Versteigerungen enden mit 665.000 EURO – Rudy van Reeth 4.788 EURO/Taube – Jan Hooymans 5.100 EURO/Taube

Von Mitte August bis einschließlich Ende Juni dauert die Versteigerungssaison bei PIPA. Woche für Woche werden außergewöhnliche Umsätze erzielt und das während 40 Wochen im Jahr. Auch in den vergangenen Wochen brachten die Versteigerungen pro Woche im Durchschnitt gut 500.000 EURO. Vorige Woche stand der Zähler bei 667.000 EURO, an diesem Wochenende kamen wir auf 665.400 EURO. Untenstehend ein kurzer Überblick über die einzelnen Versteigerungen von diesem Wochenende.

Jef & Wim Struyfs – 8 Tauben – 1.088 EURO/Taube
Eine kleine aber feine Kollektion Verweij De Haan-Tauben stand in dieser Versteigerung. Teuerste Taube wurde eine Tochter von Milos, die für 2.600 EURO nach Belgien geht. Ein Sohn von Milos geht für 2.200 EURO nach Frankreich. Die 8 Tauben brachten 8.700 EURO und gehen nach Großbritannien (3), Belgien (1), Frankreich (1), Saudi-Arabien (1), Spanien (1) und Japan (1).

Mark Gilbert – 12 Tauben – 1.692 EURO/Taube
Der bekannteste Züchter von England verkauft seine Tauben exklusiv über PIPA. Sein Bekanntheitsgrad hat in den letzten Jahren ernorm zugenommen, und auch für diese 12 Jungtauben bestand wieder weltweit Interesse. Die 12 Jungtiere brachten 20.300 EURO, wobei das teuerste Jungtier Angebot 1 wurde, ein Kind von Mark Gilberts berühmtem Southfield Hugo, dem zweifachen Nationalsieger von Perpignan bzw. Barcelona. Es geht für 4.600 EURO nach China. Die 12 Jungtauben wurden in folgende Länder verkauft: Taiwan (7), Großbritannien (2), China (1), Trinidad & Tobago (1) und Niederlande (1).

Leo & Gerry Dockx – 13 Tauben – 954 EURO/Taube
Vater & Sohn Dockx sind Eigentümer einer einzigartigen Gaston Van De Wouwer-Kollektion, darunter auch die 1. nationale Ass-Taube Tarzan, eine reine Rik-Cools-Taube. Teuerste Jungtaube der Versteigerung wurde ein Kind von Tarzan, das für 2.300 EURO nach Taiwan geht. Die 13 Jungtauben brachten insgesamt 12.400 EURO und gehen nach (5), Japan (5), Taiwan (2) und Polen (1).

Jan Hooymans – 24 Tauben – 5.129 EURO/taube
Der Hype um den Harry von Jan Hooymans nimmt kein Ende. Gut 10 Jahre nach den Leistungen von Harry ist die Hooymans-Taube zu einer der begehrtesten Rassen der Welt geworden. In dieser Versteigerung wurde neben der speziellen Auswahl von Jungtauben als Blickfänger noch ein vierjähriger Sohn von Harry angeboten. Dieser Sohn von Harry erzielte auch den höchsten Preis und geht für 21.500 EURO nach China. Die 24 Tauben brachten nicht weniger als 123.100 EURO und gehen nach China (15), Taiwan (6), Belgien (2) und den Vereinigten Arabischen Emiraten (1).

Adrien Mirabelle – 9 Tauben – 1.178 EURO/Taube
Eins der Talente der neuen Generation: Adrien Mirabelle. Züchter und Besitzer von nicht weniger als 10 verschiedenen nationalen Ass-Tauben KBDB innerhalb der letzten 5 Jahre. Seine 9 Tauben brachten zusammen 10.600 EURO, wobei die teuerste für 2.300 EURO in die USA geht. Es handelt sich um ein Kind von Spitzentaube Divock. Die Käufer kommen aus Belgien (7), USA (1) und Tschechien (1).

Rudy Van Reeth – 68 Tauben – 4.788 EURO/Taube
In dieser Versteigerung bot Kurzstreckenspezialist Rudy Van Reeth alle seine alten Tauben an. Es wurde ein außerordentlich hoher Durchschnitt von 4.788 EURO für 68 Tauben erzielt, was nach Adam Riese einen Gesamtbetrag von 325.550 EURO ergibt. Teuerste Taube wurde ein super Zuchtvogel aus Broer Goede Rode X Olympic Rosita, der für 25.000 EURO in Belgien bleibt. Die Tauben von Rudy werden nun über folgende Länder verteilt: China (19), Belgien (14), Kuweit (7), Großbritannien (5), Ungarn (5), Deutschland (4), Rumänien (4), Polen (4), Niederlande (2), Thailand (2), Taiwan (1) und USA (1).

