Hans-Paul Eßer (Düsseldorf, DE), weiterhin riesige Erfolge!

Wo sollen wir anfangen, wo sollen wir aufhören? Die Erfolge von Hans-Paul Eßer sind einfach unbeschreiblich. Auf allen Ebenen spielt er geradezu sensationell, auf RV-Ebene, auf RegV.-Ebene, auf Verbandsebene und auch international. Seine Erfolge sind einfach grandios.

Hans-Paul Eßer ist mit Leib und Seele Taubenzüchter, und er wollte im Taubensport schon immer richtig angreifen. Er veräußerte sein eigenes Software-Unternehmen, um Zeit zu gewinnen. Zeit, die er dann voll und ganz seinen Tauben widmen konnte. Er kaufte sich im Düsseldorfer Stadtteil Unterbach ein Grundstück und spielte erstmalig 2010 mit Jungtauben von diesem Grundstück. Dieser Neuanfang auf dem neuen Grundstück erfolgte also vor etwa 4 Jahren. Den Sportfreunden, die Hans-Paul Eßer noch nicht kennen, sei gesagt, dass er schon vorher sehr erfolgreich gereist und bereits große Meisterschaften gewonnen hatte. Er musste also nicht bei null anfangen, sondern verfügte schon über eine solide Basis auf dem Zuchtschlag. Wobei das wohl leicht untertrieben ist, denn Hans-Paul Eßer konnte eigentlich zuchtmäßig aus dem Vollen schöpfen. Und er nutzte seine Möglichkeiten, nutzte seine Chancen, sodass es nicht ausblieb, dass er auf allen Ebenen gewaltige Ergebnisse erzielte. Schauen Sie sich die Stammbäume der 10 Versteigerungstauben einmal in aller Ruhe an. Dann wird Ihnen mit Sicherheit klar, über was für ein Potenzial an Tauben von allergrößter Klasse Hans-Paul Eßer verfügt. Und da er es auch versteht, die Tauben während der Reisesaison optimal zu führen und zu versorgen, ist es für den Eingeweihten kein Rätsel, warum er so überragend spielt.

Spitzenpreise und kein Ende

Das war die Überschrift eines lesenswerten Artikels in der Ausgabe 2015 des Röhnfried Courier . Spitzenpreise und kein Ende, das entspricht voll und ganz dem Taubensport von Hans-Paul Eßer in ein paar Worten ausgedrückt. Der sympathische und taubenverrückte Sportfreund aus Düsseldorf ist seit vielen Jahren für seine hervorragenden Leistungen im Brieftaubensport bekannt. Bei ihm zählen  nur Spitzenplatzierungen, wobei aber immer seine Zuchtstrategie im Vordergrund steht. Gereist wird in der Reisevereinigung Nievenheim im Regionalverband 413. Dazu gehören mehr als 400 reisende Schläge mit insgesamt zirka 12.000 Tauben.
In dieser Konkurrenz erringt Hans-Paul Eßer die 4. Regionalverbandsmeisterschaft und Platz 8 bei der Meisterschaft "Die Brieftaube" auf Bundesebene. Und es hätte noch wesentlich mehr sein können, wenn es nicht den letzten Flug von Wels (638 km) gegeben hätte. Ein total verkrachter Flug. Die ersten Tauben kamen mit einer Geschwindigkeit von 1.454 m/min und die letzten Preistauben flogen nur noch 907 m/min. Der Konkurs dauerte über 4 Stunden. Und es kamen überall die ‚verkehrten‘ Tauben. Aber im Großen und Ganzen hatte Hans-Paul Eßer eine Supersaison.
Wer längere Gespräche mit unserem Sportfreund führt, wird merken, dass hinter seiner Brieftaubenzucht ein System steckt. Eigentlich ist der Brieftaubensport ganz einfach: In der Zucht liegt der Erfolg. Immer wieder sehr gute Tauben züchten zu wollen, wird in Düsseldorf großgeschrieben und auch durchgeführt. Nehmen wir als Beispiel nur den Vogel 05369-08-969. Im Jahre 2009 wurde er 1. Ass-Vogel im Regionalverband und 2010 1. Ass-Vogel auf Bundesebene, und er war Olympia-Teilnehmer in Posen 2011 in der Kategorie Allround. Heute ist er nun ein Zuchtvogel der Extraklasse. Gemeinsam mit der South African Queen bildet er ein Dreampair, das Spitzentauben züchtet. Ganz aktuell erreichte uns jetzt die Nachricht, dass die South African Queen Deutschland auf der Olympiade 2015 in Budapest vertritt, und zwar in zwei Kategorien und da jeweils auf dem ersten Platz. Die Leistungen, die dazu geführt haben, sind neben ihrem Foto aufgelistet.


South African Queen

Ein weiterer Spitzenzuchtvogel  ist der "Ryan", NL 07-1044326, der ein lupenreiner Gaby Vandenabeele ist. Er ist ein Inzuchtprodukt auf den berühmten "Wittenbuik". Die Nachkommen des "Ryan" haben bereits mehr als 20 erste Konkurse errungen. Ryan ist auch der Vater des 1. Ass-Vogels von Deutschland 2011. Die Taktik von Hans-Paul Eßer besteht also ganz einfach darin, nur aus den Allerbesten zu züchten, und die sind ganz dünn gesät, aber er hat sie.

