Roziers-Xiang (Itegem, BE) stellt nach 2 unter den ersten 10 Ass-Tauben 2016 jetzt 5 unter den ersten 20, darunter die 1. Nat. Ass-Taube Große Mittelstrecke Jungtauben

Nach der prachtvollen Leistung im Jahr 2016 mit der 2. und 7. Nat. Ass-Taube Große Mittelstrecke bei den Jungtauben und 8 unter den 100 schien es schier unmöglich, das noch zu übertreffen. Dennoch setzte der Vielfraß Jelle Roziers seine Siegesserie in der vergangenen Saison fort, und zwar mit der 1. Nationalen Ass-Taube in derselben Kategorie, fünf (!) Ass-Tauben unter den ersten 20 und sieben bei den ersten 50. Phä-no-me-nal!

Qual der Wahl

2016 wurde für den Jungtaubenspezialisten aus Itegem und seinen Schlagpartner Jixiang Xiang ein traumhaftes Jahr mit nicht weniger als acht nationalen Ass-Tauben unter den ersten 100: 2., 7., 47., 55., 66., 68., 83. und 91. Nat. Ass-Taube Große Mittelstrecke Jungtauben 2016. 2017 gelang es Jelle, sich selbst in der Spitze des Klassements noch zu übertreffen mit diesmal sieben Tauben unter den ersten 50: 1., 10., 11., 17., 19., 35. und 43. Nat. Ass-Taube Große Mittelstrecke Jungtauben 2017. In gerade mal zwei Saisons verbuchte Jelle also sage und schreibe fünfzehn Ass-Tauben unter den ersten 100, davon zehn unter den ersten 50. Schwindelerregende Zahlen. Damit haben ihm seine Tauben aber auch ein Luxusproblem beschert, denn hat er wohl Platz für alle diese Ass-Tauben?


Jelle Roziers (r) mit Freund Jixiang Xiang

Stammzuchttäubin Queen L sorgt (erneut) für zwei nationale Ass-Tauben

Stammmutter in Itegem ist Queen L. Im vorigen Jahr lag sie schon an der Basis der 2. und 7. Nationalen Ass-Taube Große Mittelstrecke Jungtauben 2016, und auch in diesem Jahr ist ihr Name in den Stammbäumen von zwei Ass-Tauben zu finden: BE17-6037517 New Queen L (1. Nat. Ass-Taube Große Mittelstrecke Jungtauben 2017) und BE17-6037521 Helen (11. Nat. Ass-Taube Große Mittelstrecke Jungtauben 2017). Zwischendurch eroberte auch noch der blaue Vogel BE17-6230797 Berre einen Ass-Tauben-Titel: 10. Nat Ass-Taube Große Mittelstrecke Jungtauben 2017. Er ist ebenfalls ein Nachkomme von Superzuchttäubin Queen L, aber zeigt auch an, dass der Bestand von Roziers-Xiang in der Breite ebenfalls sehr stark ist.

New Queen L: 1. Nat. Ass-Taube Große Mittelstrecke Jungtauben 2017

New Queen L war in der vergangenen Saison das Rassepferdchen von Jelle. Nicht weniger als drei Mal gewann sie einen Preis im ersten Hundertstel, beinahe zwei Mal im ersten Zwanzigstel und ein Mal im ersten Viertel. Bewundern Sie kurz die überragende Klasse von New Queen L:

14.08.17 Châteauroux III:     1. Nat. Zone   4.949 Tb. (12. National 18.499 Tb.)
06.08.17 Bourges II:        199. National   38.456 Tb. (103. Nat. Zone 12.400 Tb.)
26.08.17 Argenton III:      166e National   21.915 Tb. (38. Provinzial 3.669 Tb.) 
15.07.17 Gien:               95. Provinzial  4.348 Tb.
19.08.17 Blois:             141. Provinzial  2.596 Tb. (280.e Interprovinzial 5.056 Tb.)
10.09.17 Châteauroux IV:  2.813. National   12.150 Tb.

Jelle war in dieser Saison ihre Motivation: "New Queen L war während der Saison mit mir gepaart. Sie wurde viel von anderen Täubinnen hofiert, weil sie anfing, wie ein Vogel zu gurren, wenn ich auf den Schlag kam, aber sie wollte von den anderen Täubinnen nichts wissen."

Vater von New Queen L ist Blue Bar und Mutter ist Juneau. Die beiden sind schon die Eltern der 3. Ass-Taube Jungtauben im Fondclub Antwerpen und (Groß)Eltern von mehreren 1.-Preis-Gewinnern in England. Juneau ist starke Inzucht auf Queen L, denn sowohl ihr Vater Texas Boy als auch ihre Mutter Samanta sind Enkelkinder von Queen L. Der Vater von Texas Boys ist darüber hinaus ein Bruder von Queen L. Der Name Texas Boy kommt übrigens von der Mutter Texas Girl, der Mutter von Perfect Light (2. Nat. Bourges) und Oklahoma Junior (4. Nat. Ass-Taube Große Mittelstrecke Jungtauben 2014). Betrachten Sie hier den vollständigen Stammbaum von New Queen L.

