SG Freialdenhofen & Söhne (Aldenhoven, DE): Und wieder einmal ist es das Blut des Forrest Gump!

Er ist im Jahr 2000 aus dem Ei geschlüpft und zum Markenzeichen der Familie Freialdenhofen geworden.

Leider ist er am letzten Tag des Jahres 2020 verstorben, er war bis kurz vor seinem Tod in verhältnismäßig guter Verfassung. 2019 hat er übrigens noch ein Jungtier gegeben, nachdem er zwei Jahre keins mehr produziert hatte. Von diesem Jungtier wurde natürlich eine DNA-Analyse gemacht. Wie viele Jahre hat der Bursche für die Freialdenhofens gezüchtet! Einfach fantastisch, so einen Vogel auf dem Schlag gehabt zu haben. Seine Söhne und Töchter waren auf der Reise und auch in der Zucht unglaublich erfolgreich, und auch die Enkelgeneration fliegt und fliegt und fliegt ganz vorne mit. Und so wurden und werden die Erfolgs-Gene des Forrest Gump von Generation zu Generation weitergegeben. Immer wieder findet man in den Stammbäumen der Sieger auf den Flügen der nationalen und internationalen Weitstrecke den Namen Forest Gump.

Heute sitzen auf den Schlägen in Aldenhoven noch genau 40 direkte Kinder dieses Superzuchtvogels, davon 11 Männchen und 29 Weibchen. Acht Männchen befruchten noch und 23 Weibchen legen noch. Wer hat schon so ein nahezu unglaubliches Potenzial an Zuchttauben der Extraklasse? Mit dem Abstammungsprogramm ihres Computers haben die Freialdenhofens auch noch die Zahl der Enkelkinder des Forrest Gump, die auf ihrem Schlag sitzen, gezählt. Es sind genau 164 Stück!

Zunächst musste der Forrest Gump an den Preisflügen teilnehmen. Er gewann im Jahr 2002 u.a. den Titel 3. Ass-Taube International. Allerdings ist das im Vergleich zu dem, was seine Söhne, Töchter, Enkel und auch Urenkel in den letzten Jahren gewannen, kaum der Rede wert, denn Nachkommen von ihm erreichten einfach alles, was es in der Welt der internationalen Flüge zu gewinnen gibt.

Trotz sehr hoher Summen, die für ihn geboten wurden, haben die Freialdenhofens ihren Forrest Gump nicht verkauft. Dieser einmalige Vogel hat sich zum Vererber allergrößter Klasse entwickelt und war seinen Besitzern sozusagen 'ans Herz gewachsen'. Er wurde bis zum letzten Tag behütet und verwöhnt, im Bewusstsein das ER und seine Nachkommen verantwortlich waren für viele Erfolge auf den Wettflügen.

Forrest Gump selbst stammte übrigens aus altem Weitstreckenadel, nämlich aus der Sorte der Gebr. Saya aus den Niederlanden gekreuzt mit Tauben von Yves Van de Poel-Buckley (Geetbets, B).

Heiko, Dirk und Vater Heinz-Joseph Freialdenhofen

Der internationale Sieg von Pau

Einen großen Sieg mit mit einem direkten Enkel des Forrest Gump verbuchten Vater Heinz-Josef und seine Söhne Heiko und Dirk am 22. Juni 2012. Um 8.45 wurden in Pau international insgesamt 8.399 Tauben aus Belgien, den Niederlanden, Frankreich, Deutschland und Großbritannien aufgelassen. Bis 17.11.34 Uhr mussten alle Pau-Spezialisten warten, dann war der internationale Sieger 2012 konstatiert. Glorreicher Sieger wurde auf einer Entfernung von 981,838 km und mit einer Geschwindigkeit von 1.567,01 m/min der zweijährigen Forrest Junior, 06348-10-196, von Freialdenhofen und Söhne. Forrest Junior, ein Enkel von Forrest Gump, legte die 981 km mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 94 km/h zurück. Nahezu unglaublich, dass der Vogel über einen so langen Zeitraum solch ein Tempo halten konnte.