Die besten Ergebnisse 2014 auf der Alttierreise:

26.04. Aschaffenburg (201 km) 1.230 Tb.(RV): 1., 2., 4., 5., 8., 14. usw. (77/161);
03.05. Wertheim (245 km) 1.201 Tb. (RV): 2., 3., 4., 4., 6., 7., 8., 9., 10. usw. (104/160);
11.05. Aschaffenburg (201 km) 1.153 Tb. (RV): 4., 5., 6., 7., 8., 9., 10., 10. usw. (83/156);
17.05. Schlüsselfeld (314 km) 1.102 Tb. (RV): 1., 2., 7., 8., 9., 9., 11., 12. usw. (138/149);
24.05. Neumarkt (388 km) 1.028 Tb. (RV): 1., 2., 3., 6., 7., 8., 11., 12., 14. usw. (84/138);
31.05. Neumarkt (408 km) 11.122 Tb. (Reg.): 11., 13., 18., 26., 26., 29., 31. usw. (96/125);
07.06. Höchstadt (327 km) 952 Tb. (RV): 1., 2., 4., 7., 8., 10., 14., 15., 16. usw. (76/136);
14.06. Straubing (503 km) 8.783 Tb. (Reg.): 6., 8., 11., 12., 13., 15., 23., 33. usw. (78/124);
21.06. Höchstadt (340 km) 6.485 Tb. (Reg.): 4., 7., 9., 10., 27., 27., 29., 30. usw. (101/114);
28.06. Neumarkt (408 km) 8.112 Tb. (Reg.): 2., 3., 5., 17., 18., 22., 24., 41. usw. (84/117):
05.07 Schlüsselfeld (327 km) 713 Tb. (RV):1., 2., 3., 4., 5., 6., 9., 10., 11. usw. (74/116);
12.07. Höchstadt (340 km) 4.891 Tb. (Reg.): 4., 5., 5., 7., 8., 11., 12., 24. usw. (85/111);
20.07. Wels (638 km) 3.438 Tb. (Reg.): 6., 7., 20., 111., 135., 147. usw. (36/110).

Insgesamt wurde auf der Alttierreise 9 Mal der 1. Konkurs, auf der Jährigenreise ebenfalls 9 Mal der 1. Konkurs und auf der Jungtierreise 4 Mal der 1. Konkurs errungen. Kann man erfolgreicher spielen? Vielleicht noch eine kleine Information: 121 Preise wurden insgesamt bis zum 10. Konkurs errungen.

Hier sind nun die Meisterschaften:
Überregional und international u.a.

Generalmeisterschaft Portugal-Derby   Platz 1
Portugal Derby Jungtauben             Platz 1
Aktion Mensch Gesamtwertung           Platz 1
Rheinlandmeisterschaft                Platz 1
Portugal-Derby Jährige Tauben         Platz 3
Carneval City Final-Race 650 km       Platz 4
Regionalverband u.a.
RV-Meisterschaft des Verbandes        Platz 1
Aktion Mensch Jungtauben              Platz 1
Aktion Mensch Alttauben               Platz 1
Jährigenmeisterschaft                 Platz 2
Regionalverbandsmeisterschaft         Platz 4
RV Nievenheim e.V. u.a.
RV-Meisterschaft des Verbandes        Platz 1
RV-Jährigenmeisterschaft              Platz 1
RV-Weitstreckenmeisterschaft          Platz 1
RV-Kurzstreckenmeisterschaft          Platz 1
RV-Meisterschaft                      Platz 1
RV-Jungflugmeisterschaft              Platz 1

 

Das Angebot für die Versteigerung

Es sind nur 10 Jungtauben im Angebot, aber die sind Stück für von ganz großer Klasse. Greifen wir einmal einige heraus.
Zwei Jungtauben sind aus dem Paar, das schon genannt wurde, nämlich aus dem Ass 969, 05369-08-969, mit der South African Queen, SA 11-59701. Im Jahre 2009 wurde der Ass 969 1. Ass-Vogel im Regionalverband und 2010 dann 1. Ass-Vogel auf Bundesebene und er war Olympia-Teilnehmer in Posen 2011 in der Kategorie Allround. Gemeinsam mit der South African Queen bildet er ein Dreampair, das absolute Spitzentauben züchtet.
Zwei Jungtauben stammen aus dem Paar Ryan, NL 07-1044326,  mit dem 5. Ass-Weibchen der BRD 2011 0672-10-1135. Der Ryan ist ein Vandenabeele aus der Wittenbuik-Linie und die Mutter  eine Täubin von Rudi Heinen, deren Eltern überragend geflogen haben.


Golden Lady

Ja, und dann sind da zwei geradezu sensationelle Jungtauben. Vollgeschwister zur Golden Lady, 05369-13-3152. Diese Täubin wird 2014 1. beste jährige Taube mit 12 Preisen von 12 möglichen und 995,07 Ass-Punkten. Sie ist ebenfalls eine Kandidatin für die Olympiade in Budapest in der Kategorie Jährige. Schauen Sie sich auf dem Foto die Spitzenpreise dieser Täubin einmal an. Klasse, nicht wahr? Ihr Vater ist der Super 90, ein überragender Reisevogel und erste Reservetaube für die Olympiade in Nitra. Ihre Mutter ist die Linda von Markus Neeb und die ist zweifache Regionalflugsiegerin 2011!
Die anderen vier Jungtauben brauchen sich vor den hier genannten nicht zu verstecken, aber das finden Sie sicherlich anhand der Stammbäume leicht heraus.
Viel Erfolg beim Bieten!