Versteigerungen brachten insgesamt 375.150 EURO – Jelle Roziers 4.200 EURO/Taube – Jelle Jellema 3.200 EURO/Taube

Am Sonntag endeten insgesamt 10 Versteigerungen, die für 196 Tauben zusammen 375.150 EURO brachten, was einem Durchschnitt von gut 1.900 EURO pro Taube entspricht.

Derby Arona – 92 Tauben – 1.230 EURO/Taube
Schon seit Jahren arbeitet PIPA eng mit dem Derby Arona One Loft Race auf Teneriffa zusammen. In dieser Versteigerung wurden alle Gewinner und Ass-Tauben angeboten, die einen Gesamterlös von 113.200 EURO erzielten. Teuerste Taube wurde der Gewinner des 3. Preises beim Endflug, der vom PEC gezüchtet war und für 10.600 EURO nach Rumänien geht. Zweitteuerste Taube wurde die slowakische Taube "Super 07", die beim Endflug den 2. Platz belegte und für 7.400 EURO nach China geht. Die 92 Tauben wurden auf 16 Länder verteilt: China (28), USA (18), Großbritannien (10), Belgien (7), Taiwan (7), Ungarn (4), Deutschland (3), Malaysia (3), Rumänien (3), Kolumbien (2), Slowakei (2), Spanien (1), Frankreich (1), Norwegen (1), Polen (1) und Südafrika (1).

Gevaert-Lannoo – 16 Tauben – 1.425 EURO/Taube
Einer kleinen Schlag mit großen Leistungen, das ist das Markenzeichen des Schlages Gevaert-Lannoo. Diese Versteigerung von 16 Jungen aus ihren besten Zuchttauben endete mit einem Gesamtbetrag von 22.800 EURO. Teuerste Jungtaube wurde ein Kind von King Gaby, das für 3.800 EURO nach China geht. Die 16 Jungtauben wurden nach China (8), Belgien (5), Deutschland  (1), Ägypten (1) und Thailand (1) verkauft.

Annick Goeteyn – 6 Tauben – 1.108 EURO/Taube
Annick erlebte 2019 einen starken Start in die neue Saison, ein Beweis, dass sie einen neuen Jahrgang von Spitzentauben hat, der im Kommen ist. Daraus wurden in dieser Versteigerung einige Junge angeboten, die mit einem Kind des alten Stammvogels Orlando ergänzt wurden. Das Letztere wurde die teuerste Taube der Versteigerung und bleibt für 2.000 EURO in Belgien. Von den übrigen 5 Tauben bleiben weitere 3 in Belgien, während jeweils 1 nach China und Taiwan geht.

Pieter Oberholster – 8 Tauben – 1.994 EURO/Taube
Die wahrscheinlich eindrucksvollste Kollektion von Gaby-Vandenabeele-Tauben in Westeuropa befindet sich im Besitz von Pieter Oberholster, darunter noch ein Sohn des Bliksem und 15 Kinder von Rudy. Aus diesen Tauben wurden 8 Junge angeboten, die im Schnitt knapp 2.000 EURO oder insgesamt 15.950 EURO brachten. Teuerste Jungtaube wurde Angebot 1, ein Enkelkind des Bliksem, das für 5.200 EURO nach Taiwan geht. Die 8 Tauben gehen nach Belgien (2), Japan (2), China (2), Taiwan (1) und Deutschland (1).

Jelle Jellema – 11 Tauben – 3.191 EURO/Taube
Nach mehreren fantastischen Reisejahren war für Jelle Jellema der ideale Moment gekommen, zum ersten Mal eine Versteigerung mit Jungen aus seinen besten Reisetauben zu organisieren. Die 11 Jungtauben brachten das üppige Gesamtergebnis von 35.100 EURO. Teuerste Jungtaube wurde eine Tochter des neuen Superstars Rena, die für 6.000 EURO nach Belgien geht. Zweitteuerste Taube wurde ein Sohn von Joyce, der vielversprechenden Jährigen, die den 8. Nat. Agen gewonnen hat und eine direkte Tochter von Kleine Jade ist. Dieser Sohn von Joyce geht für 4.000 EURO nach Deutschland. Die 11 Jungtauben gehen in folgende Länder: Belgien (3), China (2), Japan (2), Tschechien (1), Niederlande (1), Deutschland (1) und Taiwan (1).

Jan Kuijzer – 25 Tauben – 2.386 EURO/Taube
Jan Kuijzer war jahrelang als der Mann bekannt, der auf der Kurz- und Mittelstrecke geschlagen werden musste. Aufgrund besonderer Umstände hat Jan beschlossen, mit dem Taubensport aufzuhören und nahm Kontakt mit PIPA mit der Bitte auf, seine Tauben zu verkaufen. Diese kleine aber hochwertige Mannschaft brachte zusammen 59.650 EURO. Die teuersten Tauben wurden Ted, 1. Prov. Ass-Taube bei den Jungtauben und Daughter Hunter, eine Zuchttäubin der Extraklasse, die für jeweils 6.200 EURO verkauft wurden. Die 25 Tauben gehen nach Taiwan (12), China (11), Marokko (1) und in die USA (1).

Kas & Karel Meijers – 8 Tauben – 866 EURO/Taube
Kas & Karel Meijers hatten ein fantastisches Jahr, das darin gipfelte, dass ihre Olympic Nicole an der Olympiade in Polen teilnahm. In dieser Versteigerung wurde das teuerste Jungtier ein Sohn von Olympic Nicole, der für 1.800 EURO nach Deutschland geht. Die 8 Tauben brachten 6.925 EURO und gehen nach Deutschland (3), Frankreich (2), Ägypten (1), Irland (1) und Taiwan (1).

Jelle Roziers – 6 Tauben – 4.200 EURO/Taube
Eine kleine Versteigerung mit 6 besonderen Jungtauben von Jelle Roziers, die nur aus den absoluten Cracks stammen. Ein direktes Kind von New Queen L, 1. Nat. Ass-Taube KBDB Jungtauben Mittelstrecke, geht für 5.800 EURO nach China. Die 6 Jungtauben brachten 25.200 EURO und gehen nach China (2), Großbritannien (2), Taiwan (1) und in die USA (1).

Mai-Auktion – 22 Tauben – 3.069 EURO/Taube
In der Mai-Auktion wurden 22 Tauben, die in den vorhergehenden Monaten bei den Versteigerungen auf PIPA nicht bezahlt wurden, noch einmal angeboten. Wie meistens wurde der größte Teil dieser Tauben teuerer verkauft als bei der Originalversteigerung, darunter auch Cees von Joel Verschoot, der jetzt für 20.000 EURO nach Großbritannien geht. Das ist eine Verdoppelung des ursprünglichen Verkaufspreises und damit die teuerste Taube dieser Mai-Auktion. Für die 22 Tauben wurde ein Gesamtbetrag von 67.525 EURO erzielt. Die Tauben gehen nach Großbritannien (4), Taiwan (3), China (3), Deutschland (2), Belgien (2), Indien (2), Irak (1), Marokko (1), Niederlande (1), Rumänien (1), Singapur (1) und USA (1).

Arpad Sudicki – 2 Tauben – 3.700 EURO/Taube
Nur 2 Tauben wurden in dieser Versteigerung angeboten, aber etwas sehr Spezielles, nämlich 2 Olympia-Tauben aus Serbien, die zusammen 7.400 EURO brachten. Die eine wurde für 3.800 EURO verkauft, die andere für 3.600 EURO. Beide Tauben gehen an denselben Käufer in Kuweit.