Forrest Junior konnte vorher auch schon etliche Erfolge vorweisen. Im Jahr 2011 flog er bereits den 3. National von Bordeaux gegen 966 Tauben und zugleich den 28. international gegen 11.444 Tauben und zeigte damit schon, was in ihm steckte. Sein Vater ist der Son Forrest Gump (06348-05-420), ein Sohn von Forrest Gump (06348-00-789) mit der Jenny (06348-99-62). Beide Eltern sind exzellente Zuchttauben und haben viele großartige Weitstreckentauben gebracht. Wir wollen aber auch die Mutter von Forrest Junior nicht vergessen. Sie ist die Daughter Carcassonne (06348-07-616), eine Tochter des Carcassonne (06348-05-665) mit der Daughter First Lady (06348-05-614). Kurz gesagt: Ein weitere Beweis für das enorme Zuchtpotenzial der Forrest Gump-Linie von der Familie Freialdenhofen.

Noch einmal Pau

Auch 2013, also ein Jahr später, haben die Freialdenhofens wieder gewaltig zugeschlagen. Und erneut war es von Pau. Gegen 1.038 national gesetzte Tauben belegen sie die Plätze 1, 3 und 4 in der Nationalliste. Den ersten Preis fliegt der Forrest Gump Junior, 06348-11-403, und wie könnte es anders sein, sein Vater ist der Forrest Gump, (06348-00-789). Die Erfolgsserie findet also ihre Fortsetzung und immer wieder sind es Nachkommen von Forrest Gump, die für die Erfolge sorgen. Das ist eine Linie, die sich bis heute durch viele Stammbäume erfolgreicher Weitstreckenflieger hindurchzieht. Natürlich kann man so etwas nicht mit einer einzigen Linie in extremer Inzucht machen. Man muss schon Tauben allerbester Abstammung mit sehr gutem Weitstreckenblut dazuholen, die aber auch sehr gut an die eigene Sorte passen müssen. Die Erhaltung der Super-Erfolgslinie von Forrest Gump hat aber immer Priorität. Wenn Sie die Stammbäume der Freialdenhofens näher anschauen, werden Sie deren Zuchtstrategie ohne Weiteres erkennen.

Unverändert sind die Freialdenhofens auf der Erfolgsspur. Schauen wir uns die Ergebnisse der letzten beiden Jahre einmal an. Da ist unter anderem De Pau, 06348-18-673, ein noch recht junger Vogel, der 2020 von Pau gespielt wurde. Gegen 1.277 national gesetzte Tauben gewinnt er den 2. Preis. Sein Vater ist der 06348-13-640 aus dem Son Barcelona, 06793-08-927, einem hervorragenden Zuchtvogel von Bauhaus-Devers, der schon eine ganze Reihe von Spitzentauben gegeben hat. Großmutter väterlicherseits von De Pau ist mit der 06348-06-365, wie kann es anders sein, wieder eine Tochter des unvergleichlichen „Forrest Gump“. Kommen wir noch kurz zur Mutter von De Pau, sind wir bei der Wonder Vandersmissen, 06348-16-932, aus B-09-1008639 mit der Zwarte Wonder, NL-08-2003414, von C. De Boer, die 1. Preise von Perigueux und Cahors gewonnen hat.

2019 haben die Freialdenhofens von Marseille national sehr gut gespielt. Besonders erfolgreich war in dem Jahr 06348-18-811, der den 3. Preis national gegen 2.070 Tauben flog. Dieser Athlet hat auch 2020 auf den Nationalflügen von Perpignan, Pau und Bourges Spitzenpreise verbucht. Und wie sieht seine Abstammung aus? Sein Vater ist der Forrest Gump Junior, 06348-11-403, bekanntlich ein direkter Sohn von good old Forrest Gump, der diesmal mit der Sister Pozzato, NL 06-1437042, von Wijnands & Zoon zusammen war. Der Forrest Gump Junior hatte übrigens 2013, wie weiter oben bereits geschrieben, den 1. National von Pau geflogen. Mutter des 06348-18-811 ist die 06348-16-827, wieder eine Kombination von Vandersmissen mit Bauhaus-Devers.

Doch nicht nur auf den Schlägen in Aldenhoven wurde in den letzten Jahren sehr erfolgreich gespielt. Züchter aus aller Welt berichten voller Dankbarkeit und Begeisterung über ihre Erfolge mit Nachkommen ihrer Tauben von der SG Freialdenhofen.

