Versteigerungen enden mit 498.125 EURO. Durchschnittlich 3.172 EURO / Taubef

Am Sonntag, dem 18. April endeten folgende Versteigerungen: Collectors Items, Jos Martens, Jos Thoné, Pieter Oberholster, Wendela Wiersema, PIPA Breeding, Kemper Pigeons, Dean Pallatt und Ken Easley.

Collectors Items - 34 Tauben - 2.262 EURO / Taube
Kinder von Spitzentauben, die oft selbst nicht mehr leben, oder von Tauben aus berühmten Linien, die sich als fantastische Zuchttauben entpuppt haben. PIPA macht sich einen Sport daraus, diese ‘Collectors Items’ aufzuspüren und sie dann in einer Versteigerung anzubieten. Diesmal waren unter anderem Tauben aus dem Allerbesten von Gino Clicque, Jan Hooymans, Bart Geerinckx, Jelle Roziers, PIPA Elite Center, Jelle Jellema, Batenburg-van de Merwe, Verweij-De Haan, Günter Prange und Stickers-Donckers darunter. Teuerste Taube bei dieser Versteigerung wurde Young Harry Junior. Der Name verrät eigentlich schon alles. Ein Sohn von Harry Junior. Er wurde für einen Betrag von 8.400 EURO verkauft.

Jos Martens (NL) - 11 Tauben - 1.045 EURO / Taube
Der Meisterzüchter aus Südlimburg, der innerhalb von 10 Jahren nicht weniger als drei Mal einen internationalen Kassiker gewann. Da kann es nicht anders sein, als dass der Taubenbestand von Jos auf Tauben mit gewaltiger Ausdauer beruht. Bei dieser Versteigerung bot er wieder einige von ihnen an, wobei für ein Kind von Helios der höchste Betrag bezahlt wurde. Helios war der internationale Sieger von Perpignan 2018. Insgesamt brachten die 11 Tauben von 11.500 EURO. 

Jos Thoné (BE) - 22 Tauben - 1.255 EURO / Taube
Sachi 282 war bei dieser Versteigerung von Jos der Publikumsmagnet. Eine blaue Täubin aus Billy x Sachi. Nachdem die Versteigerung beendet war, war der Hammer für sie bei einem Betrag von 2.700 EURO gefallen. Die übrigen Jungen bekamen auch die ihnen gebührende Würdigung. Zusammen erzielten sie einen Gesamtbetrag von 27.600 EURO, was einem Durchschnitt von 1.255 EURO pro Taube entspricht.

Martial Maindrelle (FR) - 11 Tauben - 855 EURO / Taube
Der vielleicht erfolgreichste Züchter von Frankreich ist Dr. Martial Maindrelle. Seit 1999 vertritt er Frankreich auf den Olympiaden. Somit besteht kein Zweifel daran, dass er über einen Bestand von Spitzenfliegern verfügt. Martial wählte für PIPA eine Gruppe von Tauben aus und eröffnete die Versteigerung mit Triple Victory. Sie hatte drei Siege auf der Ehrenliste und gewann am Sonntag mit 1.700 EURO den Titel der teuersten Taube der Versteigerung. Zusammen mit ihren 10 Schlaggenossen brachte die Versteigerung einen Gesamtbetrag von 9.400 EURO.

Wendela Wiersema (NL) - 8 Tauben - 2.888 EURO / Taube
Miss Chimay, eine prächtige gehämmerte Täubin mit einer langen Ehrenliste, bildete die Basis der Versteigerung von Wendela. Nach ihrem provinzialen Sieg eroberte Miss Chimay noch weitere zahllose Ehrenpreise. Ihre Qualität war von den Käufern erkannt worden, und so entbrannte ein heftiger Bieterstreit um diese Täubin, der schließlich bei einem Betrag von 11.000 EURO entschieden wurde. Ihr Sohn wurde iin derselben Versteigerung für 4.600 EURO verkauft und wurde damit die zweitteuerste Taube der Versteigerung. Die acht Tauben von Wendela brachten insgesamt 23.100 EURO.

PIPA Breeding (BE) - 10 Tauben - 14.920 EURO / Taube
PIPA Breeding stellte speziell für diese Versteigerung eine fantastische Auswahl zusammen. So wurden unter anderem 2 direkte Kinder von Best Kittel angeboten, sowie auch zwei Kinder von Best Kittel II. Dazu kamen Kinder von Daniel & Junior. Teuerste Taube der Zehnergruppe wurde ein Sohn aus Best Kittel II x Mutter Best Kittel 29.500 EURO wurden für diesen gehämmerten Scheckvogel bezahlt. Insgesamt brachte die Versteigerung 149.200 EURO.

Kemper Pigeons (DE) - 7 Tauben - 6.143 EURO / Taube
Kemper Pigeons bot in dieser Versteigerung von insgesamt 7 Tauben etwas ganz Besonderes an. So standen unter anderem drei Kinder von Greipel im Angebot sowie auch ein direkter Sohn von Kittel. Der Letztere wurde die teuerste Taube der Versteigerung. Seinem neuen Besitzer war er 10.600 EURO wert. Zweitteuerste Taube wurde ein Sohn von Greipel, der für 8.600 EURO verkauft wurde. Insgesamt brachte die Versteigerung von Kemper Pigeons 43.000 EURO.

Dean Pallatt (UK) - 18 Tauben - 1.817 EURO / Taube
Dean Pallat stellte für diese Versteigerung wieder eine prächtige Auswahl von Jungen aus seinem Bestand von original Jelle-Jellema-Zuchttauben zusammen. Dean besitzt zweifellos die kostbarste Jellema-Kollektion der Welt. Direkte Kinder aus wirklich allen Jellema-Cracks hütet er auf seinem Zuchtschlag. Die Liebhaber der Großen Weitstrecke, die ihren Schlag verstärken wollten, werden ihre Käufe sicherlich nicht bereuen. Ein Sohn aus Zwart Goud mit einer Tochter von Romee wurde die teuerste Taube der Versteigerung. 3.000 EURO wurden für diesen gehämmerten Vogel bezahlt. Die achtzehn Jungtauben brachten insgesamt 32.700 EURO, was einem Durchschnitt von 1.817 EURO pro Taube entspricht.

Ken Easley (US) - 28 Tauben - 4.118 EURO / Taube
Eltern von Supertauben und echte Collectors Items der internationalen Welt der Tribünenflüge standen im Mittelpunkt der Versteigerung von Ken Easley. Eine wirklich fantastische Gruppe von Tauben bot Ken an, und das wurde von den Käufern auch entsprechend honoriert. So kletterte das Endergebnis für die 28 Tauben auf einen Betrag von 115.300 EURO. Die teuersten Tauben der Versteigerung von Ken waren:

Puggle - 25.000 EURO
Saad - 16.000 EURO
Mother Puggle - 8.600 EURO
Coco Chanel - 8.000 EURO
Father Puggle - 7.600 EURO