Hardy Krüger – 11 Tauben – 2.436 EURO/Taube
Einer der echten Spitzenzüchter bei One Loft Races und auch auf den Programmflügen in Deutschland ist Hardy Krüger. Schon seit vielen Jahren bietet er seine Tauben exklusiv auf PIPA an. Diese Jungtaubenversteigerung brachte das prächtige Ergebnis von 26.800 EURO für 11 Jungtauben. Teuerste Taube wurde Angebot 1, eine Tochter von Black Pearl, die für 5.000 EURO in die Niederlande geht. Zweitteuerste Taube wurde ein Enkel von Black Power, der für 4.200 EURO nach China geht. Die Käufer kommen aus China (3), USA (2), Vereinigte Arabische Emirate (1), Belgien (1), Tschechien (1), Deutschland (1), Irak (1) und Niederlande (1).  

Tom Van Gaver – 12 Tauben – 2.025 EURO/Taube
Noch so ein junges Talent des belgischen Taubensports ist Tom Van Gaver. Er brachte eine Gruppe von prächtigen Jungtauben, die er speziell für PIPA aus dem Allerbesten, was er besitzt, gezüchtet hatte. Er erzielte damit den prächtigen Durchschnitt von gut 2.000 EURO für 12 Jungtauben oder insgesamt 24.300 EURO. Teuerstes Jungtier wurde Angebot 1, ein Sohn von Ricky, der für 3.600 EURO in Belgien bleibt. Zweit- und drittteuerste Taube wurden 2 Junge, die für jeweils 2.900 EURO nach China gehen. Das eine Jungtier ist ein Kind von Ricky und das andere ein voller Bruder von Spitzentaube Finn. Die 12 Jungtauben gehen nach Belgien (7), China (2), Kanada (1), Niederlande (1) und USA (1).

Joel Verschoot – 16 Tauben – 2.931 EURO/Taube
Es war das erste Mal, dass Joël nach seiner Rekordversteigerung wieder eine Jungtaubenversteigerung organisierte. Darunter waren noch mehrere Kinder der Cracks, die zuvor im März verkauft worden waren, sowie mehrere Enkelkinder von Armando. Teuerste Taube wurde ein Kind von Contador, das für 6.800 EURO nach Taiwan geht. Zweitteuerste Taube wurde ein Enkelkind von Armando, das für 4.600 EURO nach China geht. Eine anderes Enkelkind von Armando geht für 4.400 EURO ebenfalls nach China. Die 16 Jungtauben brachten zusammen 46.900 EURO und werden nun in folgende Länder verschickt: Taiwan (6), China (3), Rumänien (2), Pakistan (2), Belgien (2) und Japan (1).

Mike Ganus – 16 Tauben – 3.606 EURO/Taube
Schon seit vielen Jahren ist er ein bekannter Name bei den PIPA-Versteigerungen. Auch dieses Mal brachte er wieder das Allerbeste von seinem Schlag. Die zwei teuersten Tauben gehen nach Deutschland. Für einen Sohn von Wolverine erfolgte bei 8.400 EURO der Zuschlag, und für ein Kind von Sun City fiel bei 7.000 EURO der Hammer. Die 16 Tauben brachten 57.700 EURO und gehen nach Deutschland (5), Kuweit (3), USA (3), Marokko (2), China (1), Irland (1) und Großbritannien (1).

Ken Easley – 9 Tauben – 1.006 EURO/Taube
Als letzte Versteigerung des Tages waren die 9 Jungtauben von One Loft Race-Champion Ken Easley aufgerufen worden. Das teuerste Jungtier geht für 1.400 EURO nach Kuweit. Es handelte sich um eine Halbschwester von BB8, 1. Knockout-Gewinnerin SAMDPR und 5. beim Finale 2019. Die 9 Jungtiere brachten zusammen 9.050 EURO und ziehen nun nach Kuweit (2), Belgien (1), Deutschland (1), Niederlande (1), Rumänien (1), Türkei (1) und USA (1) um.