Ein Paar Beispiele wollen wir hier nennen.

Erfolge von anderen Züchtern mit Freialdenhofen-Tauben

Röntgen & Sohn (Deutschland):

Nach ihrem Nationalsieg von Narbonne im Jahr 2019 mit einer 50% Freialdenhofen-Taube gewinnen sie 2020 den 1. Preis in der Zone II von Marseille gegen 693 Tauben, was zugleich der 2. international Marseille gegen 8.236 Tauben ist. 2 Nat. AS Taube Perpignan 18 – 20 ist auch eine 50% Freialdenhofen-Taube

Willy Simons (Maaseik, Belgien):

gewinnt 2018 mit Tauben mit Freialdenhofen-Abstammung mehrere Meisterschaften in der Provinz Limburg. 2020 gewinnt er den 1. provinzial Marseille gegen 426 Tauben.

SG Schmitt (Deutschland):

Diese junge Schlaggemeinschaft begann vor 3 Jahren mit der Zucht von Marathon-Tauben. 2020 spielten sie zum ersten Mal mit Freialdenhofen-Nachzuchten auf der Großen Weitstrecke und das mit großem Erfolg. „Wir haben Junge aus dem Besten vom Besten von Euch gekauft. Hier sind nun die ersten Spitzenergebnisse von 2020.“

DV 05649-19-34

3. Internationale Ass-Taube Weibchen IG Weitstrecke 2020

4. Int. Bourges 515 km 1.918 Tb. 2020

5. Zone II Bordeaux 843 km 648 Tb. 2020

6. Int. Langres 283 km 1.035 Tb. 2020

12. Int. Belleville 453 km 1.473 Tb. 2020

DV 05649-19-29

3. Int. Bourges 515 km 1.918 Tb. 2020

4. Zone II Bordeaux 843 km 648 Tb. 2020

16. Int. Langres 283 km 1.035 Tb. 2020

DV 05649-19-93

2. Zone II Bordeaux 843 km 648 Tb. 2020

31. Int. Langres 283 km 1.035 Tb. 2020

Furlano & Rotiroti Racing Pigeons (Kanada)

Diese Schlaggemeinschaft kaufte in den letzten Jahren mehrere Tauben aus der Forrest Gump-Linie. Heute sitzen mehrere Sieger aus diesen Tauben auf ihrem Reiseschlag.

Die Leistungen der letzten beiden Jahre

1. Internationale Ass-Taube Barcelona 2016 – 2019

2. Internationale Ass-Taube Barcelona 2015 – 2019

 

1. Nat. Mittelmeer Cup 2019

1. Nat. Primus Interpares 2015 – 2019

2. Nat. Marathon Meister 2019

2. Nat. Atlantik Cup 2020

3. Nat. Marathon Meister 2020

Das Reisejahr 2019 laut Nationalliste:

Pau national: 1.356 Tb: 110. usw. (5 Preise/11 gesetzt);

Bordeaux national: 1.594 Tb.: 27., 31., 33., 34., 77., 79., 83., 87., 90., 92., 97. usw. (54/98);

Barcelona national: 1.130 Tb.: 5., 26. usw. (10/19);

Marseille national: 2.070 Tb.: 3., 4., 15., 21., 56. usw. (11/21);

Narbonne national: 1.185 Tb.: 8., 21., 36., 37., 41., 42., 44., 45., 48., 57., 61. usw. (? ?)

Perpignan national: 806 Tb.: 8., 16., 33., 39. usw. (8/15).

Das Reisejahr 2020 laut Nationalliste:

Pau national: 1.278 Tb.: 2., 41., 49., 83. usw. (9/10);

Bordeaux national: 344 Tb.: 1., 3., 7., 8., 10., 11., 14., 19., 23., 24., 26., 28., 30. usw. (29/52);

Barcelona national: 1.029 Tb.: 11., 79. und 97. (3/8),

Marseille national: 2.038 Tb.: 60., 75., 77., usw. (10/15);

Narbonne national: 648 Tb.: 23., 31., 34., 42., 45., 54., 56., 57., 59. usw. (19/35);

Perpignan national: 868 Tb.: 7., 34., 35. usw. (6/9).

