Versteigerungen bringen insgesamt 327.400 EURO, Jelle Jellema (NL) 5.356 EURO/Taube, Tom Van Gaver (BE) 3.673 EURO/Taube

Am Sonntag, dem 21. März endeten folgende Versteigerungen: Jelle Jellema, Tom Van Gaver, AT Breeding Loft by Hadrien Marsille, Samuel Mbiza, Hardy Krüger, Stefaan Lambrechts, Arie Dijkstra, Mark Gilbert & Verweij-De Haan.

Jelle Jellema (NL) - 16 Tauben - 5.356 EURO / Taube
Einer der Vögel, die in den letzten Jahren großen Einfluss auf die Erfolge von Jelle Jellema hatten, ist der MG430. Er ist der Vater von u.a. Silke mit dem 1. Nat. Barcelona und 3. Int. Narbonne, aber auch Vater von Joyce (8. Nat. Agen), Evi (9. Nat. Perpignan, 10. Nat. Barcelona) und Anna (13. Nat. Marseille). MG430 ist auch Großvater des 4. Finale Victoria Falls 2020. Aber noch viele weitere nationale Spitzenpreise wurden von Nachkommen dieses Giganten gewonnen. PIPA organisierte zusammen mit Jelle ein MG430-Special, das zu einem Bombenerfolg wurde. Die 16 Tauben wurden für den gewaltigen Gesamtbetrag von 85.700 EURO verkauft. Ein fast unglaubliches Ergebnis. Die teuersten Tauben der Versteigerung waren:

Sohn aus MG430 x New Jade 7 - 19.000 EURO
Tochter Yinthe - 8.400 EURO
Tochter Joyce - 8.200 EURO
Tochter Rena - 5.800 EURO
Tochter Joyce - 5.800 EURO

Tom Van Gaver (BE) - 15 Tauben - 3.673 EURO / Taube
Die Versteigerung einer illustren Kollektion von 15 Tauben von Tom endete am Sonntag mit einem hervorragenden Ergebnis. Das kam auch nicht unerwartet, denn Tom gehörte in den letzten Jahren regelmäßig zu den Siegern. Seine Leistungen sind eindrucksvoll, und dank seiner Stammtauben erreichen Tauben von ihm Jahr für Jahr ein höheres Leistungsniveau und das nicht nur auf dem eigenen Schlag sondern auch bei anderen (z.B. 1. nationale Ass-Taube Jungtauben bei Philip De Maeseneer). Ein Grund mehr für potenzielle Käufer, sich bei dieser Versteigerung zu verstärken. Und das war nicht einfach, denn viele Züchter waren interessiert. Die Versteigerung brachte insgesamt 55.100 EURO. Die drei teuersten Tauben waren:

Finnman's Magic - 6.600 EURO
Finn's Tetske 98 - 6.200 EURO
Finn's Tetske 79 - 6.000 EURO
 

AT Breeding Loft by Hadrien Marsille (BE) - 977 EURO / Taube
Der junge Züchter Hadrien Marsille machte mit prächtigen Ergebnissen auf sich aufmerksam, die ihm Platzierungen bei den nationalen Jugendmeisterschaften des KBDB einbrachten. 2015, 2016 und 2018 wurde er nationaler Meister von Belgien bei den Jugendlichen, und auch bei den Senioren mischt er schon an der absoluten Spitze mit. Mit Golden Clyde 130 als Galionsfigur sind wir auch direkt bei der teuersten Taube der Versteigerung. Für die 3. provinziale Ass-Taube fiel der Hammer schließlich bei einem Betrag von 1.700 EURO. Zusammen mit den übrigen Tauben brachte die Versteigerung ein Gesamtergebnis von 12.700 EURO. 

Samuel Mbiza (SA) - 7 Tauben - 2.921 EURO / Taube
Mit dem alle Rekorde brechenden Preis für den Golden Prince von Gino Clicque beherrschte Samuel Mbiza lange Zeit die internationalen Schlagzeilen. Samuel Mbiza bezahlte seinerzeit für den Golden Prince nicht weniger als 360.000 Euro, was bis dahin der höchste Preis war, der jemals für eine online versteigerte Taube war. Nachkommen des Golden Prince gewannen in den vergangenen Jahren u.a. 2 x den Titel 1. Nationale Ass-Taube bei Gino Clicque und viele andere Spitzenpreise. Samuel bot auf PIPA zwei direkte Kinder dieser Ikone an und ergänzte die Versteigerung mit mehreren speziellen Enkelkindern. Die Kinder brachten beide jeweils 7.200 EURO und wurden damit, wie erwartet, die teuersten Tauben der Versteigerung.

