Sohn Kaasboer kehrt zu Gaston Van de Wouwers (Berlaar, BE) zurück

Anfang dieser Woche betrat eine Taube von 2005 den Schlag von Gaston Van de Wouwer. Gaston dachte zuerst, es handelte sich um eine verirrte Taube, aber als er die Taube in die Hand nahm, kam die Ringnummer ihm bekannt vor.

Es war der Vogel BE05-6176146, der vor einigen Tagen auf dem Schlag in Berlaar saß. Es fiel ihm ein, dass Den 146 ein direkter Sohn seiner weltberühmten Taube De Kaasboer ist. Den 146 war selber auch eine gute Zuchttaube und züchtete u.a. diese Tauben:

 64. Nat. Bourges 37.357 Tauben
 64. Nat. Guéret 2.953 Tauben
149. Nat. Bourges 17.138 Tauben

Als Gaston seine Bücher durchblätterte, fand er, dass Den 146 Ende 2011 verkauft worden war. Allerdings war der Name des Käufers sind erwähnt. Nach vielen Stunden darüber nachzudenken, wer diese Taube gekauft hätte, weiß Gaston immer noch die Antwort nicht: "I kann es mich nicht erinnern. Es ist sicher, dass die Taube nicht nach Nahost verkauft worden ist. Sonst wäre sie nie heimgekommen. Sie ist warscheinlich einem belgischen oder holländischen Züchter entflogen."

Deswegen richten wir einen Appell an den Käufer von Den 146. Er kann uns unter der E-Mail-Adresse ivan@pipa.be kontaktieren, sodass wir ihm seine Taube zurückgeben können. Allerdings erst nachdem er uns den Eigentumsbeweis gezeigt hat.