Jewels of the Sky bringt gut eine halbe Million EURO – Durchschnittlich 3.115 EURO/Taube – Sohn New Laureaat 17.000 EURO

Am Sonntag endete nur eine Versteigerung. Es war allerdings eine ganz besondere, nämlich die Jewels of the Sky 2019-2020. Im Angebot standen 163 Tauben, die insgesamt 507.800 EURO brachten. Das entspricht einem Durchschnitt von 3.115 EURO/Taube.

Jewels of the Sky – 163 Tauben – 3.115 EURO/Taube

Hier eine Übersicht der teuersten Tauben:
Sohn New Laureaat – Batenburg-VD Merwe – 17.000 EURO – Deutschland
Tochter Special One – Batenburg-VD Merwe – 12.200 EURO – Niederlande
Sohn New Harry – Jan Hooymans – 12.000 EURO – Niederlande
Sohn Gold Dust – Marcel Sangers – 10.000 EURO – Deutschland
Sohn New Bliksem – Kai Er – 9.000 EURO – China

Eine Übersicht der 10 Züchter mit dem höchsten Durchschnitt:
Jan Hooymans – 4 Tauben – 7.700 EURO/Taube
Batenburg-Van de Merwe – 10 Tauben – 5.620 EURO/Taube
Jelle Jellema – 12 Tauben – 4.900 EURO/Taube
Bart Geerinckx – 6 Tauben – 4.766 EURO/Taube
Joel Verschoot – 8 Tauben – 3.900 EURO/Taube
Erik Limbourg – 10 Tauben – 3.420 EURO/Taube
Mike Ganus – 11 Tauben – 3.118 EURO/Taube
Vercammen Jos – 8 Tauben – 3.100 EURO/Taube
Hardy Krüger – 6 Tauben – 2.933 EURO/Taube
Etienne Meirlaen – 6 Tauben – 2.916 EURO/Taube

Die 163 Tauben gehen nun in folgende Länder: China (31), Belgien (25), Taiwan (21), Niederlande (19), Deutschland (16), Japan (15), Polen (9), Großbritannien (7), USA (7), Rumänien (4), Ungarn (2), Südafrika (2), Italien (1), Spanien (1), Frankreich (1), Kuweit (1) und Katar (1).