Direkt zum Inhalt

Alharith Loft (Saudi-Arabië) gewinnt den 1. Intnat. Skaka – 1.034 km

Die siegreiche Täubin stammt aus einer Kreuzung von Originalen von Carlo Gyselbrecht, Geoff & Catherine Cooper und Batenburg-van de Merwe.

Der Flug von Skaka in Saudi-Arabien kann in etwa mit dem Flug von Barcelona in Europa verglichen werden. Der Flug gilt dort auch als internationaler Klassiker mit praktisch derselben Entfernung wie Barcelona, und überschreitet also den Gipfel von 1.000 km und mehr. 
Der siegreichen Taube von Alharith Loft gelang es, die Entfernung von 1.034 km bis zu ihrem Schlag am Auflasstag zu bewältigen. Eine fantastische Leistung, denn nur 4 Tauben schafften es, am Auflasstag ihren Schlag zu erreichen. Diese Leistung beeindruckt noch mehr, wenn man weiß, dass diese Täubin - die ‘584’ mit der Ringnummer kSA23-0099584 - im Jahr 2023 aus dem Ei schlüpfte. Eine frühe Jährige, die den 6.896 teilnehmenden Tauben das Nachsehen gab.  

Siegerin 1. Intnat. Skaka - 1.034 km

Aus ihrem Stammbaum kann man ersehen, dass in den Adern dieser ‘584’ ein Meer von Siegerblut fließt, das aus edelstem westeuropäischen Marathon-Blut besteht. Ihr Vater ist ein Original von Carlo Gyselbrecht aus Knesselare und trägt die Ringnummer BE18-4237688. Er ist ein direkter Sohn von einem der Superzuchtvögel von Carlo, nämlich dem Crack Ad NL10-1646352 (1. As-Taube ZLU-Flüge 201 von Ad Pegels), gepaart mit Vanessa BE17-4063580 (eine Kreuzung Blauwe Vanbruaene 780 x Tochter Zwart Goud-Jellema).
Die Mutter kSA22-094702 stammt aus einer Kreuzung eines Originals von Goeff & Catherine Cooper GB18-48785 (aus Sumerian Laureaat gepaart mit einer Tochter New Laureaat x Kleine Jade) x einer original Täubin von Batenburg-van de Merwe NL17-1261675 (aus dem 1. Internat. Barcelona Sumerian Fighter NL10-3025405 von Leo Roks x 2. Nat. Barcelona-Gewinnerin Saar NL14-1559574 von Jelle Jellema).

Dass gutes Blut sich immer wieder durchsetzt, wird auch hier einmal mehr deutlich gemacht. Dieses Weibchen vollbrachte nicht nur für Alharith Loft eine glanzvolle Leistung, die man einrahmen sollte, sondern auch Carlo Gyselbrecht, Geoff & Catherine Cooper, Hugo Batenburg-van de Merwe und Jelle Jellema können damit ihren ohnehin schon reich gefüllten Ehrenlisten einen weiteren Glanzpunkt hinzufügen.