In der vergangenen Saison waren zwei Nationalsieger aus Tauben gezogen worden, die auf PIPA gekauft wurden

Dass PIPA bestrebt ist, auf seinen Versteigerungen Qualität anzubieten, weiß inzwischen wohl jeder. Auch in der vergangenen Saison waren wieder mehrere Käufer dank ihrer Ankäufe auf PIPA erfolgreich. So wurden in Belgien zum Beispiel zwei Nationalsieger aus Tauben gezogen, die im vergangenen Jahr auf PIPA versteigert wurden.

1. National Bourges 38.455 Jungtauben (schnellste von 59.243 Tb.) bei Roziers-Xiang

Anfang August gewann die belgisch-chinesische Schlaggemeinschaft Roziers-Xiang den 1. National von Bourges bei den Jungtauben. Ihr Gust ging als Erster von 38.455 Jungtauben durchs Ziel und ließ darüber hinaus die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit aller 59.243 teilnehmenden Tauben errechnen. Die Mutter von Gust, Lady Universe, kaufte Jelle kürzlich auf PIPA bei einer Versteigerung von Hok Jos Vercammen. Der Vater, Inbred Queen L, Inzucht auf Jelles Stammzuchtweibchen Queen L, wurde dann wieder in diesem Jahr auf einer Versteigerung bei uns verkauft. Also ein doppelter Beweis für die Qualität, die PIPA anbietet.


1. Nat. Bourges 2017 Gust: Mutter gekauft auf PIPA, Vater verkauft auf PIPA

1. National Perpignan 4.620 Alttauben bei Stijn und Jeroen Rans

Nachdem sie zuvor schon den 1. National von Pau gewonnen hatten, verbuchten Stijn und Jeroen Rans auch von Perpignan den 1. National. Ihr Frans, genannt nach ihrem im vorigen Jahr gestorbenen Großvater, wurde als Schnellster von 4.620 Alttauben konstatiert. International belegte er den zehnten Platz von 14.851 Tauben. Seinen Vater Ed, von der Rasse Declercq-Vervaeren kauften Stijn und Jeroen schon vor einiger Zeit auf PIPA. Investieren in gute Tauben lohnt sich also, so viel ist klar.


Der Vater von Frans, 1. Nat. Perpignan 2017, wurde bei einer PIPA-Versteigerung gekauft.

Haben Sie auch ein Spitzenergebnis mit einer Taube erzielt, die Sie bei PIPA gekauft haben? Lassen Sie uns das wissen durch eine E-Mail an redactie@pipa.be.