Suchen

Alfons & Helmut Klaas (Rietberg, GE) gewinnen das Derby Carpat 2018 und die 1. und 4. Ass-Tauben-Meisterschaft

Alfons und Helmut Klaas haben ein Abonnement auf Siege bei internationalen Tribünenflügen. In der Vergangenheit haben sie jedes Jahr einen Sieg geholt und auch in diesem Jahr ist das nicht anders. Mit nur sechs Tauben im Wettbewerb gelingt es Alfons Klaas den Endflug beim diesjährigen Derby Carpat zu gewinnen sowie die 1. und 4. Ass-Taube zu stellen.

Erfolgreiches Jahr

2018 war bis zu dem Zeitpunkt für Alfons Klaas und seinen Vater schon sehr erfolgreich verlaufen. Vor August 2018 hatten sie bereits folgende Titel gewonnen:

1. Ass-Taube Grand Averages Victoria Falls WCPR
3. Ass-Taube Hot Spot Averages Million Dollar Race
5. Hot Spot Car Race 4 Victoria Falls WCPR
5. Hot Spot Car Race 3 Million Dollar Race

Andere Züchter hatten ebenfalls überragende Leistungen mit Klaas-Tauben verbucht wie z.B. 1. Great American Classic One Loft Race und 5. Hot Spot Car Race 5 Million Dollar Race. Am 26. August konnte Alfons seiner langen Ehrenliste einen weiteren Sieg bei einem Tribünenflug sowie zwei Ass-Tauben bei einem Tribünenflug hinzufügen:

1. Derby Carpat (420 km)
1. Ass-Taube Derby Carpat
4. Ass-Taube Derby Carpat

Ein sensationelles Ergebnis, wenn man bedenkt, dass Alfons nur sechs Tauben für dieses Rennen in Pavlivka, Ukraine eingeschickt hatte.


Die ersten 10 auf dem Endflug


Die ersten 10 der Ass-Tauben-Wertung

Zwei Nestschwestern gewinnen den 1. auf dem Endflug und werden 1. und 4. Ass-Taube

Alfons' glänzende Leistung wird besonders bemerkenswert, wenn man weiß, dass es zwei Nestschwestern waren, die ihm bei diesem Rennen Ruhm und Ehre brachten:

  • DV0507-18-283 Milla: 1. Ass-Taube Derby Carpat und 1. Derby Carpat Endflug über 420 km gegen mehr als 1.000 Tauben
  • DV0507-18-284 Mrs. Kunis: 4. Ass-Taube Derby Carpat und 5. im Halbfinale


Milla, 1. Derby Carpat Endflug und 1. Ass-Taube

Beide stammen aus Alfons' alten Linien, die durch zwei von Alfons' Zuchtvögeln repräsentiert werden: Superflieger und Zuchtvogel Mr. Bolt und dem Sieger beim Million Dollar Race 2007 Konstantin.

Vater: DV0507-16-720 Kleiner Bolt (Halbbruder Mr. Bolt)
Mr. Bolt war 1. Regionale Ass-Taube 2009 gegen 35.196 Tauben von 838 Züchtern und seine Nachkommen haben schon viele OLR-Preisflieger und Ass-Tauben gegeben, darunter Bamberg (1. Ass-Taube Hot Spot Averages Million Dollar Race 2015) und Bamberg I (3. Ass-Taube Grand Averages Million Dollar Race 2018).
Kleiner Bolt stammt auch aus der Linie von Konstantin: Sein Vater Pantani 14 ist ein Enkel von Konstantin und ein Urenkel von Konstantins Halbbruder, der Naomie brachte. Des Weiteren ist der Vater von Pantani 14 ein voller Bruder von Victor, 1. Million Dollar Race 2011 für Klaas/Kitchenbrand Lofts. Ganz aktuell noch sind der Gewinner des 1. Great American Classic One Loft Race 2018 und die 1. und 8. Ass-Taube Grand Averages Vic Falls WCPR 2018 Nachkommen von Konstantin.

Mutter: DV01984-12-86 Lena
Lena ist ein geschecktes Höischen-Gaukstern-Weibchen und Tochter von DV0940-07-188, dreifacher 1.-Preis-Gewinner einschließlich des 1. gegen 16.677 Tauben. Lenas Halbschwester 323, Tochter von DV0940-07-188, war 1. Regionales Ass-Weibchen 2012 und 19. National.

Hier finden Sie den ausführlichen Stammbaum von Milla und Mrs. Kunis.

Der Schlüssel zum Erfolg

In den letzten Jahren können Vater Helmut und Sohn Alfons beständig auf einen Taubenbestand zurückgreifen, dessen Nachkommen sowohl auf der Reise als auch in der Zucht auf höchstem Niveau punkten. Eine fantastische Linie, die in diesem Jahr mit Siegen und Ass-Tauben auf Tribünenflüge dominiert hat, sei es beim Victoria Falls WCPR, beim Million Dollar Race oder nun beim Derby Carpat. Wir haben hier eine einmalige Familie von Tauben, die die Überlegenheit der Klaas-Tauben für viele Jahre garantieren wird, sei es nun bei Alfons selbst oder sei es bei seinen Konkurrenten.