merwe sitzt. Diese Täubin wurde für 8.400 EURO nach Großbritannien verkauft. Zweitteuerste Taube wurde ein Sohn von Elena von Frans Bungeneers, der für 8.200 EURO in die Niederlande geht. Ebenfalls 8.200 EURO erzielte eine Tochter von Romee, die nach Großbritannien geht. Die 39 Jungtauben brachten zusammen 101.200 EURO und gehen in die Niederlande (9), nach Taiwan (7), Großbritannien (7), Deutschland (4), Frankreich (2), Japan (2), Ungarn (1), Belgien (1), China (1), Tschechien (1), Dänemark (1), Kuweit (1), Malta (1) und Polen (1).

Simeon Monev – 8 Tauben – 4.725 EURO/Taube
Einer der wichtigsten europäischen Kunden von PIPA ist Simeon Monev. Nach mehreren fantastischen Saisons beschloss er, einige seiner Spitzentauben über PIPA zu verkaufen, darunter die außergewöhnliche Spitzenfliegerin Carisma, die für 11.800 EURO nach China geht. Diese Taube gewann in Bulgarien 4 verschiedene Male den Titel der 1. nationalen Ass-Taube und stammt aus Sohn New Laureaat X Tochter Porsche 911. Die 8 Tauben brachten einen Gesamterlös von 37.800 EURO und gehen nach China (4), Japan (2), Katar (1) und Belgien (1).

Dezember-Auktion – 12 Tauben – 2.892 EURO/Taube
In der letzten Versteigerung dieses Wochenendes standen 12 Tauben aus den PIPA-Versteigerungen, die in den letzten Monaten nicht bezahlt worden waren. Drei Viertel dieser Tauben brachten dieses Mal mehr als bei ihrer ersten Versteigerung. Teuerste Taube wurde eine Tochter von Rudy, die für 13.400 EURO nach China geht. Für die 12 Tauben wurden insgesamt 34.700 EURO erzielt. Sie gehen nach China (6), USA (2), Taiwan (1), Katar (1), Großbritannien (1) und Belgien (1).