Koen Minderhoud (Koudekerke, NL) dreht 3 Wochen hintereinander den 1. in Regio 7 von Afdeling 1 mit Kindern seines berühmten Geeloger

Nach seinem überragenden Ergebnis von Peronne am 23. April mit 1-2-3-4 usw. gegen 1.398 Tauben lief es auch in den Wochen danach wieder wie geschmiert. Am 31. April dreht Koen den 1. von Roye gegen 1.489 Tauben, während es in der vergangenen Woche (7. Mai) der 1. von Pont-St.-Maxence gegen 1.799 Tauben war.

Vor einigen Wochen konnten wir über das glanzvolle Ergebnis berichten, das Koen von Peronne erzielt hatte. Auf diesem Flug begann er mit dem 1., 2., 3. und 4. gegen 1.398 Tauben. Sieben Kinder seines unvergleichlichen Geeloger, darunter der Gewinner des 1. Preises, platzierten sich unter den ersten 34 in der Preisliste. Hier können Sie alles noch einmal nachlesen. Zwei Wochen später konnten dem noch einmal zwei erste Preise hinzugefügt werden, sodass die Reihe jetzt so aussieht:

1. Peronne          (178 km) 1.398 Tb.
1. Roye             (205 km) 1.489 Tb.
1. Pont-St.-Maxence (252 km) 1.799 Tb.

Der 1. Peronne und der 1. Pont-St.-Maxence wurden beide von Max (NL13-3307621) gewonnen, der 1. Roye von dem Jährigen NL15-3506915. Beide Vögel sind Söhne von De Geeloger. Untenstehend stellen wir Ihnen beide Sieger vor.

NL13-3307621 Max (1. Peronne und 1. Pont-St.-Maxence)

Dieser Sohn von De Geeloger x Blauw Roodoogje ist unübersehbar auf dem Weg, der sovielte Crack auf dem Schlag von Koen zu werden. Betrachten Sie hier den Stammbaum von Max. Er ist ein Spätjunger von 2013. Im Jahr 2014 wurde er nur antraniert. 2015 kam er neun Mal mit und punktete zur Zufriedenheit von Koen. Jetzt, 2016 zeigt er seine wirkliche Klasse mit folgenden Preisen auf den letzten drei Flügen:

 1. Peronne          Afdeling 1 Regio 7 (178 km) 1.398 Tauben
 1. Pont-St. Maxence Afdeling 1 Regio 7 (252 km) 1.799 Tauben (Schnellster in der Afdeling 9.148 Tauben)
74. Roye             Afdeling 1 Regio 7 (205 km) 1.489 Tauben

NL15-3506915 (1. Roye)

Dieses noch junge Talent gewann den 1. von Roye gegen 1.489 Tauben. Außerdem flog er unter anderem bereits:

 60. Quiévrain 7.020 Tauben
279. Peronne   7.588 Tauben
 54. Peronne     554 Tauben

Der Vater ist ebenfalls De Geeloger, der dieses Mal mit der NL06-1137725 gepaart war. Die 725 ist eine volle Schwester des 017, der seinerseits der Vater des Phänomens De 170 ist. Hier finden Sie den vollständigen Stammbaum des NL15-3506915.

Mit Zuversicht der Eintagesweitstrecke entgegensehen

In den kommenden Wochen stehen die Flüge der Eintagesweitstrecke auf dem Programm, der Kategorie, die Koen besonders bevorzugt. Aufgrund der aktuellen Ergebnisse kann er diesen Flügen zuversichtlich entgegensehen. Schon seit Jahren beweisen die Tauben von Koen, dass sie gerade auf diesen Entfernungen glänzen können. Es müsste dann auch seltsam zugehen, wenn die Nachkommen von De Geeloger und der anderen nicht wieder an der Spitze der Preislisten zu finden wären.