Blick auf die Woche Deutschland 27. und 28. August 2011

Die Jungtierreise neigt sich in einigen RV `en schon wieder dem Ende zu. Noch zwei Preisflüge und die Saison ist wieder vorbei. Um so erstaulicher ist es, dass die Zahl der teilnehmenden Züchter und Brieftauben konstant hoch bleibt. Hört man doch andererseits von vielen problematischen Flügen.

Die durchschnittliche Entfernung der Flüge belief sich auf ca. 225 Kilometer und die Zahl der Tauben pro teilnehmendem Schlag lag bei ca. 36 Tauben im Vergleich von 38 Tauben in der Vorwoche. Mit 913 m/min. ist die 6702 von Ingo Penn aus der RV Heide Westküste die Taube mit der geringsten Siegergeschwindigkeit an diesem Wochenende. Sie setzte sich gegen 907 Tauben auf einer Strecke von 205 Kilometern durch. Die Siegertaube mit der höchsten Geschwindihkeit ist die 00651-11-376 aus der RV Cloppenburg von Chris Wahle mit 1917 m/min über eine Distanz von 214 Kilometer gegen 1252 Mitstreiter.

In der RV Weil- und Lahntal gewinnen Markus und Theo Lecke den Flug ab Neumarkt über 265 Kilometer gegen 18 reisende Schläge und 615 Tauben. 1, 2, 3, 4, 5, 6,7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18 usw. und auch 6 Tauben im 1 % sowie 27  Tauben im 1/10. Selbst wurden 71 Tauben gesetzt und 48 Preise errungen.


Die SG Deimel-Fecke aus der RV Geseke bringt 67 der gesetzten 81 Tauben in die Preisliste. Auf dem Flug ab Trier über 250 Kilometer gegen 77 Mitstreiter und 3317 Tauben lautet das Ergebnis 1, 2, 3, 4, 5, 7, 15, 16, 16, 21, 40, 43, 44 usw. und somit auch 37 Tauben im 1/10 und 10 im 1%.

Die Gebr. Hils und Sohn spielen in der RV Delbrück gegen 106 Schläge und 5115 Tauben 36 ihrer 49 Jungtauben in die Preisliste. Auf dem Flug ab Bitburg über 250 Kilometer platzieren sie sich wie folgt: 5, 6, 10, 11, 11, 16, 19, 58, 61, 112, 112, 112, 167, 173, 173 usw. und insgesamt 23 Tauben im 1/10 und 7 im 1%.

Ratz-Bremen aus der RV Herne Wanne bringen von gesetzten 98 Tauben 71 in die Preise. 9, 10, 11, 13, 14, 16, 30, 37, 37, 40, 42, 43, 43, 45, 46, 48, 49, 50 usw. sind auch 38 im 1/10 und 6 im 1%. Der Flug lief ab Wertheim über 257 Kilometer gegen 51 Züchter und 1618 Tauben.

Walter Dirkwinkel aus der RV Mastholte setzt auf dem Flug ab Bitburg 74 Jungtauben und erzielt 49 Preise. Gegen 36 Züchter und 1558 Tauben sind es die Preise 10, 11, 11, 13, 15, 16, 17, 18, 20, 21, 22, 25, 30, 31 usw. und auch 32 Tauben im 1/10 sowie 8 im 1%.

Die SG H J N N Winter aus der Reisevereinigung Tecklenburger Land spielt gegen 36 reisende Schläge und 1365 Tauben auf dem Flug ab Bitburg über 225 Kilometer 38 von 76 Tauben in die Liste. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 26, 27, 28, 46, 47, 48, 49, 50 usw. sind auch 27 Tauben im 1/10 und 10 Tauben im 1%.

In der RV Recklinghausen 08 gewinnt die SG Kazda / Schreiber den Flug ab Kleinostheim über 230 Kilometer gegen 28 Züchter und 1044 Tauben. Insgesamt fliegen von 118 gesetzten Tauben 63 in die Preise. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 24, 26, 27, 28, 30, 30, 33, 34, 40, 41, 42, 43 usw. und so auch 27 Tauben im 1/10 und 11 im 1%.

Matthias Bomm aus der RV Dorsten ( Untere Lippe ) gewinnt den Flug ab 235 Kilometer gegen 21 Züchter und 765 Tauben. 1, 2, 3, 4, 7, 10, 11, 12, 15, 22, 23, 24, 25 und 19 Tauben im 1/10 und 5 im 1%. Von 59 Tauben fliegen 34 Tauben in die Preisliste.

Peter Giese aus der RV Aliso Haltern gewinnt den RV Flug ab Aschaffenburg gegen 43 Züchter und 1470 Tauben über 230 Kilometer und platziert 51 von 72 gesetzten Tauben in der Preisliste. 1, 2, 3, 8, 9, 10, 12, 16, 32, 33, 37, 40, 42, 43, 44 usw. und so auch 27 Tauben im 1/10 und 8 Tauben im 1%.

K. H. Wichert aus der RV Gelsenkirchen Buer gewinnt den Flug ab Wertheim über 265 Kilometer gegen 29 Teilnehmer mit 883 Tauben. 1, 3, 4, 10, 14, 18, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 30, 31, 40, 41, 42 sowie 21 Tauben im 1/10 und 4 Tauben im 1 %. Insgesamt platziert er 33 von 37 Tauben in der Liste.

