Meist gelesene Artikel von 2016: Absagen, Nationalsiege und Diebstahl (Teil 1)

Nach guter alter Gewohnheit präsentiert PIPA Ihnen kurz vor dem Jahreswechsel eine Übersicht der am meisten gelesenen Artikel (Auswertung aller Sprachen gemeinsam) des vergangenen Jahres. Seiten mit Flugergebnissen, Vereinsnachrichten und Ranglisten wurden nicht berücksichtigt. Heute veröffentlichen wir die Plätze 10 bis einschließlich 6, und morgen folgen die ersten 5.

10. Züchten wir demnächst nur noch aus Tauben mit einem bestimmten Genotyp?

Wie wichtig sind bestimmte Gene für die Erringung von Spitzenleistungen? Das ist eine Frage, die die Taubenwelt schon seit einiger Zeit bewegt. Auch 2016 wieder, wie aus einer Reportage über Marijke Vink hervorgeht, die die Genotypen aller ihrer Tauben bestimmen ließ. Ihre allerbesten Tauben verfügen über seltene Gene und scheinen so die Gen-Theorie auf jeden Fall zu bestätigen.

9. Allgemeine Absage der Mittelstreckenflüge sorgt für Aufregung

Genau wie in den vorhergehenden Jahren wurde der Taubensport in Belgien und darüber hinaus auch in anderen europäischen Ländern an mehreren Wochenenden von den Wettergöttern gepeinigt. Anfang Juni gab es in Belgien sehr wechselhaftes Wetter, worauf der KBDB in einer Pressemitteilung erklärte, dass alle Mittelstreckenflüge für das erste Juniwochenende abgesagt werden sollten. Diese Mitteilung wurde von den einen mit Applaus und von den anderen mit Pfiffen aufgenommen. Im Jahr 2014 belegte ein Bericht über einen schlechten Auflass auch einen Platz unter den ersten 10, und 2015 standen sogar unsere gesamten ersten 3 im Zeichen des nationalen Katastrophenfluges von Châteauroux. Der KBDB wollte Anfang Juni ganz klar eine neue Katastrophe vermeiden, obwohl es natürlich schwierig ist, es jedem recht zu machen.

8. Einmischung der Tierschützer sorgt für eine weitere Absage der Flüge

Ende August wurde Belgien von einer Hitzewelle heimgesucht, wodurch der KBDB den Nationalflug von La Souterraine nach Vierzon zurücknehmen wollte, was zu enormer Aufregung führte. Die Temperaturen sollten am letzten Augustwochenende jedoch so in die Höhe gehen, dass der flämische Minister für Tierschutz Ben Weyts den KBDB aufforderte, alle Taubenflüge abzusagen. Ein Rat, der anfangs befolgt wurde, aber später zum Teil zurückgenommen wurde, sodass die Kurzstreckenflüge doch stattfinden konnten. Der Nationalflug von La Souterraine fand schließlich doch statt, allerdings eine Woche später.

7. Erfolgstandem PEC Racing Team ADK erringt allerersten Nationalsieg

Nikolaas Gyselbrecht und Pascal Ariën standen schon seit 2011 in engem Kontakt, als PIPA die Tauben der damaligen Schlaggemeinschaft Verreckt-Ariën versteigerte. 2013 und 2014 spielten Ariën-De Keyser zunächst noch als Filialschlag mit PEC-Tauben, aber 2015 starteten sie als vollwertige Schlaggemeinschaft unter dem Namen PEC Racing Team ADK in die Saison. Es lief bombastisch, unter anderem mit fünf provinzialen Siegen und vier nationalen Ass-Tauben unter den ersten 8. So waren Nikolaas und Pascal sehr gespannt darauf, was die neue nationale Saison bringen würde. Die begann die SG sofort mit einem Nationalsieg von Bourges bei den alten Tauben und einem 2. National bei den Jährigen. Das war etwas, das auch vielen anderen Züchtern nicht entgangen war.

6. Taubendiebe besuchen Barcelona-Mann Frans Bungeneers

Jedes Jahr wieder werden mehrere Taubenzüchter von Taubendieben heimgesucht. In diesem Jahr war eins der bekanntesten Opfer der Barcelona-Spezialist Frans Bungeneers. Die Diebe raubten insgesamt 60 Tauben, darunter das Paradepferdchen der Reisemannschaft Iron Lady Ellie, die den 15. National Barcelona 2015 und 6. National Barcelona 2016 sowie zwei Mal den Bronzenen Flügel gewonnen hatte. Von den Dieben wurde bis heute leider noch keine einzige Spur gefunden.