Anhand dieser Aufstellung können Sie also sehen, dass die SG Freialdenhofen nach wie vor auf hohem Niveau reist, und es waren wieder einmal Forrest Gump und seine Nachkommen, die dafür gesorgt haben.

Ein Blick auf die Schlaganlage

Einige Sieger aus den Linien von Freialdenhofen (2015 - 2020):

1. National Champion Atlantic CUP 2020 (Germany)

1. prize Marseille Zone II 850 KM 702 p. 2020 (Germany)

1. prize Provinzial Marseille 426 p 2020 (Belgium)

1., 2., 3. National Golden Barcelona pigeon 2019 (Germany)

1. National Marathon ace pigeon hen 2019 (Germany)

1. prize Hotspot 5 Victoria Falls 450 KM 2.049 p. 2019

1. National Narbonne 897 KM 1.185 p. 2019 (Germany)

1. prize Bergerac 865 KM 943 pigeon 2019 (Netherlands)

1. prize Barcelona Zone III 1.205 KM 2019 (Germany)

1. prize Victoria Falls Training race 103 KM 2.654 p. 19

1st place Ace pigeon cock race Club Westliches Ruhrgebiet 2019 (Germany)

1st place Ace MARATON PALMARES Timis 2019 (Romania)

1. Nat Petropavlivka 1.023 KM 4.219 pigeon 2018 (Romania)

1. National Champion over the International races 2018 (Germany)

1. National Champion Mediterranean Sea 2018 (Germany)

1. & 2. National Marathon ace pigeon hen 2018 (Germany)

1. Prize Vilnius 873 KM 7.412 p 2018 (Romania)

1. Prize Berlin Zone II 1033 KM 2.411 p 2018 (Romania)

1. prize St. Vincent Zone I 905 KM 2018 (Germany)

1. prize Klotz Lake Up North Combine 791 KM 2018 (Canada)

1st place Marathon champion Provinz Limburg (Belgium)

1st place Grote Fond champion Provinz Limburg (Belgium)

1. prize 345 KM 248 pigeon 18 (Saudi Arabia)

1st place Ace MARATON TIMIS over 3 races 2017 (Romania)

1. Prize Palanca 560 km 4.700 p 2017 (Romania)

1. prize Gorzow 511 km 1.268 p 2017 (Poland)

1. prize Zone I Agen 767 KM 921 p 2017 (Germany)

1. prize Up North Combine 402 KM 579 p 2017 (Canada)

1. prize Zone C Libourne 822 KM 462 p 2017 (Belgium)

1st club Windsor RPC Coutsnces 268 birds 2017 (UK)

1st prize section + 3 Nat. St. Vincent 854 km 2017 (UK)

1. National Birzai 1.041 km 4.069 pigeon 2016 (Romania)

1st Central Lancashire Combine 3.326 birds from Bath 232 KM (UK)

1. Semi National Chalon – S – Saone 2.490 pigeon 364 KM 2016 (Belgien)

1st Open and 1st Section NW 2.937 birds from Coutances 262 KM 2016 (UK)

1. National Palmares 3 ani As Marathon Maturi 2016 (Romania)

1. National ace pigeon European Championship Mira FCI 2016 (UK)

1. prize Sosnicowice 163 km 493 p 2016 (Poland)

1. prize 167 km 206 p 2016 (United Arab Emirates)

1. Nat Narbonne Yearling 747 KM 2.412 pigeon 2015 (France)

1. Nat Karkov 1.038 KM 3.904 pigeon 2015 (Romania)

1. Nat Petropavlivka 958 KM 1.953 pigeon 2015 (Romania)

1. prize Legnica 356 KM 1.917 pigeon 2015 (Poland)

1. prize Sosnicowice 163 km 1.614 p 2015 (Poland)

1. prize Brzeg 263 km 726 p 2015 (Poland)

1. International Euregio Narbonne 897 KM 740 pigeon 2015 (Germany)

1. prize interprovincial Bourges 360 KM 873 pigeon 2015 (Belgien)

1. prize Zone III Pau 1.068 KM 2015 (Germany)

1. prize Zone III St. Vincent 1.069 KM 2015 (Germany)

1. prize Agen ZLU NIC 2563 Simpelveld 403 pigeon 2015 (Netherlands)