Pazulla und Brauner aus der RV Menden siegen auf dem Flug ab Schweinfurt gegen 50 reisende Schläge und und 1593 Tauben. 1, 2, 7, 8, 9, 10, 12, 15, 17, 18, 19, 20 ,21, 23, 24, 25, 33, 35, 36 usw. und 34 Tauben im 1/10 sowie 9 im 1%. Von ihren gesetzten 61 Tauben bringen sie 54 in die Preisliste.

In der RV Hagen fliegt Dieter Posadowsky mit 48 Preisen von 63 gesetzten Tauben an die Spitze. Auf dem Flug ab Worbis über 200 Kilometer gegen 25 Züchter und 1058 Tauben fliegen 28 in das erste 1/10 und 4 in das 1%. 2, 3, 4, 9, 27, 28,32, 34, 35, 36, 38, 40, 41, 41, 51, 52, 53, 54, 55,56, 57, 58 usw.

Die Ränge 1, 2, 3, 4, 5,6, 10, 12, 19, 31, 38 belegen Blankertz und Lippert aus der der RV Wuppertal. Gegen 26 Züchter und 983 Tauben ab Aschaffenburg über 200 Kilometer platzieren sie 42 von 65 gesetzten Tauben in den Preisen. 27 Tauben im 1/10 und 7 im 1%.

In der Neuen Bergischen Reisevereinigung spielt Celik Kazim äußerst erfolgreich. Von 81 gesetzten Jungtauben landen 54 in den Preisen. Gegen 37 Züchter und 1069 Tauben ab Rottendorf über 255 Kilometer spielt er seine Jungtauben auf die Ränge 1, 2, 3, 4, 5,, 6,, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 17, 23, 25, 28, 29, 30 , 31, 32, das sind 35 Tauben im 1/10 und 11 im 1%.

H. Di Bartolomeo aus der RV Nordhorn setzt 66 Tauben und platziert 41 in den Preisrängen. Gegen 20 Züchter und 620 Tauben ab Rheinböllen über 275 Kilometer lautet das Ergebnis 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 10, 11, 13, 15, 16, 17, 18, 20, 21, 22, 23, 24, 25 , 27, 28. So sitzen 28 im1/10 und 7 im 1%.

Die SG Eßer und Alina aus der RV Nievenheim ist gewohnt stark. 1,1, 1, 1, 5,  6, 7, 8, 9, 19, 20, 21, 22, 23, 25, 28, 30, 30 33, 38 usw. gegen 31 Mitstreiter und 936 Tauben und auch 52 Tauben im 1/10 und 9 im 1%. Der Flug lief ab Wertheim über 245 Kilometer. Von 102 gesetzten Tauben fliegen 76 in die Preise.

In der RV Mittelerft zeigt Heinz Ulrich zu was seine Renner im Stande sind. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14 16, 17, 21, 24 auf dem Flug ab Reims über 250 Kilometer und 69 Preise von 83 gesetzten Tauben. Das entspricht 33 Tauben im 1/10 und 10 im 1%.

Eine Preisausbeute von fast 100 % hat die SG E. und Th. Dieckmann aus der RV Kiel. 20 gesetzt und 19 Preise. 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 18, 21 32, 33 und 16 Tauben im 1/10 auf dem Flug ab Oranienburg über 270 Kilometer.

Tanja Borowitz spielt ebenfalls fast 100 % in die Preise, 30 gesetzt und 27 Preise. In der RV Brunsbüttel fliegt sie gegen 35 Züchter und 1351 Tauben wie folgt: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12,13, 14, 15 und 26 Tauben im1/10 sowie 14 im 1%. Der Flug ab Demmin lief über 244 Kilometer.

Stefan Katzenellenbogen aus der RV Burg bringt von 69 gesetzten Tauben 58 in die Preise. Auf dem Flug ab Oelde über 265 Kilometer gegen 17 Mitstreiter und 706 Tauben lautet das Ergebnis 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55 usw. 44 Tauben fliegen in das 1/10 und 7 in das 1%.

Ein sehr erfolgreiches Wochenende hatte Herbert Wiesner aus der RV Bochum / Nord. 26 Preise von 28 gesetzten Tauben. Gegen 29 Züchter mit 875 Tauben reichte es zu den Platzierungen 1, 2, 3, 4, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 24 ab Gelnhausen über 205 Kilometer. Dies sind 19 Tauben im 1/10 und 4 im 1%.

Norbert Stolorz aus der RV Wanne Eickel gewinnt den Flug ab Wertheim und erringt insgesamt 48 Preise von 59 gesetzten Tauben. 1, 3, 12, 15, 17, 17, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 28, 31, 33, 35, 39,  usw. Der Flug lief ab Wertheim über 257 Kilometer. Gegen 51 Züchter mit 1618 Tauben sind dies 6 Tauben im 1% und 27 im 1/10.

In der RV Rhein - Ahr trugen Cremerius und Schöneck die Siegermedaille davon. 1, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 17, 18, 19, 20 , 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 32, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48 usw. gegen 24 Züchter und 900 Tauben. 45 Tauben im 1/10 und 7 im 1%. Selbst setzten sie 102 Tauben und flogen 63 Preise. Der Preisflug lief über 265 Kilometer.