Hardy Krüger (DE) - 10 Tauben - 2.580 EURO / Taube
Hardy hat mit seiner Black-Power-Dynastie einen fantastischen Taubenstamm unter dem Dach, dessen Nachkommen unendlich viele 1. Preise, Ass-Tauben-Titel und auch Olympia-Teilnahmen eroberten. Einer der Vertreter der Black-Power-Dynastie ist Black Diamond. Der Enkel des Patriarchen ist der Vater der zwei teuersten Tauben bei der Versteigerung von Hardy. Die Mutter der zwei angebotenen Tauben ist Black Luna. Sie brachten 3.800 EURO und 3.400 EURO.

Stefaan Lambrechts (BE) - 43 Tauben - 1.617 EURO / Taube
Die Tauben des Schlages Lambrechts fliegen weltweit mit großem Erfolg, und die Dynastie der 1. Nationalen Ass-Taube Lincia ist in aller Welt hoch angesehen, aber auch die Nachkommen des Basis-Paares Blauwe Gert x Van Loock machen ihrer Abstammung alle Ehre. Die jüngste Zuchtkoryphäe ist die 1. Nat. Ass-Taube KBDB 2018 Venus. Ihre Gene haben gezeigt, dass sie Gold wert sind und bei Stefaan und Züchtern in aller Welt für großartige Ergebnisse sorgen können. Die teuerste Taube der Versteigerung von Stefaan wurde New Venus 610, ein voller Bruder von Venus, wurde für 9.200 EURO verkauft. Dieser rote Vogel wird bei seinem neuen Besitzer zweifellos zu großer Befriedigung führen. Die Kinder von Venus und Lincia erhielten auch bei erheblichen Beträgen den Zuschlag. So wurde ein Sohn von Lincia für 3.600 EURO verkauft und eine Tochter von Venus für 5.000 EURO. Insgesamt brachte die Versteigerung von Stefaan 69.550 EURO.

Arie Dijkstra (NL) - 14 Tauben - 1.479 EURO / Taube
Arie hat mit Gastorina eine unvergleichliche Täubin auf dem Zuchtschlag. Die blaue Schönheit wurde 2012 geboren und ist eine Enkelin des Kaasboer von Gaston Van De Wouwer. Sie hat schon so manchen Erste-Preis-Gewinner hervorgebracht, und auch ihre Enkelkinder lassen regelmäßig von sich hören. So wurde in diesem Jahr ein Enkelkind als 2. Olympia-Taube der Niederlande in der Kategorie Allround nominiert. Arie paarte sie für PIPA mit Rocking Blue, der direkt aus dem Paar Leonardo x Tinkelbel stammt und bereits eine lange Liste von Referenzen geliefert hat. Die Kinder aus diesem Paar wurden für 3.200 EURO und 1.900 EURO verkauft. Zusammen mit ihren Kollegen brachten sie bei der Versteigerung einen Enderlös von 20.700 EURO.

Mark Gilbert (UK) - 7 Tauben - 2.757 EURO / Taube
Mark ist eine der führenden Persönlichkeiten der internationalen Weitstreckenszene, und damit steht garantiert Spitzenklasse in der Versteigerung. Unter anderem Vertreter der besten Linien von Batenburg-vd Merwe und Jellema, aus Kindern der internationalen Barcelona-Sieger New Laureaat, Kleine Jade, Special One, Lloyd und Sumerian Fighter sowie aus Kindern des 1. Nat. Barcelona New Witbuik, 3. Int. Barcelona Silvie, 5. Int. Barcelona Luna May, aus Olympia-Taube Romee und schließlich auch noch ein Kind aus dem zweifachen Nationalsieger Southfield Hugo mit der Yvette, der Mutter des 1. Int. St. Vincent. Die Tauben erregten Interesse und wurden für insgesamt 19.300 EURO verkauft. Teuerste Taube der Versteigerung von Mark wurde ein Kind von Hugo. Der blaue Sohn brachte 4.400 EURO.

Verweij-de Haan (NL) - 8 Tauben - 2.263 EURO / Taube
Der Star des Schlages Verweij-de Haan ist Milos. Dieser Stammvogel ist inzwischen 19 Jahre alt und hat sich als überdurchschnittlich fruchtbar erwiesen. Darum prangt auch ein Sohn von Milos als Angebot Nummer eins an der Spitze der Versteigerung von Michel und Peter. Er war das Objekt der Begierde der Käufer und erzielte den höchsten Betrag der Versteigerung, nämlich 5.800 EURO. Die übrigen sieben Tauben wurden aber auch nicht unterschätzt, wodurch der Gesamterlös bei 18.100 EURO lag.