Versteigerungen beendet: Gebrüder Leideman (NL) 3.240 EURO/Taube, F&J Vandenheede (BE) 2.654 EURO/Taube

Am Sonntag, 28. März endeten diese Versteigerungen: März-Auktion, Gebr. Leideman, Petar Radolovic, Maarten Huijsmans, Joël Verschoot, F&J Vandenheede, Chris Hebberecht, Alfons Klaas, Rutz & Söhne, Herman Hendrix, Daan Besseling & Dr. Hans-Peter Brockamp und Kas & Karel Meijers.

März-Auktion - 19 Tauben - 2.139 EURO / Taube
Weil sich gezeigt hat, dass manche Bieter ihr ersteigerten Tauben nicht immer bezahlen können, bringt PIPA mehrmals im Jahr eine Versteigerung mit diesen nicht bezahlten Tauben. Das ist für überbotene Interessenten jedes Mal eine Chance, doch noch die erwünschte Taube zu bekommen. In der Versteigerung vom März standen wieder einige prächtige Tauben. So wurde eine Tochter des Golden Prince für 5.000 EURO verkauft. Noch etwas mehr Interesse gab es für Silver Hall, eine von Mike Ganus angebotene Tochter aus Said in Spun Silver x Halover, die 5.400 EURO brachte.

Gebrüder Leideman (NL) - 5 Tauben - 3.240 EURO / Taube
Beim Aufbau ihres Taubenbestandes spielen die Tauben des deutschen Meisterzüchters Wolfgang Roeper eine bedeutende Rolle. In einer Spitzenversteigerung boten die Brüder fünf Tauben von dem deutschen Großmeister an. Torsten war die Taube, die die größte Begehrlichkeit erregte. Er ist bereits Vater von Jet, der bei der Familie Leideman gewaltig gepunktet hat. Torsten wurde für 7.400 EURO verkauft. Insgesamt brachte die Versteigerung 16.200 EURO.

Petar Radolovic (CR) - 6 Tauben - 1.325 EURO / Taube
Ein prachtvolles Angebot des Zauberers vom Balkan, bestehend aus der 1. Nat. Ass-Taube Andrea, der Olympia-Taube Olympic Mirna und der 1. Europa Cup-Taube Mistral und nicht zu vergessen Buldozer, der 1. Nationalen Ass-Taube Kurzstrecke. Für ihn wurde an diesem Tag der höchste Preis gezahlt (2.000 EURO). Die Versteigerung brachte insgesamt 7.950 EURO. 

Maarten Huijsmans (NL) - 2.300 EURO / Taube
Maarten Huijsmans erwies sich in den vergangenen Jahren in seinen favorisierten Kategorien Kurz- und Mittelstrecke als unschlagbar. Er macht das seit Jahren mit denselben Tauben. Ein gewaltiger kleiner Stamm von Tauben, die Jahr für Jahr brillieren. Ein Sohn aus dem NPO-Sieger (1. NPO Creil 24.470 Tb.) x Mutter Doutzen (Superzuchttäubin) wurde der Höhepunkt der Versteigerung. Für den blauen Vogel fiel der Hammer bei 3.400 EURO. Seine vier Schlaggenossen gingen aber auch nicht unter Preis weg, denn die Versteigerung endete mit einem Durchschnitt von 2.300 EURO pro Taube.

Joël Verschoot (BE) - 11 Tauben - 1.809 EURO / Taube
Joël Verschoot stellte für die Versteigerung auf PIPA eine prächtige Gruppe von Tauben zusammen, die aus Enkelkindern der Taube bestand, die ihn berühmt gemacht hatte, nämlich von Armando. Außerdem gehörten zum Angebot noch mehrere Kinder von anderen Spitzenfliegern. Die Versteigerung brachte insgesamt 19.900 EURO. Teuerste Taube wurde Armando x Contador 545, ein Enkel von sowohl Armando als auch Contador. 3.400 EURO wurden für ihn bezahlt.

F&J Vandenheede (BE) - 13 Tauben - 2.654 EURO / Taube
In der Versteigerung der Gebrüder Vandenheede standen Kinder aus einer sehr speziellen Paarung, nämlich aus der 1. Nat. Ass-Taube Weitstrecke KBDB 2013 (Miracle Ace) x 1. Nat. Ass-Taube Weitstrecke KBDB 2020 (Classic Pearl), eine Paarung, die in Belgien von keinem anderen gemacht werden kann. Es ist dann auch keine Überraschung, dass für die beiden Kinder aus diesem Paar die höchsten Preise bezahlt wurden. So wurde der Sohn aus diesem Paar für 7.400 EURO verkauft und die Tochter für 5.200 EURO. Insgesamt brachte die sovielte erfolgreiche Versteigerung von F&J Vandenheede 34.500 EURO.