Berre: 10. Nat. Ass-Taube Große Mittelstrecke Jungtauben 2017

Der silberne Flügel in Itegem geht in diesem Jahr an Berre. Er ist eine der Jungtauben, die im vergangenen Winter bei Paul Peeters gezogen wurden. Jelle: "Ich hatte bei Paul sechs Junge aus seinen drei besten Paaren bestellt, die ich Ende März abholte. Paul fragte mich dann, ob ich noch zwei weitere Junge absetzen könnte. Weil ich zwei Tage vorher noch Junge abgesetzt hatte, war das kein Problem. Prompt steckte er mir noch ein Paar Junge in den Korb, gratis und zusätzlich zu meiner Bestellung. Später in der Saison hatte ich noch eine der zwei geschenkten Tauben, und in der Einsatzstelle sagte ich ihm lachend, dass ich davon eine Ass-Taube machen würde." Und so geschah es nach fünf prächtigen Preisen:

14.08.17 Châteauroux III:   2. Nat. Zone   4.949 Tb. nach New Queen L (13. National 18.499 Tb.)
06.08.17 Bourges II:       71. National   38.456 Tb. (35. Nat. Zone 12.400 Tb.)
26.08.17 Argenton III:    455. National   21.915 Tb. (184. Nat. Zone 6.069 Tb.) 
15.07.17 Gien:            320. Provinzial  4.348 Tb.
19.08.17 Blois:           253. Provinzial  2.596 Tb. (479. Interprovinzial 5.056 Tb.)

Sein Vater Roger Rabbit ist ein Halbbruder von Blue Princess, 3. Ass-Taube Fondclub Bevel und 5. Ass-Taube Superduif. Er stammt aus der Linie des Superzuchtvogels Lichte Bourges von Maurice Voets (über Willy Daniëls) und von der Rasse Van Leest-Peeters. Die Mutter des 797/17 ist Frakkes Best (Frans Vervoort), Schwester von 450/11 (2 x 1. Angerville, 6. Angerville, 9. Noyon usw.) und 474/11 (1., 2. und 4. Angerville usw.). Erfahren Sie hier mehr über den Stammbaum von BE17-6230797.

Helen: 11. Nat. Ass-Taube Große Mittelstrecke Jungtauben 2017

Helen darf sich 2017 als drittbeste Taube in Itegem bezeichnen. Auch sie war in ihrem ersten Reisejahr mit drei Spitzenpreisen und einem Preis im ersten Fünftel alles andere als saumselig:

14.08.17 Châteauroux III:   13. Nat. Zone   4.949 Tb. (106. National 18.499 Tb.)
06.08.17 Bourges II:       296. National   38.456 Tb. (160. Nat. Zone 12.400 Tb.)
10.09.17 Châteauroux IV:    46. Nat. Zone   3.570 Tb. (163. National 12.150 Tb.)
19.08.17 Blois:            577. Provinzial  2.596 Tb. (1001. Interprovinzial 5.056 Tb.)

Helen ist väterlicherseits ein Inzuchtprodukt auf Stammmutter Queen L. Vater Nice One ist nämlich über beide Eltern ein Urenkel von Queen L. Seine Großmutter mütterlicherseits ist Texas Girl, die Mutter von Perfect Light (2. Nat. Bourges) und Oklahoma Junior (4. Nat. Ass-Taube Große Mittelstrecke Jungtauben 2014), auf die wir auch schon im Stammbaum von New Queen L gestoßen sind. Nice One ist außer der Vater von Helen auch der Vater von Mr. Dark (10. Beste Jungtaube auf den Nationalflügen mit 7 Preisen im PIPA-Ranking). Die Mutter von Helen ist Miss Eddy, eine Kreuzung der Rassen vom PIPA Elite Center und Team Noël-Willockx. Miss Eddy stammt aus Son New Freddy (Sohn 1. Nat. Ass-Taube Große Mittelstrecke New Freddy) x Het Superke (Halbschwester des mehrfachen Spitzenfliegers Eddy's Ace und Enkelin von Stammzuchtvogel 118 Stamdoffer). Durchforsten Sie hier intensiver den Stammbaum von Helen.

Nicht zwei sondern drei

Erst im vorigen Jahr wurde die Schlaggemeinschaft Roziers-Xiang gegründet. Zwei Saisons später ist es ihnen schon gelungen, Ass-Tauben-Titel an Ass-Tauben-Titel zu reihen, und zwar in diesem Jahr auf noch spektakulärere Art und Weise als 2016. Und vor allem: innerhalb von zwei Jahren eine 1., 2., 7. und 11. Nationale Ass-Taube, die alle aus der Linie von Superzuchttäubin Queen L stammen. Ein Erfolgsrezept, mit dem nach zwei Spitzensaison eine dritte mit Sicherheit in der Mache zu sein scheint!