Pascal Molle (Mettet, BE) - Sieger 1. national Bourges gegen 14.571 Jährige und schnellste Zeit der eingesetzten 58.069 Tauben !

Ein Ergebnis, das als Rekord in die Geschichte des Brieftaubensports eingeht, als ein Sieg mit einem wirklich beunruhigenden Vorsprung!

Konstatiert um 11:04:13 Uhr bei einer Entfernung von 395,427 Kilometern hat der blaue Vogel der Molle Reisemannschaft eine tatsächliche Durchschnittsgeschwindigkeit von 1.619m/min erreicht, damit ist er 59m/min schneller als sein nächster Konkurrent, der Super-Jährige von Olivier Flamand aus Noirchain (1.560m/min), der selbst bereits 53m/min schneller war, als die Taube der Gebrüder Herbots. Niemand wollte seinen Augen trauen, als die Konstatierzeit bekannt wurde.

Er ist ebenfalls die schnellste Taube der gesamten eingesetzten 58.069 Tauben ...... eine unglaubliche Leistung!

Ein Ergebnis auf ganz hohem Niveau, welches in nur wenigen Jahren die zweite besondere Auszeichnung für den Eigentümer, Pascal Molle, wurde.


Ein Neuanfang:

Pascal ist nicht unbekannt in der Brieftaubenwelt. Er gewann alles, was es zu gewinnen gab an Meisterschaften in seiner Provinz Namur und er konstatierte seine Tauben immer wie "aus der Pistole geschossen" in der Vereinigung 'ACN'. In 2009 gewann er den Titel der 'Nationalen AS Taube schwere Mittelstrecke KBDB' mit seinem 'Rossi', eine Supertaube, der als beste belgische Taube mit einem außergewöhnlichen Koeffizienten von 0,5011% gekrönt wurde. Zu dieser Zeit reiste er noch in Schlaggemeinschaft mit seiner Frau unter dem Namen Molle-Fallay. Damals ging die Verbindung auseinander und Pascal entschied sich den Taubensport fortzuführen. Er kommt in der Tat aus einer leidenschaftlichen Familie. Als er in 1990 das Haus in Mettet kaufte, wurde schnellstens ein Taubenschlag errichtet, und Pascal setzte Tauben von Francois Collard (Marbaix) und von Daniel Dutranoit hinein. Diese Basis wurde gefestigt mit Tauben von Eugène Simon und Etienne Devos, um auf größeren Distanzen mitspielen zu können. Das ist die Hauptbasis seinen Taubenbestandes. Später kamen noch Tauben von Pierre Mathijs und André Allemeersch hinzu.
Das Spiel wird im Wesentlichen mit Alten betrieben, Pascal beginnt die Saison mit 35 Witwern, gerade mal etwas mehr als die Hälfte der Mannschaft, die er von früher gewohnt war. Die Jungen (100 Stück) werden nur gut trainiert, er betreibt nicht die totale Witwerschaft, was bedeutet, die Weichen werden niemals gespielt. Die Witwer werden Anfang März angepaart und sie bekommen die Möglichkeit ein paar Tage lang zu brüten, bevor sie zur Witwerschaft getrennt werden. Die Hauptaufgabe der Mannschaft ist es auf der Schweren Mittelstrecke zu glänzen, aber Pascal setzt auch gern ein paar seiner Tauben zu Weitstreckenflügen ein (bevorzugt entlang der Rhône); auch hier war er bereits erfolgreich mit Platzierungen unter den Top 100. Die Tauben werden als Team jede Woche eingesetzt, sie bekommen erst dann eine Woche Ruhe, wenn ihr Züchter das Gefühl hat, das es an der Zeit ist. Die Reisetauben werden immer sehr gut gefüttert und sie finden immer etwas Korn in ihrer Rinne. Vor der Saison werden die Tauben gegen Trichomonaden, Würmern und Kokzidiose behandelt, so sind sie gesund, wenn die Saison beginnt. 

Fragt man nach der Selektion, so ist das Prinzip sehr einfach: 'viele sind berufen, aber nur wenige werden gewählt'. Wir haben bereits darüber in unserem letzten Bericht geschrieben und wir müssen feststellen, das es immer noch so ist. Nur die Besten werden behalten! Pascal trennt sich von den Anderen. Nur diese einfache Methode führt zum Erfolg.

- 'Hamilton' (BE 11-8007344)


'Hamilton' in seiner Motivationszelle

Vater: 'Blue Roosens' (BE 05-9054212), original Marc Roosens, Neffe des 'Sinistré', der den 3. national Pau Anfang der 2000er Jahre gewann.
Mutter: 'Sister Rossi' (BE 07-8008134), Schwester 'Rossi' 1st Nationale AS Taube Schwere Mittelstrecke KBDB '09, aus dem Paar 'Blue Flori' (2x 1.te provincial) x 'Mother Rossi' (original Joseph Schmitz, Schmitz x Theelen)
(Wenn Sie die Abstammung des nationalen Siegers sehen möchten, click hier)

Als der nationale Sieger für Bourges eingesetzt wurde, war er hochmotiviert. Pascal: ' Ich setzte eine andere Taube in die Hälfte seiner Zelle und 'Hamilton' wollte ihn beißen. Er wurde sofort in den Korb gesetzt, ohne die Möglichkeit zu haben es zu tun.
Eine motivierte Taube in guter Verfassung und optimalen Flugbedingungen: wir wissen was dabei herausgekommen ist!

Pascal, Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen Sieg und viel Erfolg bei Deiner weiteren Karriere!