Chris Hebberecht (BE) - 6 Tauben - 1.450 EURO / Taube
Einer der gewaltigsten Cracks von Belgien des vergangenen Jahrzehnts ist der Ike von Chris Hebberecht. 2010 wurde dieser Spitzenflieger zur 1. Nat. Ass-Taube Weitstrecke KBDB gekrönt, wofür er eine beeindruckende Serie von Spitzenpreisen mit u.a. 2 x einem 1. provinzial und nationalen Höhepunkten zusammengeflogen hatte. Inzwischen ist Ike schon Urheber von zahllosen Referenzen, für die seine Nachkommen gesorgt haben. In diesem Ike Special wurden sechs Tauben angeboten, die alle eng verwandt mit ike sind. Son Black Ike wurde davon am teuersten. Der Enkel von Ike wurde für 1.900 EURO verkauft. 

Alfons Klaas (DE) - 7 Tauben - 979 EURO / Taube
Blickfang der Versteigerung von Alfons wurde Birdy Blue, ein zweifaches Enkelkind der Legende Birdy. Wer kennt Birdy nicht? 1.900 EURO wurden für diesen blauen Vogel bezahlt. Auch die anderen 6 angebotenen Tauben waren eng mit Birdy verwandt. Insgesamt endete diese Versteigerung mit einem Gesamterlös von 6.850 EURO.

Rutz & Söhne (DE) - 9 Tauben - 864 EURO / Taube
Mr. St. Vincent, Gewinner eines 15. und eines 57. National St. Vincent: Dieser blaue Schwerathlet stand auf der Pole-Position bei der Versteigerung der Schlaggemeinschaft Rutz & Söhne. Der Marathon-Crack erzielte bei dieser Versteigerung auch den höchsten Preis, nämlich 2.200 EURO. Zusammen mit den anderen acht Tauben brachte die Versteigerung einen Gesamterlös von 7.775 EURO.

Herman Hendrix (NL) - 7 Tauben - 2.429 EURO / Taube
Die Tauben von Herman machten bei seiner ersten Versteigerung auf PIPA sofort Eindruck. Das ist vor allem der Supertäubin Anouk zu verdanken. Die Enkelin von sowohl Sumerian Fighter als auch Silke hat das Vermögen, auf dem Barcelona-Flug ganz weit vorn zu fliegen. Sie zeigte schon im vergangenen Jahr, dass mit ihr gerechnet werden muss, als sie auf einer knallharten Ausgabe den 15. Preis national gewann. So sind dann im Jahr 2021 aller Augen auf sie gerichtet. Ihre Tochter wurde dann auch bei der Versteigerung von Herman mit 4.600 EURO die teuerste Taube.

Daan Besseling & Dr. Hans–Peter Brockamp - 17 Tauben - 1.554 EURO / Taube
Marathon-Klasse, angeboten von Daan Besseling & Dr. Hans-Peter Brockamp. So verkauften sie drei Kinder des 1. Nat. Barcelona-Gewinners und Spitzenzuchtvogels New Witbuik, sowie Kinder der 1. Int. Barcelona-Gewinner New Laureaat und The Special One. Der Durchschnitt der Versteigerung betrug 1.554 EURO, was einem Gesamtbetrag von 26.425 EURO entspricht. Die teuersten Tauben wurden die Kinder von New Laureaat und The Special One. Die Käufer bezahlten 5.400 EURO und 4.200 EURO.

Kas & Karel Meijers (NL) - 15 Tauben - 1.280 EURO / Taube
Die berühmteste Taube von Kas & Karel ist ihre Olympic Nicole, die beste niederländische Olympia-Taube Kurzstrecke 2019, die selbst auch schon mehrere Sieger hervorgebracht hat. Ein anderer Spitzenflieger, der sich im vergangenen Jahr gezeigt hat, ist Olympic Anaba, der für die Olympiade 2022 nominiert wurde und Gewinner von 7 x 1. Preis und 1. prov. Ass-Taube Kurzstrecke 2019 und 3. prov. Ass-Taube Nachsaison 2020 ist. Das Junge von Olympic Anaba erregte großes Interesse und brachte 2.000 EURO. Eine Halbschwester von Olympic Anaba war noch begehrter. Für die Täubin mit einer prächtigen kleinen Pupille wurden schließlich 2.800 EURO bezahlt. Insgesamt endete die Versteigerung mit 19.200 EURO.